Warum Skalierung auf IBM statt auf Standardarchitektur?

Standardarchitekturen haben ihre Grenzen. Wenn Sie Nachfrageschwankungen erwarten und keinen Spielraum für Ausfallzeiten, Lizenzgebühren, Kabelsalat oder Abstürze am Tag Ihres Börsengangs haben, lassen Sie am besten die Finger von Standardarchitekturen. Laut IDC gibt IBM Ihnen die richtigen Server für Ihre unternehmensspezifische Strategie an die Hand. Damit erhalten Sie die Flexibilität, Ihre Multi-Cloud-Strategie umzusetzen.

Skalierbare Server

Scale-out-Server von IBM Power Systems

Profitieren Sie von einer Scale-out-Infrastruktur, die im Laufe der Zeit mit Ihnen wächst. IBM Scale-out-Server eignen sich für Ihr Rechenzentrum, arbeiten gut mit neuen Apps zusammen und bieten Flexibilität sowie Wirtschaftlichkeit für eine Vielzahl von heterogenen Workloads – mit einfacherem Management und weniger Komplexität als bei x86-Systemen.

Beschleunigte Server von IBM Power Systems

Jetzt können Sie datenintensive Workloads wie Deep-Learning-Frameworks und beschleunigte Datenbanken mit hoher Zuverlässigkeit implementieren. Durch die Kombination der innovativen KI-Funktionalität, die Data-Scientists sich wünschen, mit der Zuverlässigkeit, die die IT benötigt, bietet die IBM Power System™ Accelerated Compute Series beispiellose Leistung für modernes High-Performance Computing, Analytics und künstliche Intelligenz (KI).

IBM Hyperconverged Systems

IBM Hyperconverged Systems auf Basis von Nutanix zentralisieren das Management von Servern, Speicher und Software. So werden Standalone-Speichersysteme überflüssig. Diese Lösung für eine hyperkonvergente Infrastruktur kombiniert die Nutanix Enterprise Cloud Platform mit IBM Power Systems, um die Verarbeitung anspruchsvoller Transaktions- und Cognitive-Analytics-Workloads zu vereinfachen.

IBM Z

IBM Mainframes sind dafür bekannt, sich auch von großen Nachfragespitzen nicht aus dem Takt bringen zu lassen. Der IBM z14™ reagiert schnell auf geänderte Geschäftsanforderungen, indem Ressourcen prioritätenbasiert automatisch neu zugeordnet und neue Services schnell und effizient implementiert werden. Er unterstützt bis zu 8.000 virtuelle Maschinen mit 32 TB Arbeitsspeicher und 170 dedizierte Prozessoren.

IBM LinuxONE

Führen Sie mehrere heterogene Workloads parallel aus, sorgen Sie für eine um 50 Prozent schnellere Java-Leistung und skalieren Sie umgehend, um bis zu 2 Millionen Docker-Container zu unterstützen – auch bei Lastspitzen. LinuxONE verarbeitet bis zu 58 Milliarden Datenbanktransaktionen pro Tag mit bis zu 170 Cores (entspricht mehr als 1.000 x86-Cores) auf einem der schnellsten Prozessoren des Markts.

Ressourcen

Evertec

Das größte Transaktionsverarbeitungsunternehmen der Karibik migrierte zur Virtualisierung auf IBM Z®.

SinfoniaRx

Das schnell wachsende Dienstleistungsunternehmen im Gesundheitswesen kann durch die Skalierbarkeit und Leistung von IBM LinuxONE 1 Mrd. US-Dollar einsparen und die Ergebnisse für die Patienten verbessern.

CipherHealth

Durch die Migration seiner Plattform von cloudbasierten Services auf eine On-Premises-Infrastruktur auf Grundlage von IBM Power Systems erzielte CipherHealth enorme Leistungssteigerungen, eine höhere Zuverlässigkeit und drastische Kostensenkungen.

JORI

JORI erstellte einen webbasierten 3D-Konfigurator auf Basis von IBM i. Die Verbraucher und Verkäufer erhalten damit realistische virtuelle Vorschauansichten, die sie beim Geschäftsabschluss unterstützen und die Fertigung beschleunigen.

Rufen Sie uns an unter +49 (0) 800 784 3977 | Prioritätscode: IBM Systeme

Besuchen Sie uns:

Besuchen Sie uns: