Wie funktioniert IBM BigFix Inventory?

Management von Assets auf Hunderttausenden von Endgeräten

IBM BigFix Inventory bietet mit einer einzigen Konsole, einem einzigen Server und einem einzigen intelligenten Agenten einen umfassenden Überblick über alle Assets und stellt durch das kontinuierliche Management von Software-Assets sicher, dass Sie stets auf Audits vorbereitet sind. Die Lösung unterstützt Sie beim Management von Software-Assets auf Hunderttausenden von Endgeräten und kann innerhalb von Stunden statt Wochen oder Monaten im gesamten Unternehmen installiert werden.

Umfassender Softwareidentifikationskatalog

Die Softwareidentifikation wird mit Informationen zu mehr als 8.000 Softwareanbietern, 40.000 Softwareprodukten und 105.000 Anwendungssignaturen vereinfacht. BigFix kombiniert erfasste Bestandsdaten mit dem Softwareidentifikationskatalog, um ein durchsuchbares Data-Warehouse zu erstellen, und stellt kontinuierliche Updates über einen Cloud-basierten Update-Service mit Informationen zu kommerziellen Anwendungen und Anbietern bereit. Die Lösung kann auf einfache Weise angepasst werden, um selbst entwickelte und proprietäre Anwendungen ohne erforderliche Codierung zu verfolgen.

Verbesserte Berichterstellung

Sie erhalten innerhalb von Minuten Berichte zum Zustand und zur Compliance von Software-Assets, unabhängig von der Größe der Umgebung, mit Full-Reporting und Sub-Capacity-Reporting. Sie gewinnen Einblick in die Nutzung von Softwarelizenzen und können so Softwarebudgets auf der Basis von Bestands- und Nutzungstrends planen. BigFix unterstützt Sie bei der Planung von Software-Upgrades und Migrationen, da Administratoren mit BigFix feststellen können, welche Endgeräte die Voraussetzungen erfüllen. Zudem legt BigFix Richtlinien für die Einhaltung von Sicherheitsbestimmungen für Software- und Systemkonfigurationen fest.

Ermittlung von Software und Prozessen

Durch die Ermittlung von Software, Prozessen und Dateisystemen sowie die Messung der Hardwarenutzung stellt die Lösung sicher, dass Sie stets auf Audits vorbereitet sind. Diese Funktionen tragen durch die Erkennung nicht genutzter Software außerdem zu Kosteneinsparungen und einem geringeren Sicherheitsrisiko bei. Die Benutzer können Daten zur Nutzung von Softwarelizenzen durchsuchen, um nicht genutzte Software zu erkennen und Audit- und Sicherheitsrisiken einzugrenzen. Die Lösung bietet zusammengefasste Statistiken und Nutzungsdaten, die beim Suchen, Filtern, Sortieren, Anzeigen und Exportieren von Daten erfasst wurden.

Kombination mit IBM Softwareprodukten

Sie können BigFix Inventory mit anderen IBM Softwareprodukten kombinieren, um das Management auf den gesamten Softwarelebenszyklus – von der Anschaffung bis zur Außerbetriebnahme –, einschließlich der Einhaltung von Sicherheitsbestimmungen, auszuweiten. Durch die Kombination mit IBM Control Desk erhalten Sie eine umfassende Lösung für das Software-Asset-Management – einschließlich Softwarelizenzabgleich, Vertragsmanagement und Service-Management. Alternativ dazu können Sie mit IBM BigFix Lifecycle eine umfassende Lösung für das Software-Management und mit IBM BigFix Compliance eine umfassende Lösung für die Kontrolle der Sicherheit wählen.

BigFix Inventory: Individuell angepasste Regeln bei der Softwareklassifizierung

Video ansehen

Technische Details

Softwarevoraussetzungen

Die Softwarevoraussetzungen für IBM BigFix Inventory finden Sie hier:

    Hardwarevoraussetzungen

    Die Hardwarevoraussetzungen für IBM BigFix Inventory finden Sie hier: