Automatisierung von Prüfpunkt, Backout und Neustart von IMS-Batch-Jobs

Die IBM® IMS™ Program Restart Facility for z/OS® automatisiert die Prüfpunkt-, Backout- und Neustartverarbeitung von IMS-BMP-Programmen (Batch Message Processing) und IMS-Batch-DLI/DBB-Programmen. Sie steuert den Prozess der Auswahl einer Prüfpunkt-ID, indem sie die korrekte Protokolldatei, die verwendet werden soll, ermittelt und den Neustartjob programmgesteuert erstellt. Sie überwacht die Anzahl der von der Batch-Anwendung erstellten Prüfpunkte, um festzustellen, ob während eines bestimmten Zeitraums zu viele oder zu wenige erstellt wurden. Durch den automatischen und korrekten Neustart abgebrochener IMS-Batch-Jobs können Sie manuelle Fehler vermeiden und die IMS-Verfügbarkeit erhöhen.
IMS Program Restart Facility for z/OS

Reduzierung von Fehlern

Durch die programmgesteuerte Ermittlung der letzten Prüfpunkt-ID für Neustarts von Batch-Programmen können Sie manuelle, fehleranfällige Prozesse vermeiden und den reibungslosen Betrieb von IMS-Systemen sicherstellen.

Vermeidung von Datenfehlern

Durch den Neustart eines Jobs am korrekten Prüfpunkt können Sie Datenfehler minimieren, die aus der Durchführung von Neustarts ohne Festlegung einer Prüfpunkt-ID entstehen können.

Höhere Verfügbarkeit

Wenn Sie Fehler vermeiden, vermeiden Sie auch Verzögerungen und längere Unterbrechungen des Datenbankbetriebs. Mit der IMS Program Restart Facility for z/OS können Sie die Effizienz und Zuverlässigkeit Ihres Systems verbessern.

Leistungsmerkmale der IMS Program Restart Facility for z/OS

  • Automatischer Neustart von BMP-Programmen
  • Optionen für Backout und Neustart
  • Prüfpunkterstellung in Batch-Programmen
  • Backout bei Bedarf
  • Automatischer Neustart von Batch-Programmen
  • Datenbankverfügbarkeit nach einem Fehler