Feature-Highlights

Integration der Workbench

Mit dem Menu Manager können Sie das Kontextmenü vollständig anpassen. Erstellen Sie benutzerdefinierte Aktionen und Menüs und ordnen Sie die Menüs TPF Toolkit-Objekten im TPF Toolkit Project Navigator zu. Sie können Makefiles und Konfigurationsdateien erzeugen und verwalten sowie TPF Toolkit-Projekte und -Unterprojekte mit der TPF Make Build Facility erstellen. Analysieren Sie Ihre Testsuites mit dem Code Coverage Tool. Integrieren Sie SCM-Tools (Software Configuration Management) mittels der anpassbaren Oberfläche.

Remote-Zugriff auf Systeme

Der Remote Systems Explorer stellt eine grafische Oberfläche für z/OS-, TPF-, Linux- und Windows-Systeme in Ihrem Netzwerk bereit. Er erlaubt die Definition und das Management von Verbindungen zu unterstützten Systemen und die Arbeit mit Remote-Dateien und -Ordnern. Ein 3270-Host-Emulator ermöglicht Ihnen den Zugriff auf Ihre TPF-Systeme in der Entwicklungsumgebung. Mit der Funktion für die Remote-Kompilierung und -Assemblierung können Sie Builds auf z/OS UNIX System Services oder Linux for zSeries von Ihrer Workstation aus aufrufen.

Nutzung von lokalen und Remote-Editoren

Der LPEX-Editor bietet neben den allgemeinen Funktionen eines Workstation-Editors zusätzliche Funktionen über Spracherweiterungen, die C, C++, SabreTalk und High Level Assembler unterstützen. Mit dem Remote-C/C++-Editor können Sie lokale und entfernte C- und C++-Dateien bearbeiten. Sowohl der LPEX-Editor als auch der Remote-C/C++-Editor stellen Funktionen für die Syntaxhervorhebung, Content-Assist, die „Save As“-Aktion, Zeilenumbruchkonvertierungen, automatische Kommentierung und eine Gliederungsansicht bereit.

Entwicklung von Web-Services für Provider und Nutzer

Das TPF Toolkit ermöglicht Ihnen die Entwicklung, die Implementierung und das Management von Web-Services. Es stellt Tools bereit, mit denen Sie Web-Services für Provider und Nutzer entwickeln können. Assistenten unterstützen Sie bei der Erstellung von WSDL-Dateien, Wrappern und Stub-Programmvorlagen für Web-Services sowie Deployment-Deskriptoren für Web-Services und SOAP-Nachrichtenhandler, die auf dem z/TPF-System implementiert werden.

Remote-Debugging

Der Remote-Debugger für das TPF Toolkit ist ein interaktiver Debugger auf Quellenebene, der Anwendungsquellendateien und die darin enthaltenen Funktionen anzeigt. Der Remote-Debugger ermöglicht Ihnen die Fehlerbehebung bei High Level Assembler-, C- und C++-Anwendungen. Sie können die Ausführung steuern und Variablen, Register, Speicher, Aufruf-Stacks, TPF-Steuerblöcke und weitere Elemente überwachen. Starten und stoppen Sie die Erfassung von Trace-Protokollen über die Debug-Ansicht, während die zugehörige Debug-Sitzung aktiv ist.

Download von Trace-Dateien

Das TPF Toolkit enthält ein vollständig integriertes Feature für die Leistungsanalyse, das Trace-Dateien automatisch von TPF herunterlädt und direkt in die Profilerstellungsperspektive lädt. Die erweiterte Anzeigefunktion für Trace-Protokolle bietet grafische Hierarchie- und Analyseansichten, die konfigurierbar sind. So können Sie Leistungsengpässe und weitere wichtige Statistiken auf einfache Weise erkennen.