Die Vorteile von IMS Problem Investigator for z/OS für Unternehmen

IMS™ Problem Investigator for z/OS® ist ein Protokollanalysetool für alle IMS-Problembestimmungstasks. Mit IMS Problem Investigator wird deutlich, wie der Verarbeitungsablauf in IMS aussieht.

IMS Problem Investigator ist Teil des IMS Performance Solution Pack. Das Paket vereint die Features und Funktionen von IMS Connect Extensions, IMS Performance Analyzer und IMS Problem Investigator. Mit dieser Toolkombination können Sie von folgenden Vorteilen profitieren:

  • Höhere Produktivität von Problemanalysten
  • Effizientere IMS-Anwendungsleistung
  • Bessere Auslastung der IMS-Ressourcen
  • Höhere Systemverfügbarkeit
IMS Problem Investigator for z/OS

Analyse Ihrer IMS-Transaktionen

Verfolgen Sie den Transaktionszyklus über IMS und IMS Connect. Sie erhalten Informationen zu Transaktionszeiten, Ereignislatenzen, Antwortcodes etc.

Ermittlung von Datenbankproblemen

Ermitteln Sie Probleme auf der Datenbankseite von IMS, indem Sie kritische Informationen erschließen, z. B. wer eine Datenbank aktualisiert hat, wann die Datenbank aktualisiert wurde und wie sich die Änderungen rückgängig machen lassen.

Höhere Leistung

Diagnostizieren Sie Leistungsprobleme auf der Transaktionsmanagementseite von IMS, indem Sie Transaktionen von Anfang bis Ende verfolgen. Mit dem IMS Problem Investigator können Sie bestimmen, wo es zu Engpässen kommt.

Höhere Produktivität

Finden Sie das Problem schneller, zuverlässiger und mit mehr Sicherheit. Sie können Protokolldateien für Berichts- und Extraktionsverarbeitung auswählen und die Problemursache schnell ermitteln.

Mehr Einblick in IMS

Hier gewinnen Sie Einblick, wie IMS funktioniert, und können die Unsicherheiten beim Programmdebugging beseitigen.

Erkennung des Gesamtzusammenhangs

Wiederholen Sie die gesamte IMS-Transaktion von Anfang bis Ende mit einem einzigen Produkt und über eine einzige Anzeige – Db2®- und MQ-Ereignisse eingeschlossen.

Weitere Informationen über IMS Problem Investigator for z/OS

  • Interaktive Problembestimmung
  • Transaktionsverfolgung
  • Drilldown für detaillierte Analyse
  • Formatierung und Darstellung von Protokolldaten aus verschiedenen Quellen