Gemeinsam etwas Neues schaffen

Der schnelle Wandel der vergangenen Jahre hat uns gelehrt, wie wichtig neue Ideen sind und welche entscheidende Rolle Technologie dabei spielt. Ein Faktor kommt dabei besonders zum Tragen: Erfolg braucht Zusammenarbeit.

Genau dazu möchten wir Sie einladen, bei „Turn Vision into Action“ am 22. September 2022 im IBM Pop-up direkt im MuseumsQuartier in Wien. Wir diskutieren mit Kundinnen und Kunden sowie Partnern die wichtigsten Technologietrends, zeigen neue Ansätze zur Entwicklung von Innovationen, teilen erfolgreiche Projekte und wollen vor allem eines wieder tun – uns ganz persönlich mit Ihnen austauschen. 

Das erwartet Sie

Agenda

Änderungen vorbehalten

08:30 - 09:00 | Registrierung und Empfang

09:00 - 09:05 | Begrüßung

Marco Porak
Country General Manager & Director of Technology, IBM Österreich

09:05 - 09:30 | Eröffnungs-Keynote: Vorangehen im Wandel

Wolfgang Wendt
General Manager Technology Sales, IBM EMEA

Wir befinden uns in einer einzigartigen Phase, in der wir mit externen Kräften zurechtkommen müssen, die sich weitgehend unserer Kontrolle entziehen. Vom Arbeitskräftemangel bis zu den Folgen der Inflation, von zunehmenden Cybersecurity-Angriffen bis zu neuen Geschäftsmodellen - diese Herausforderungen sind komplex und müssen dringend angegangen werden. Wir bei IBM sind davon überzeugt, dass diese Herausforderungen zwar gewaltig sind, aber mit Hybrid Cloud und KI zusammen mit fundiertem Fachwissen, einem offenen Ökosystem und einem Geist der Mitgestaltung lösbar sind. IBM hat schon immer daran gearbeitet, die Technologien, die jede Ära definieren, zu erfinden, zu entwickeln, voranzutreiben und zu skalieren und sie anzuwenden, um die Arbeitsweise von Unternehmen und Gesellschaft zu verbessern. Heute wollen wir Innovationen und Partnerschaften anregen und Katalysatoren sein, die es neuen Schöpfern ermöglichen, in einer beschleunigten digitalen Welt zu gedeihen.

09:30 - 10:00 | Let's create – Neue Wege für Unternehmer, die mehr unternehmen wollen

Rassa Seyedi
Senior Partner Consulting, IBM Österreich

Philipp Steiner
Product Owner Intelligent Process Automation, Wienerberger AG

Ein Panel von IBM gemeinsam mit Celonis/Wienerberger AG zum Thema Process Mining und Automation. Neben der Zusammenarbeit und Strategie der Firmen geht es darum aufzuzeigen, wie Unternehmen mit Automatisierung Arbeitsaufwände und Kosten reduzieren, ihre Produktivität steigern und sich auf das konzentrieren, was am wichtigsten ist: leistungsstarke, motivierte Teams, qualitativ hochwertige Produkte und Dienstleistungen und zufriedene Kunden. 

10:00 - 10:30 | Let’s create – Mehr Möglichkeiten mit offenen Technologien

Franz Dornig
Manager Ecosystem, IBM Österreich

Harald Eibensteiner
Sales Leader Infrastructure, IBM Österreich

Matthias Goetz
Principal Data & AI and Automation Sales Manager, IBM Österreich

Die Technologie ist der Motor der Innovation. Neue Entwicklungen - zum Beispiel in der KI, aber auch im Datenmanagement - und die Implementierung offener Infrastrukturen schaffen völlig neue Möglichkeiten. In dieser Session übersetzen wir, wie eine neue Kultur der Innovation und Zusammenarbeit im Team IBM und Partner aussieht. Das Österreich Team hat ein gemeinsames Ziel vor Augen; benutzerzentrierte Lösungen, die auf skalierbaren, offenen Architekturen mit sicherer und widerstandsfähiger Infrastruktur und Anwendungen aufbaut. Der Weg dorthin erfordert ein neues Denken: Co-Creation und Minimum Viable Product (MVP) sind die Stichworte.

10:30 - 11:00 | Let’s create – Echte Insights, die aus Fragen Antworten machen

Wolf Plettenbacher
CEO, Conbrain Solutions GmbH

Günther H. Gfrerrer
Head of SCM, Wienerberger AG

Karl Knall
CEO, Math.Tec GmbH

Tanja Baechle
Senior Technology Partner, IBM Österreich

Erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von künstlicher Intelligenz (KI) Ihre Daten besser nützen können, Voraussicht gewinnen und damit Effizienz, Wachstum und Kundentreue steigern. Stellen Sie sich auf fesselnde Vorträge von Kunden aus ganz unterschiedlichen Branchen ein. Wie können zum Beispiel mit KI Projektkrisen frühzeitig erkannt werden oder wie sehen Optimierungslösungen auf Basis Ihrer Daten wirklich aus.

11:00 - 11:30 | Kaffeepause & Networking

11:30 - 12:00 | Let’s create – Automatisierte Systeme, die aus Arbeit weniger Arbeit machen

Florian Grössl
Business Unit Manager, Pitagora Informationsmanagement GmbH

Nathaniel Boisgard
Consulting, IBM Österreich

Die Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung beschäftigen viele Unternehmen in den letzten Jahren. Bei dieser Transformation spielt u.a. das Thema Automatisierung eine wichtige Rolle! In der Diskussionsrunde zeigen wir gemeinsam mit Kunden und Partnern, wie diese mit Hilfe von Automatisierung ihren Geschäfts- und IT-Betrieb effizienter gestalten und Innovationen beschleunigen konnten.

12:00 - 12:30 | Raubrittertum 2.0 — Ein erfolgreiches Businessmodell seit 1989

Siegfried "Ziggy" Schauer
Associate Partner Security, IBM Österreich

Ransomware ist ein (leider) erfolgreiches Businessmodell, das seit über 30 Jahren präsent ist. Eigentlich hat sich das Modell dabei entsprechend unserer Gegenwart, der Inflation und unserer digitalen Möglichkeiten weiterentwickelt. Bei vielen der zuletzt analysierten Angriffe kann man den Infektionsweg kaum vom Vorgehen eines zielgerichteten Angriffs unterscheiden, obwohl sie dann doch eher zufällig sind. Warum das so ist und welche Möglichkeiten Unternehmen haben, um sich gegen moderne Angriffe vor zu bereiten, zeige ich in meinem Vortrag anhand von Beispielen.

12:30 - 13:00 | Quantum Computing - Von der Vision zur Strategie

13:00 - 14:15 | Wrap-up & Networking Lunch

Sprecher

Sie haben Fragen? Dann kontaktieren Sie uns gerne!