Automatisieren Sie das Klonen von IMS mit dem IBM IMS Cloning Tool for z/OS

Mit dem IBM® IMS™ Cloning Tool for z/OS® ist es einfach, IMS-Subsysteme und -Datenbanken schnell zu klonen, um die Datenverfügbarkeit zu erhöhen. Das IMS Cloning Tool nutzt Technologie zum schnellen Kopieren von Daten in Kombination mit der Automatisierung und Reduzierung manueller Schritte. Damit sorgt es für höhere Produktivität und reduziert Ausfallzeiten und die Kosten für die Erstellung einer exakten Kopie oder für das Klonen eines IMS-Subsystems und einer IMS-Datenbank erheblich. Mit dem Tool können Sie schnell vollständige IMS-Subsysteme klonen oder Datenbanken auswählen, das Management des Klonens durch die Automatisierung und eine benutzerfreundliche Oberfläche vereinfachen, die Produktivität der Mitarbeiter steigern und Fehler durch die Vermeidung arbeitsintensiver, manueller Aufgaben reduzieren.

Einfacheres Management des Klonens

Optimieren Sie Klonaktivitäten durch die Kombination der ISPF-Schnittstelle und -Hilfe mit dem IBM Db2® Cloning Tool. Durch den Zugriff auf beide Produkte ist es einfacher, alle Dateinamen zu finden und Daten auszuwählen.

Zeitersparnis durch Automatisierung

Nutzen Sie die Automatisierung, um neue Zieldatenbankdefinitionen auf dem Zielsystem zu erstellen, aktualisierte Dateien in der Ziel-IMS-Datenbank zu löschen und interne Informationen zu aktualisieren, um umbenannte Dateien korrekt wiederzugeben.

Verbessertes Management von Datenbankkopien

Mit dem Tool können Sie konsistente Kopien von Datenbanken erstellen, indem Sie Protokolle anwenden, wenn eine nicht exakte Kopie verwendet wird. Sie können IMS-Datenbanken innerhalb desselben Subsystems oder in ein anderes Subsystem kopieren.

Höhere Produktivität

Mit den transaktionell konsistenten Kopien des Tools erhalten die Benutzer ununterbrochenen Zugriff auf Anwendungen. Sie können manuelle Klonprozesse reduzieren, indem Sie die entsprechenden Ziel-IMS-Steuerdateien aktualisieren.

Reduzierung von Fehlern

Da eine erneute Erstellung von Indizes nicht nötig ist, können Sie die Dauer und Zahl der Klonschritte reduzieren. Automatisieren Sie die Bereinigung zuvor aktualisierter Ziel-IMS-Dateien und verifizieren Sie, dass alle erforderlichen Daten enthalten sind.

Schnelles Klonen von IMS-Subsystemen

Aktualisieren Sie Testumgebungen oder erstellen Sie neue mit schnellen Replikations- und weiteren Datenkopierprozessen. Speicherorientierte Technologie kopiert das IMS-System und die Daten, reduziert den Zeitaufwand und minimiert Ausfälle.

Wichtige Leistungsmerkmale

  • Klonen vollständiger IMS-Subsysteme
  • Unterstützung der gemeinsamen Datennutzung
  • Ausführung von IBM FlashCopy oder STK SnapShot
  • Nutzung von SMS-Optionen