Finden Sie Sicherheitsrisiken und -lücken in Datenbanken

IBM Guardium Vulnerability Assessment überprüft Dateninfrastrukturen (Datenbanken, Data-Warehouses und Big-Data-Umgebungen) im Hinblick auf Schwachstellen und empfiehlt Abhilfemaßnahmen. Die Lösung erkennt Sicherheitsrisiken wie fehlende Patches, unsichere Kennwörter, nicht autorisierte Änderungen und fehlerhaft konfigurierte Berechtigungen. Sie stellt umfassende Berichte sowie Empfehlungen zur Beseitigung aller Schwachstellen bereit. Guardium Vulnerability Assessment erkennt auch verhaltensbasierte Schwachstellen, z. B. die gemeinsame Nutzung von Accounts, eine übermäßig hohe Zahl von Anmeldungen mit Administratorrechten und ungewöhnliche Aktivitäten außerhalb der Geschäftszeiten. Die Lösung findet Sicherheitsrisiken und -lücken in Datenbanken, die von Hackern ausgenutzt werden können.

Erkennung sensibler Daten

Erkennt und klassifiziert sensible Daten in heterogenen Umgebungen

Schwachstellenprüfung und Erstellung von Berichten

Zeigt detaillierte Berichte zu Berechtigungen und risikoreichen Konfigurationen an

Compliance-Management

Automatisiert Compliance-Prüfungen und das Management von Ausnahmen

Wichtige Leistungsmerkmale von IBM Guardium Vulnerability Assessment

  • Automatisierte Erkennung unbekannter Daten-Assets
  • Klassifizierung sensibler Daten in den erkannten Datenquellen
  • Überwachung von Berechtigungen und Berechtigungsnachweisen für Datenquellen
  • Automatisierte Schwachstellensuche und Konfiguration
  • Vordefinierte Tests auf der Basis von Best-Practice-Standards
  • Erkennung von verhaltensbasierten Schwachstellen
  • Skalierbare Plattform
  • Berichterstellung und Einleitung von Maßnahmen