Überblick

Ein Großteil der weltweiten baulichen Infrastruktur hat seine Nutzungsdauer erreicht - oder überschritten -, was einen Sanierungsstau von 2 Billionen US-Dollar bei mehr als einer Million Bauwerken weltweit bedeutet. Hierbei geht es um Initiativen für wirtschaftliches Wachstum, die maßgeblichen Einfluss auf das öffentliche Leben in der Zukunft haben.

IBM Maximo® for Civil Infrastructure, eine Erweiterung der Maximo Application Suite, vereint digitale Intelligenz und Engineering-Know-how. Die Lösung unterstützt die Betreiber bei der sicheren Überwachung, dem Management und der Instandhaltung von Infrastrukturassets, bei der Vorhersage von Störungen und bei der Priorisierung von Reparaturen.

Vorteile

Infrastrukturmanagement und -überwachung mit einer integrierten Suite

Nutzen Sie die volle Leistung von KI und IoT, um Teams bei der Entscheidungsfindung in Echtzeit zu unterstützen - mit Sichtprüfung, Fernüberwachung, vorausschauender Wartung und mehr.

Vernetzung von Technikern

Mobilisieren Sie Ihre Mitarbeiter mit fundiertem Wissen und KI sowie A/R-Unterstützung auf der neuesten mobilen Plattform, um sie bei der Lösung von Problemen jederzeit und überall zu unterstützen.

Integration von Teams

Ermöglichen Sie es Ingenieuren, Bedienern und Wartungsteams, die Überwachungs-, Wartungs- und Managementfunktionen zu nutzen, die sie für ihre Arbeit benötigen.

Lösungen für Infrastructure Asset Management

Steigern Sie die betriebliche Ausfallsicherheit und Zuverlässigkeit durch zustandsbasierte Assetwartung. Mit erweitertem Zugriff auf CMMS-, EAM- und Asset Performance Management-Anwendungen können Ihre Teams die Abläufe im gesamten Unternehmen vereinheitlichen und für Business-Continuity sorgen, und zwar auch dann, wenn sich die Bedingungen ändern.

Schlüsselfunktionen von IBM Maximo® Application Suite:

  • Integrierte Anwendungssuite
  • Vereinfachte Lizenzierung 
  • Multicloud-Bereitstellung
  • Umfassender Überblick über Ihre Assets

Infrastructure Asset Management-Funktionen von Maximo Application Suite

Asset Performance Management

Wesentliche Erkenntnisse für die intelligente Durchführung von Instandhaltung und Betrieb der Assets.

Remote Monitoring

Hochentwickeltes KI-basiertes Remote Asset Monitoring für Assets und Operationen im gesamten Unternehmen.

Predictive Maintenance

Zustandsbasierte Wartung mithilfe von Erkenntnissen über den Assetzustand, um Wartungsproblemen zuvorzukommen.

Infrastructure Asset Management - Kundenreferenzen

KI nutzen, um Infrastrukturrisiken zu mindern

Sund & Baelt, Eigentümer/Betreiber einiger der weltweit größten baulichen Infrastrukturen, arbeitet mit IBM® bei der Entwicklung einer KI-basierten IoT-Lösung - IBM Maximo® for Civil Infrastructure - zusammen, um die Lebensdauer von alternden Brücken, Tunneln, Autobahnen und Eisenbahnlinien zu verlängern.

Asset-Management-Operationen verbessern

Die Metropolitan Atlanta Rapid Transit Authority (MARTA) wollte die Effizienz, Sicherheit und Zuverlässigkeit ihrer Assets und Infrastruktur verbessern, beginnend mit den Tunnelbelüftungssystemen. Erfahren Sie, wie IBM Maximo hier geholfen hat, auf ein Vorhersagemodell umzustellen und die ISO 55000-Zertifizierung zu erlangen.

Intelligentere Infrastruktur erstellen

Atkins Global bietet für Kunden im öffentlichen Sektor auf der ganzen Welt Planungs-, Ingenieur- und Baudienstleistungen für kritische Infrastrukturen. Erfahren Sie mehr über die wachsende Nachfrage nach intelligenter, resilienter und nutzerorientierter Infrastruktur.

Ressourcen

Höchste Zeit für die Sanierung der öffentlichen Infrastruktur

Überall auf der Welt mahnen Bauingenieure die Sanierung gefährlich maroder Infrastrukturen an, damit Katastrophen verhindert werden.

Warum intelligentere Infrastruktur gebraucht wird

Erfahren Sie mehr über vier Entscheidungsbereiche, in denen die Kombination aus digitaler Intelligenz und Ingenieurwissen dazu dient, nachhaltige, zuverlässige Infrastrukturen zu schaffen.

Nutzung von KI für das Management und die Überwachung von Infrastruktur

Angesichts der alternden Infrastruktur benötigen Behörden effizientere Möglichkeiten, um den Zustand ihrer kritischen Einrichtungen zeitnah zu überwachen.

Nächste Schritte