Feature-Highlights

Maximiert die z/Architecture

Generiert Code, um die zEC12-, z13™- und z14™-Prozessoren bestmöglich zu nutzen.

Verbessert die Leistung von COBOL-Anwendungen

Verbessert die Leistung von COBOL-Programm-Modulen ohne Änderung der Programmlogik.

Unterstützt die Problembestimmung

Unterstützt die Problembestimmung für IBM Debug for z Systems® (früher IBM Debug Tool for z/OS®), IBM Fault Analyzer for z/OS und IBM Application Performance Analyzer for z/OS.

ABO-Einsatzszenario – Manuell

Der Benutzer wählt Objekte aus, die optimiert und bereitgestellt werden sollen, und verwendet hierbei JCL unter z/OS 2.1, 2.2 und 2.3.

ABO-Einsatzszenario – Automatisch

Der Benutzer wählt Objekte aus und stellt diese bereit unter Verwendung der Konfigurationsoptimierung unter z/OS 2.2 und 2.3.

Technische Details

Softwarevoraussetzungen

z/OS 2.1, 2.2 oder 2.3 mit erforderlichen PTFs

    Hardwarevoraussetzungen

    • z14
    • z13 und z13s
    • zEnterprise EC12
    • zEnterprise BC12

    Technische Spezifikationen

    • Optimiert Programm-Module, die mit VS COBOL II 1.3 bis hin zu Enterprise COBOL Version 4 kompiliert wurden.
    • Wird ausgeführt unter z/OS 2.1, 2.2 und 2.3
    • Unter z/OS 2.2 und 2.3 ist ein neues Feature zur automatischen Bereitstellung optimierter Binärdateien verfügbar.
    Gesamte Liste der technischen Spezifikationen anzeigen