Was ist MongoDB?

menu icon

Was ist MongoDB?

In diesem Leitfaden werden die Funktionen und Vorteile der Verwendung von MongoDB als Teil Ihrer Datenbankverwaltungslösung für Unternehmen erläutert.

Was ist MongoDB?

MongoDB (Link außerhalb von IBM) ist ein nicht relationales Open-Source-Datenbankverwaltungssystem (DBMS), das flexible Dokumente anstelle von Tabellen und Zeilen zur Verarbeitung und Speicherung verschiedener Formen von Daten verwendet. Als NoSQL-Lösung benötigt MongoDB kein relationales Datenbankverwaltungssystem (RDBMS) und bietet daher ein elastisches Datenspeichermodell, mit dem Benutzer problemlos multivariate Datentypen speichern und abfragen können. Dies vereinfacht nicht nur die Datenbankverwaltung für Entwickler, sondern schafft auch eine hochgradig skalierbare Umgebung für plattformübergreifende Anwendungen und Dienste.

MongoDB-Dokumente oder -Dokumentensammlungen sind die Grundeinheiten der Daten. Diese als binäre JSON (Java Script Object Notation) formatierten Dokumente können verschiedene Arten von Daten speichern und über mehrere Systeme verteilt werden. Da MongoDB ein dynamisches Schema-Design verwendet, haben Benutzer eine beispiellose Flexibilität bei der Erstellung von Datensätzen, der Abfrage von Dokumentensammlungen durch MongoDB-Aggregation und der Analyse großer Informationsmengen.

Vergleich von MongoDB mit anderen Datenbanken

Bei der Vielzahl der derzeit verfügbaren Datenbankverwaltungslösungen kann es schwierig sein, die richtige für Ihr Unternehmen zu finden. Hier sehen Sie einige Vergleiche gängiger Lösungen und optimale Anwendungsfälle, die Ihnen bei der Entscheidung helfen können.

MongoDB versus MySQL

MySQL (Link außerhalb von IBM) verwendet zum Zugriff auf gespeicherte Daten eine strukturierte Abfragesprache. In diesem Format werden Schemata zur Erstellung von Datenbankstrukturen verwendet, wobei Tabellen als Mittel zur Standardisierung von Datentypen eingesetzt werden, damit die Werte durchsuchbar sind und ordnungsgemäß abgefragt werden können. MySQL ist eine ausgereifte Lösung, die sich für eine Vielzahl von Situationen eignet, darunter Datenbanken für Websites, Anwendungen und kommerzielles Produktmanagement.

Aufgrund seiner Starrheit ist MySQL MongoDB vorzuziehen, wenn Datenintegrität und -isolierung von entscheidender Bedeutung sind, z. B. bei der Verwaltung von Transaktionsdaten. Doch das weniger restriktive Format und die höhere Leistung von MongoDB machen es zu einer besseren Wahl, insbesondere wenn Verfügbarkeit und Geschwindigkeit im Vordergrund stehen.

MongoDB versus Cassandra

Cassandra (Link außerhalb von IBM) und MongoDB werden zwar beide als NoSQL-Datenbanken betrachtet, haben aber unterschiedliche Stärken. Cassandra verwendet eine traditionelle Tabellenstruktur mit Zeilen und Spalten, damit bei der Formatierung von Daten vor der Kompilierung Einheitlichkeit und Beständigkeit gewahrt bleiben.

Cassandra kann Unternehmen, die nach einer NoSQL-Lösung suchen, den Übergang erleichtern, da es eine SQL-ähnliche Syntax hat und auch die Bereitstellung und Replikation ohne großen Konfigurationsaufwand zuverlässig handhabt. Es kann jedoch nicht mit der Flexibilität von MongoDB bei der Verarbeitung strukturierter und unstrukturierter Datensätze oder mit der Leistung und Zuverlässigkeit von MongoDB für geschäftskritische Cloud-Anwendungen mithalten.

Anwendungsfälle

Mobile Anwendungen

Mit dem JSON-Dokumentenmodell von MongoDB können Sie Back-End-Anwendungsdaten überall dort speichern, wo Sie sie benötigen, z. B. in Apple-iOS- und Android-Geräten sowie in cloudbasierten Speicherlösungen. Dank dieser Flexibilität können Sie Daten in mehreren Umgebungen mit sekundärer und räumlicher Indizierung aggregieren, wodurch sich mobile Anwendungen nahtlos skalieren lassen.

Echtzeitanalysen

Mit der Skalierung ihrer Abläufe ist der Zugang der Unternehmen zu wichtigen Metriken und Geschäftseinblicken aus großen Datenbeständen entscheidend. MongoDB wandelt JSON und JSON-ähnliche Dokumente wie BSON mühelos in Java-Objekte um. Das macht das Lesen und Schreiben von Daten in MongoDB bei der Analyse von Echtzeitinformationen in verschiedenen Entwicklungsumgebungen schnell und unglaublich effizient. Dies hat sich als vorteilhaft für mehrere Branchen erwiesen, darunter Behörden, Finanzdienstleistungen und Einzelhandel.

Content-Management-Systeme

Content-Management-Systeme (CMS) sind leistungsstarke Tools, die eine wichtige Rolle bei der Gewährleistung positiver Benutzererfahrungen beim Zugriff auf E-Commerce-Websites, Online-Publikationen, Dokumentenmanagement-Plattformen und andere Anwendungen und Dienste spielen. Durch den Einsatz von MongoDB können Sie Ihren Online-Anwendungen und Websites ganz einfach neue Funktionen und Attribute hinzufügen, indem Sie eine einzige Datenbank mit hoher Verfügbarkeit verwenden. 

Data Warehouse des Unternehmens

Das Hadoop-Framework von Apache ist eine Sammlung von Open-Source-Modulen, darunter Hadoop Distributed File System und Hadoop MapReduce, die mit MongoDB zusammenarbeiten, um große Datenmengen zu speichern, zu verarbeiten und zu analysieren. Unternehmen können MongoDB und Hadoop für die Risikomodellierung, prädiktive Analysen und die Verarbeitung von Daten in Echtzeit nutzen.

Vorteile

Im Laufe der Jahre hat sich MongoDB zu einer vertrauenswürdigen Lösung für viele Unternehmen entwickelt, die auf der Suche nach einer leistungsstarken und hoch skalierbaren NoSQL-Datenbank sind. Doch MongoDB ist viel mehr als nur eine traditionelle dokumentenbasierte Datenbank – es verfügt über einige großartige Funktionen, die es von anderen DBMS abheben.

Load Balancing

Mit der Skalierung cloudbasierter Anwendungen eines Unternehmens und steigendem Ressourcenbedarf kann die Gewährleistung verfügbarer, zuverlässiger Services ein Problem werden. Das Load Balancing von MongoDB verteilt große Datensätze auf mehrere virtuelle Maschinen gleichzeitig und sorgt dabei für einen akzeptablen Lese- und Schreibdurchsatz. Diese horizontale Skalierung wird als Sharding bezeichnet. Es ermöglicht die Vermeidung der Kosten einer vertikalen Hardwareskalierung bei gleichzeitiger Erweiterung der Kapazität cloudbasierter Bereitstellungen.

Ad-hoc-Datenbankabfragen

Einer der größten Vorteile von MongoDB gegenüber anderen Datenbanken ist die Fähigkeit, Ad-hoc-Abfragen zu verarbeiten, die keine vordefinierten Schemata erfordern. MongoDB-Datenbanken verwenden eine Abfragesprache, die der von SQL-Datenbanken ähnelt und sowohl für Anfänger als auch für fortgeschrittene Entwickler sehr einfach zu nutzen ist. Durch diese Anbindung lassen sich Daten mit gängigen Hilfsmethoden und einfachen Shell-Befehlen bereitstellen, abfragen, sortieren, aktualisieren und exportieren.

Mehrsprachigkeit

Eine der großartigen Eigenschaften von MongoDB ist die Mehrsprachigkeit. Es wurden bereits mehrere Versionen von MongoDB veröffentlicht und die Datenbank wird ständig weiterentwickelt, mit Treiberunterstützung für beliebte Programmiersprachen wie Python, PHP, Ruby, Node.js, C++, Scala, JavaScript und viele weitere.

Bereitstellung und Einrichtung

Die Bereitstellung umfasst zwei Hauptaktivitäten: Installieren von MongoDB und Erstellen einer Datenbank.

Installieren von MongoDB

Erstellen einer Datenbank

Nach der Installation von MongoDB müssen Sie ein Verzeichnis erstellen, in dem Ihre Daten gespeichert werden sollen. Dies kann lokal oder in einer Public bzw. Private Cloud erfolgen. Weitere Informationen (umfassende Anleitungen, Tutorials und Walkthroughs) zu den ersten Schritten mit MongoDB finden Sie hier (Link außerhalb von IBM) .

MongoDB und IBM

Für Unternehmen, die nach einer besseren Lösung zur Verwaltung ihrer NoSQL-Datenbanken suchen und diese gleichzeitig in eine Multicloud- Umgebung integrieren möchten, bietet IBM Cloud® Databases for MongoDB eine flexible und skalierbare Lösung für alle Unternehmensanforderungen. Durch die Nutzung der leistungsstarken Indizierungs- und Abfragefunktionen von MongoDB mit den vollständig verwalteten, sicheren Cloud-Konfigurationen von IBM erhalten Unternehmen eine äußerst nachhaltige und sichere Lösung zur Verwaltung von Unternehmensdatenbanken.

Nativ integriert und verfügbar in der IBM Cloud Konsole, bietet Databases for MongoDB nahtlose Automationsmöglichkeiten bei der Pflege, Koordination und Überwachung Ihrer Datenstruktur in Ihrer gesamten Infrastruktur. Mit der langjährigen Erfahrung von IBM in den Bereichen Unternehmensentwicklung und Datenbankverwaltung kann sich Ihr Team auf die Entwicklung besserer, innovativerer Lösungen für Ihre Kunden konzentrieren, weil Sie wissen, dass die Sicherheit, Konformität, Skalierbarkeit und Zuverlässigkeit Ihres Unternehmens in den richtigen Händen liegen.

Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie einfach die Bereitstellung von MongoDB in einem Unternehmen sein kann und wie Sie die Effizienz Ihres Teams maximieren können, lesen Sie IBM Cloud Databases für MongoDB.

Wenn Sie sich eingehender mit MongoDB beschäftigen möchten, lesen Sie die Database Deep Dives: MongoDB.

Außerdem hat IBM eine Partnerschaft mit MongoDB geschlossen, um MongoDB Enterprise Advanced anzubieten, ein Paket, das MongoDB Enterprise Server sowie umfassenden Support, Sicherheit und fortschrittliche Software-Tools enthält. MongoDB Enterprise Advanced ist als Add-on für IBM Cloud Pak® for Dataerhältlich, eine vollständig integrierte Multicloud-Daten- und KI-Plattform. Oder Sie können es mit IBM Data Management Platform for MongoDB Enterprise Advanced in Ihre bestehende Datenmanagementlösung für x86-, IBM Power®- und IBM Z®-Umgebungen integrieren..

Melden Sie sich für eine IBMid an und erstellen Sie Ihr IBM Cloud-Konto.