Fügen Sie visuelle Darstellungen zu Ihren Host-Anwendungen hinzu

IBM® Graphical Data Display Manager (GDDM) umfasst verschiedene Programme, die Darstellungsservices in IBM Anwendungen für die Host-Datenverarbeitung bereitstellen. Diese Services bieten verschiedene Funktionen für die Anzeige von Daten auf IBM Bildschirmgeräten und anderen Geräten. GDDM sendet die Daten an eine Vielzahl verschiedener Geräte, darunter Bildschirme, Drucker, Plotter und PCs mit Host-Verbindung. GDDM empfängt und liest außerdem Eingabedaten: alphanumerische Daten von einer Tastatur, Grafikdaten von einem Tablet oder einer Maus und Bilddaten von einem Scanner.
IBM Graphical Data Display Manager (GDDM)

Erweiterung von Host-Anwendungen

Sie können Grafiken, Bilder und alphanumerischen Text erstellen und auf verschiedenen unterstützten Ausgabegeräten anzeigen oder drucken. Sie können die Geräteeingabe lesen und Anzeigen in unabhängige Fenster unterteilen.

Vereinfachung durch APIs

Nutzen Sie verschiedene Benutzerschnittstellen in Form von APIs, um Grafiken zu erstellen und Diagramme zu zeichnen. Visuelle Daten können in Anwendungsprogramme und GDMM-Dienstprogramme eingegeben und von diesen ausgegeben werden.

Schnelle Verbindung von GDDM

Sie müssen keine eigenen Anwendungen zur Unterstützung von GDDM entwickeln. Viele Softwarepakete von IBM und anderen Anbietern nutzen GDDM – vielleicht verwenden Sie sogar schon eines.

Leistungsmerkmale von IBM Graphical Data Display Manager

  • Subroutinen-APIs
  • Benutzerkontrollfunktion
  • Bildsymboleditor
  • Composite Document Print Utility (CDPU)
  • Dienstprogramme für die Dateikonvertierung
  • Druckwarteschlangenmanager