Überblick

Entwicklungslebenszyklus-Management

Die Entwicklung softwaregesteuerter Produkte erfordert heute einen integrierten Ansatz für die Verwaltung des Produktlebenszyklus. Teams müssen heute miteinander verbunden und aufeinander abgestimmt sein und auf denselben Datenstand zugreifen, um die Qualität zu erhöhen, Risiken zu minimieren und Projekte schneller abzuwickeln. Engineering Lifecycle Management (ELM) stellt eine ganzheitliche Umgebung bereit, um Anforderungen, Modellierungen, Tests, Veröffentlichungen und Berichte zu modellieren – und gleichzeitig die Team-Workflows im Sinne einer besseren Zusammenarbeit zu optimieren.

Detailliertere Informationen finden Sie im IDC-Analystenpapier How to Fuel the Digital Engine Driving Product Development.

IBM Engineering Lifecycle Management Lösungen unterstützen Kunden bei Compliance auf Unternehmensebene

IBM Engineering Lifecycle Management Lösungen unterstützen Kunden bei Compliance auf Unternehmensebene (02:26)

Vorteile

Produktkomplexität verwalten

ELM erweitert ALM Lösungsfunktionen, damit komplexe Systeme besser entwickelt werden, Teams und Lieferant/Partner-Ökosysteme besser zusammenarbeiten sowie Compliance- und gesetzliche Anforderungen für immer wichtigere und sicherheitskritischere Produkte einfacher erfüllt werden können.

Teamproduktivität verbessern

Mit dem ganzheitlichen Ansatz von ELM lassen sich verteilte Teams miteinander verbinden, die Zusammenarbeit in Echtzeit verbessern, einfache Aufgaben automatisieren, die Nacharbeit reduzieren und die Rückverfolgbarkeit über den gesamten Produktlebenszyklus hinweg verbessern.

Risiken minimieren, Vorteile optimieren

Integrieren Sie Testfälle in Anforderungen, verbessern Sie die Qualität mit KI, greifen Sie auf Vorlagen für Branchencompliancestandards zu und verwalten Sie die Produktqualität – um sich Wettbewerbsvorteile zu sichern.

Systementwicklungslösungen

Systementwicklungstools und -software

SDLC-Prozessoptimierung

Die IBM Angebote für die Optimierung des Entwicklungslebenszyklus ergänzen die ALM Standardfunktionen um erweiterte Funktionen für die Analyse von Entwicklungsdaten, das Verwalten von Prozessen, das Erarbeiten von Best Practices, das Generieren von angepassten Berichten und das Verwalten von Integrationsadaptern anderer Anbieter.

End-to-End ELM Tools Suite (ELM Basis)

Die IBM ELM Tools Suite – Base vereint drei Schlüsselkomponenten des System- und Software-Engineering-Managements: Anforderungs-, Test- und Workflow-Management. Dieses Paket bildet die eigentliche Grundlage für eine ganzheitliche Entwicklungsmanagementumgebung.

Erweiterte ELM Software Suite

Die erweiterte IBM ELM Tools Suite stellt eine umfassendere Entwicklungsmanagementumgebung mit fünf Schlüsselkomponenten des System- und Software-Engineering-Managements bereit: Anforderungs-, Test- und Workflow-Management sowie Systemdesign- und Entwicklungsdatenanalyse.

INCOSE über die Zukunft des Systems Engineerings

Systeme von Systemen, Teams von Teams. Was wird die Zukunft noch bringen? Der International Council for Systems Engineering blickt voraus.

Mercedes beschreitet Weg der digitalen Transformation in der Entwicklung

Die Einführung eines integrierten Mixes von IBM Tools für die Entwicklung komplexer, vernetzter Systeme schafft einen Nährboden für Innovationen.

Die nächsten Schritte