So funktioniert das IBM X-Force Exchange Software Development Kit

Zugang zu einer URL- und IP-Filterdatenbank

Die Datenbank des X-Force Exchange SDK enthält mehr als 130 Millionen Einträge mit über 25 Milliarden untersuchten Webseiten und Bildern. Die untersuchten Webseiten und Bilder sind in 73 Kategorien unterteilt, darunter Glücksspiel, Phishing und Malware. Kunden erhalten Benachrichtigungen, die fast 150.000 aktualisierte und neu kategorisierte Websites pro Tag umfassen. Die Filtertechnologie deckt 45 Sprachen und 250 Länder ab.

Erstellung von Profilen von Webanwendungen

Die Technologie für Webanwendungsprofile führt eine detaillierte Analyse von Websites durch, um Erkenntnisse zu der Anwendung bereitzustellen. Die Software erkennt die URL-Semantik von Webanwendungen und ermöglicht es Administratoren, bestimmte Aktivitäten bei webbasierten Anwendungen nicht zuzulassen. Dazu gehören Audio-/Videochat, gemeinsame Datennutzung, Software-Updates, Öffnen einer App, Streaming/Download und Schreiben/Posten/Chatten.

Integrationsmöglichkeiten

Mit der API können Sie URLs kategorisieren, Richtlinien für Webanwendungen festlegen und weitere Filterfunktionen konfigurieren. Ein Softwarelizenzierungssystem verwaltet das Ablaufdatum von Subskriptionen und erstellt Nachweistickets.

Zugriff auf eine API über Ihre bevorzugte Programmiersprache

Mit IBM X-Force Exchange Node SDK (XFE Node SDK) ist es einfach, Ihre vorhandenen Workflows in Node.js um die umfangreichen Bedrohungsdaten der IBM X-Force zu ergänzen, ohne dass Sie Kenntnisse in der Funktionsweise der REST-APIs benötigen. XFE Node SDK ist gut dokumentiert und vereinfacht den Einstieg in die Nutzung von IBM X-Force Exchange. XFE Node SDK ist eine Open-Source-Komponente, die im Rahmen der Lizenz für Apache 2 kostenfrei verfügbar ist.

Nutzung von gemeinsamem Wissen über Sicherheitsbedrohungen mit X-Force

Video ansehen

Technische Details

Softwarevoraussetzungen

Die Softwarevoraussetzungen für das IBM X-Force Exchange SDK finden Sie hier:

    Hardwarevoraussetzungen

    IBM X-Force Exchange ist eine Cloud-basierte Plattform. Die Hardwarevoraussetzungen betreffen Geräte, auf denen die neueste Version von Firefox, Chrome, Internet Explorer oder Safari ausgeführt werden kann.

      Technische Spezifikationen

      Nachdem Sie sich für eine IBM ID registriert haben, müssen Sie Ihren Account mithilfe des API-Tokens verifizieren, das Sie per E-Mail erhalten. Hier finden Sie eine vollständige Liste der technischen Spezifikationen:

        Gesamte Liste der technischen Spezifikationen anzeigen

        Funktionsweise sehen

        Jetzt kaufen und loslegen