Vorteile von QRadar SIEM für Ihr Unternehmen

IBM® QRadar® SIEM erkennt Unregelmäßigkeiten, deckt hochentwickelte Sicherheitsbedrohungen auf und beseitigt falsch-positive Ergebnisse. Es konsolidiert Protokollereignisse und Daten zu Abläufen im Netzwerk von Tausenden von Geräten, Endpunkten und Anwendungen im gesamten Netzwerk. Es nutzt anschließend eine erweiterte Sense Analytics Engine für die Normalisierung und Korrelation dieser Daten und ermittelt Sicherheitsverstöße, die untersucht werden müssen. Wahlweise kann auch IBM Security X-Force® Threat Intelligence und damit eine Liste potenziell zerstörerischer IP-Adressen integriert werden, z. B. Malware-Hosts, Spamquellen und andere Sicherheitsbedrohungen. QRadar SIEM wird als lokale Lösung und in einer Cloudumgebung angeboten.

Einblicke nahezu in Echtzeit

Erfassen Sie Protokollereignisse und Daten zu Abläufen im Netzwerk nahezu in Echtzeit, und wenden Sie erweiterte Analysen an, um Sicherheitsverstöße aufzudecken.

Reduzierung und Priorisierung von Warnhinweisen

Konzentrieren Sie Untersuchungen von Sicherheitsanalysten auf wenige, einfach zu verwaltende, verdächtige und sehr wahrscheinliche Sicherheitsvorfälle.

Optimierung der Erkennung von Sicherheitsbedrohungen

Mit unterstützenden Daten und Kontextangaben für eine einfachere Untersuchung können Sie wichtige Sicherheitsvorfälle und -bedrohungen erkennen und nachverfolgen. Sie können detaillierte Berichte über den Datenzugriff und Benutzeraktivitäten erstellen.

Einfache Einhaltung von Bestimmungen

Durch zahlreiche anpassbare Berichte und Vorlagen werden interne Unternehmensrichtlinien und externe regulatorische Bestimmungen eingehalten.

Wichtige Leistungsmerkmale

  • Erkennen von Betrugsfällen, Bedrohungen durch Insider und erweiterte Bedrohungen
  • Umgehende Normalisierung und Korrelation von Sicherheitsvorfällen
  • Wesentliche Ereignisse und Bedrohungen erkennen, verfolgen und verknüpfen
  • Implementierung von QRadar SIEM als lokale Lösung oder in Cloudumgebungen
  • Schnelle und kostengünstige Hinzunahme von Speicher- und Verarbeitungskapazität
  • Durchsetzung von Datenschutzrichtlinien
  • Know-how zu Sicherheitsbedrohungen von IBM X-Force
  • Zusammenarbeit und Management zur Vermeidung von Sicherheitsbedrohungen
  • Integration mit Hunderten von Produkten von IBM und anderen Anbietern