In IMS System Management for z/OS enthaltene Tools

IMS Configuration Manager for z/OS

Protokollieren Sie Änderungen und implementieren Sie Änderungen an Dutzenden von Standorten weltweit. Senken Sie die Kosten für die Implementierung der dynamischen Ressourcendefinition (DRD) und das Management von Systemparametern und MODBLK-Ressourcen. Sie können die Verwaltung Ihrer Konfiguration standardisieren und erhalten ein vollständiges Prüfprotokoll aller Änderungen. Sie können Definitionen mit einer zuverlässigen, differenzierten Zugriffskontrolle schützen und neue IMS™-Anwendungen schneller in die Produktionsumgebung überführen.

IMS Connect Extensions

Automatisieren Sie Maßnahmen zur Reaktion auf Workload-Änderungen und Verarbeitungskapazität. Verwenden Sie eine grafische Oberfläche, um Operationen auszuführen. Sie können eine verteilte Workstation für die Überwachung und Kontrolle einsetzen und Type-1-Befehle von der ISPF-Befehlsshell und einer grafischen Konsole eingeben. Vereinfachen Sie die Implementierung von IBM® WebSphere®- und SOAP-Clients. Erstellen Sie Berichte mit IBM IMS™ Performance Analyzer for z/OS®. Lösen Sie Probleme mit IBM IMS Problem Investigator for z/OS und sehen Sie sich Berichte zur TCP/IP-Aktivität mit IBM OMEGAMON® XE for IMS on z/OS an.

Unterstützung für IMS Extended Terminal Option (ETO)

Sie können die ETO managen, implementieren, anpassen und ihre Vorteile nutzen sowie die individuelle Anpassung ermöglichen. Formatieren Sie „Anmeldung erforderlich“ und „Anmeldung abgeschlossen“ und geben Sie Ihren eigenen MFS-Formatnamen an. Sie können Terminalsitzungen automatisch löschen und Sicherheitsberechtigungen für IMS-Befehle ausführen. Legen Sie globale Optionen fest und ermöglichen Sie den Benutzern die Definition neuer Terminals. Die Lösung unterstützt mehrere Versionen von IMS, 3270-Terminals und -Drucker, SLU1-Konsolen, SLU3-Geräte, LU6.1-Sitzungen, SLUTYPEP-Sitzungen, Remote-LTERM-Namen und OTMA-LTERM-Namen.

IMS Program Restart Facility

Sie können abnormal beendeten und daher neu gestarteten Jobs die neueste Prüfpunkt-ID zuordnen und einen erweiterten Neustart für alle Jobs, die neu gestartet werden müssen, erzwingen. Die Lösung stellt sicher, dass die korrekte Protokolldatei und die korrekte Prüfpunkt-ID beim Neustart verwendet werden. Sie können die Prüfpunktverarbeitung umgehen, einen Rückgabecode ungleich null als Abbruch markieren und eine Batch-Nachrichtenverarbeitung (BMP) über Bedienerbefehle anhalten und neu starten – ohne den Job zu stoppen.

IBM IMS Queue Control Facility

Die Lösung führt Funktionen auf mehreren CECs in einem Sysplex mit anderen Servern der IMS Queue Control Facility aus. Sie erkennt einen IMS-Kaltstart oder -Warmstart automatisch und initiiert eine Requeue-Aktion. Definieren Sie bis zu zehn Bereiche im gesamten Warteschlangenbereich, um kleine oder große Nachrichten zu überwachen. Die Lösung bietet Funktionen für Überlaufschutz, Nachrichtenverarbeitung, Wiederherstellung und Wartung.

IMS Sysplex Manager for z/OS

Dieses Tool ist dafür konzipiert, von IMS generierte Echtzeitdaten, Daten im Zusammenhang mit CSL-Komponenten und Daten in CF-Strukturen (Coupling Facility) anzuzeigen. Es zeigt Einträge in der Struktur des IMSplex Resource Manager (RM) an und löscht sie, überwacht die Tiefe der Zielwarteschlange und zeigt IMS Connect in der Komponentenlistenanzeige an. Das Tool überwacht lange IRLM-Sperren und zeigt IRLM-Statistiken an. Es steuert IMS-Systemabläufe in einer Sysplex-Umgebung und bietet Unterstützung bei der Definition von Transaktionen. Es löscht mehrere RM-Struktureinträge und erfasst Dumps von IMS-Adressbereichen.

Weitere Informationen

Jetzt kaufen und loslegen