New Mobility Day

26. Juni 2019

Neue Mobilitätskonzepte sind in aller Munde – aber wie viel hat die Branche bislang wirklich erreicht und wo stehen wir in Deutschland im Vergleich zum Rest der Welt?

 
Mobility

Beim New Mobility Day am 26. Juni wollen wir diese Themen gemeinsam mit Ihnen diskutieren und lassen uns dabei von spannenden Ideen aus der Branche inspirieren.


Diese Veranstaltung ist für Sie kostenfrei.

Agenda

Mittwoch 26. Juni 2019

15:00 Uhr – 15:15 Uhr Registrierung
15:15 Uhr – 16:00 Uhr IBM Guided Tour durch die Ausstellung (optional)
16:15 Uhr – 16:30 Uhr Begrüßung
16:30 – 17:00 Uhr Mobilitätswandel – mehr als nur ein mediales Phänomen
Katja Diehl, Kommunikationsberaterin mit Schwerpunkt Mobilität
17:00 Uhr – 17:20 Uhr CleverShuttle - das grünste Shuttle der Welt
Johanna Reinhardt, Business Development Manager, CleverShuttle GmbH
17:20 Uhr – 17:40 Uhr Moovster - Wir machen mehr aus Deiner Mobilität!
Wie sich das urbane Mobilitätsproblem mit einer offenen Mobility-as-a-Service Plattform gemeinsam lösen lässt
Dr. Mario Lochmüller, Digital Business Model Innovator, Founder and CEO of Moovster
17:40 Uhr – 18:00 Uhr Stressfrei durch die Stadt, MOIA
18:00 Uhr – 18:20 Uhr New Mobility @ IBM
Wie entstehen intelligente Mobilitätsdienste im Garage-Factory Model?
Philipp Beckmannshagen, Business Development Executive, IBM Deutschland GmbH
18:20 Uhr – 18:30 Uhr Abschluss
18:30 Uhr Networking & Drinks @ Rooftop Bar
Mobility

Ist der Mobilitätswandel vielleicht doch nur ein mediales Phänomen oder werden wir uns in Zukunft wirklich anders fortbewegen? Welche Konzepte sind am vielversprechendsten und in der Lage die heutigen Herausforderungen zu lösen? Und wie schaffen es Unternehmen, unabhängig von ihrer Größe, innovative Lösungen erfolgreich an den Markt zu bringen? Zu Wort kommen Branchenexperten, Querdenker und junge Gründer, die die Zukunft unserer Mobilität bereits heute aktiv mitgestalten. Auch wir als IBM leisten in Projekten gemeinsam mit unseren Kunden bereits einen signifikanten Beitrag hierzu. Im Anschluss freuen wir uns darauf, gemeinsam mit Dir im Rahmen einer Paneldiskussion einige der Ideen zu vertiefen.

 

Wir stehen an der Schwelle zum nächsten großen Umbruch der Geschäftsarchitekturen, vorangetrieben durch die allumfassende Anwendung von künstlicher Intelligenz (KI) und kognitiven Technologien auf die Kernprozesse und Arbeitsabläufe von Unternehmen.

Dieser Generationswechsel wird die digitale Welle, auf der Wirtschaft und Regierungen derzeit geradezu „surfen“, auf die nächste Ebene führen und die Art und Weise verändern, wie Mitarbeiter Mehrwerte schaffen und Differenzierungen aufrechterhalten. Das kognitive Unternehmen wird proprietäre Daten, einzigartige Plattformen und Fachkompetenzen anwenden, um seine Ziele zu erreichen. Doch wie sieht der Weg dorthin aus und was sind die Faktoren für den Erfolg?

In diesem ersten Teil unserer Serie über das kognitive Unternehmen beschreiben wir, wie Führungskräfte damit beginnen können, diese neuen Geschäftsarchitekturen zu erkunden.