Häufig gestellte Fragen

Hier erhalten Sie Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen zu diesem Produkt.

Ein Managed-Service-Angebot für das Hosting der z/OS-Betriebsumgebung eines Kunden in einer gemeinsam genutzten physischen Infrastruktur. Jedem Kunden wird der erforderliche Umfang an Server-, Speicher- und Bandressourcen aus einem gemeinsamen, geschützten Ressourcenpool in der Infrastruktur von CMS on z Systems zugeteilt.

Ja, CMS on z Systems sind so sicher wie die Ausführung auf einem dedizierten Mainframe-Server und Sie profitieren von der „Common Criteria“-Sicherheitszertifizierung nach EAL5+. Die Umgebung von CMS on z Systems entspricht den IBM SO-Standardsicherheitsrichtlinien und wird für die ITCS104- und ISEC-Sicherheitsstandards zugelassen.

Ein internes Modell erweist sich in den meisten Fällen als teurer und lenkt das Unternehmen von seinem Kerngeschäft ab. Die Mainframespezialisten von IBM verfügen über die Erfahrung, um eine Multi-Tenant-Infrastruktur mit Virtualisierungstechnologie auf IBM z Systems bereitzustellen. Damit profitieren Sie von mehr Flexibilität und Skalierbarkeit.

CMS on z Systems bieten Unternehmen, die Mainframes einsetzen, ein optimiertes Bereitstellungsmodell, das durch niedrigere Betriebskosten sowie mehr Flexibilität und Anpassbarkeit besticht. Dabei wird der Zugriff auf die neuesten Technologien und Innovationen von IBM standardisiert.

Im Rahmen von IBM CMS on z Systems sind Hardware, Software und Services in einer einzigen Gebühr vereint. Das Angebot vereinfacht die Nutzung und umfasst viele Elemente, die in der Regel nicht in den Kosten einer On-Premises-Lösung eingeschlossen sind, z. B. Stellfläche, Stromversorgung und Kühlung.

Für CMS on z Systems gilt ein nutzungsorientiertes Verbrauchs- und Bereitstellungsmodell für konfigurierbare IT-Ressourcen (MIPS, Speicherumfang).

Verteilte Server werden mit CMS on z Systems genauso kommunizieren, wie sie dies heute mit Ihrer Infrastruktur tun. Je nach Anwendung können einige verteilte Server im gleichen Rechenzentrum angesiedelt werden wie die IBM Infrastruktur.

Ja. Die Kunden können Serviceänderungen anfordern, um die ihnen zugeteilte Menge von MIPS-, Speicher- oder Bandressourcen zu erhöhen oder zu verringern. Diese Änderungen können entweder vorübergehend sein, um Spitzenbelastungen zu bewältigen, oder permanent, um kontinuierliche Expansion zu unterstützen.

Ja. Der Service basiert auf vorhandenen Multi-Tenant-Mainframefunktionen, die in verschiedenen Ländern schon existieren – bereits heute mit über 60 Kunden. Im Ressourcenabschnitt finden Sie entsprechende Kundenreferenzen.

Im Rahmen von IBM CMS on z Systems gelten strenge Richtlinien hinsichtlich Isolation, Virtualisierung, Datenschutz und Sicherheit, um den Anforderungen der Mainframe-Kunden gerecht zu werden.

Funktionsweise sehen

Jetzt kaufen und loslegen