Die IBM Managed Mobility Services können Folgendes beinhalten:

Management von Mobilgeräten für Bereitstellung und Kontrolle

Der zentrale Service – das Management von Mobilgeräten (MDM) – unterstützt Produkte wie IBM Fiberlink, Maas360, Air Watch, MobileIron und JAMF. Ihre IT-Abteilung oder ein Drittanbieter kann Geräte mit den Betriebssystemen iOS, OS X, Android, Google, BlackBerry und Windows bereitstellen und managen. Die IT kann von einer zentralen Stelle aus Geräte autorisieren, Kennwörter zurücksetzen, Geräte sperren oder die darauf gespeicherten Daten löschen und den Benutzerzugriff kontrollieren, basierend auf den von Ihnen festgelegten Sicherheitsrichtlinien.

Breite Unterstützung für die meisten Geräte

Die Services ermöglichen Bereitstellung, Management und Support der gängigsten Smartphones, Tablets, Mac-Computer, PCs und der robusten Spezialgeräte. Sie unterstützen Macs, PCs sowie Android-, Google-, Windows- und BlackBerry-Geräte und decken Smartphones, Tablets und robuste Spezialgeräte ab. Diese abonnementbasierten IBM Services bieten Ihnen durch verschiedene Geräte-, Nutzungs- und Serviceoptionen Verlässlichkeit, Flexibilität und Kosteneffizienz, ganz gleich, mit welchen Geräten Ihre Mitarbeiter arbeiten.

Containerisierung für sicheren Zugriff und geringeres Risiko

Die Containerisierung schützt Apps und Daten von Unternehmen, indem diese auf jedem Gerät in separate Umgebungen unterteilt werden. Die Sicherheitsrichtlinien Ihres Unternehmens werden auf den Arbeitsbereich angewendet, der ein starkes Kennwort für den Zugriff erfordert. Arbeitsdaten können nicht in den privaten Bereich des Geräts kopiert werden und geschäftliche E-Mails können nicht über einen privaten E-Mail-Account weitergeleitet werden. Sofern erforderlich, kann der Arbeits-Container per Remote-Zugriff gelöscht werden, während die privaten Daten intakt bleiben.

Auswahl aus einem kundenspezifischen App-Store

Durch die Einrichtung und das Management eines unternehmenseigenen App-Stores für mobile Apps können Sie bestimmte Apps empfehlen oder blockieren, basierend auf Richtlinien, Benutzerrollen und Gruppenberechtigungen. Damit können Sie Apps und Updates an alle Mitarbeiter verteilen. Zudem können Sie App-Installation, -Nutzung, -Datenspeicher und mehr verfolgen und Apps schnell löschen, wenn ein Mitarbeiter an eine andere Stelle im Unternehmen wechselt oder das Unternehmen verlässt.

Enterprise-Gateway für sicheres Browsen

Wenn Sie die größere Sicherheit der Containerisierung nicht benötigen, können Sie ein Enterprise-Gateway nutzen, das über einen einzelnen Browser verfügbar ist. Diese Option können Sie weiter ausbauen, indem Sie den Zugriff vom Gerät eines Mitarbeiters auf der Basis von dessen Rolle, Gruppenzugehörigkeit oder besonderen Anforderungen einschränken. Die zu und von dem Gerät übertragenen Daten werden verschlüsselt. Wenn ein Gerät gegen die Sicherheitsrichtlinie Ihres Unternehmens verstößt, können Sie die Gerätesperre aktivieren.

Sicheres Management von Inhalten

Über Ihr Enterprise-Gateway können Sie den Benutzern sicheren Zugriff auf Inhalte von ihren Mobilgeräten ermöglichen. Daten werden sowohl während der Übertragung als auch auf dem Gerät verschlüsselt und die meisten Dokumenttypen werden unterstützt. Der Browser-Zugriff wird durch das Management des Zugriffs von Geräten auf der Basis der Anforderungen oder Gruppenzugehörigkeit eines Mitarbeiters ermöglicht. Die Berechtigung zum Zugriff auf Inhalte kann Benutzern wieder entzogen werden, wenn ihre Geräte nicht mit der Unternehmensrichtlinie übereinstimmen.

Funktionsweise sehen

Weitere Informationen