Schaffung eines smarten Unternehmens

Ein smartes Unternehmen sorgt für die Zuverlässigkeit kritischer Assets, Prozesse, die sich an veränderte Umstände anpassen, und eine ausfallsichere Lieferkette, um unterbrechungsfreie Geschäftsabläufe zu ermöglichen. Intelligente Workflows, Prozesse und Systeme – basierend auf KI, IoT- und zuverlässigen Wetterdaten – unterstützen Sie dabei, die Asset-Leistung in Echtzeit zu sehen und zu verwalten, Unterbrechungen der Lieferkette zu reduzieren und Risiken zu mindern sowie flexiblere Geschäftsabläufe zu entwickeln.

Lassen Sie sich von Branchenexperten und IBM Kunden, darunter Forrester, Google, Cisco, Serco, United States Air Force und EY, informieren.

Nehmen Sie an unseren Sessions teil, planen Sie eine Demonstration und interagieren Sie mit Experten, die Ihnen helfen, besser zu verstehen, wie KI Ihre Mitarbeiter mit verlässlichen Einblicken in die Lage versetzen kann, schneller auf eine sich ständig verändernde Welt zu reagieren.

Lassen Sie uns den Weg gemeinsam gehen. Wir möchten Sie dazu einladen, immer wieder reinzuschauen, um Inhalte zu teilen und zu lernen.

Willkommen in der Academy

Erfahren Sie mehr über unsere neue digitale Lernplattform und wie sie Ihnen dabei helfen kann, das Wissen und die Best Practices zu erwerben, die Sie benötigen, um schneller, besser und intelligenter zu arbeiten.

Kareem Yusuf, Ph.D. General Manager, AI Applications, IBM Cognitive Applications

Kareem Yusuf, Ph.D. General Manager, AI Applications, IBM Cognitive Applications

Relevante Session: Scheitern ist keine Option

Gene Kranz
Pensionierter NASA Flight Control Director und Empfänger der Freiheitsmedaille des Präsidenten

Der bekannte NASA Flight Control Director Gene Kranz ist am besten bekannt dafür, dass er am 17. April 1970 die Crew der Apollo 13 sicher zurück zur Erde brachte, als das Sauerstoffsystem des Raumfahrzeugs ausfiel – und sein „Tiger Team“ vor die größte Herausforderung ihrer aller Leben stellte. Nach dem Motto „Scheitern ist keine Option“ führte Kranz die jungen, unerfahrenen Ingenieure und Wissenschaftler zu einem erfolgreichen Ergebnis. Als kein Unbekannter in der Geschichte leitete er auch das Team der Apollo 11-Mission bei der ersten Mondlandung. Hören Sie sich den Empfänger der Freiheitsmedaille des Präsidenten an, wenn er über die Inspiration und die eiserne Entschlossenheit spricht, die notwendig sind, um Widrigkeiten zu überwinden.

Maximo Academy

Wesentliche Erkenntnisse für die intelligente Wartung und den intelligenten Betrieb von Assets

Erfahren Sie, wie Sie mit Erkenntnissen aus vernetzten Assets die präventiven, prädiktiven und präskriptiven Maßnahmen verstehen, die notwendig sind, um Geräte zu warten, die Leistung zu optimieren und Ausfallzeiten zu vermeiden.

Keynote: Geräteprozesse während Unterbrechungen

Angesichts der jüngsten Unterbrechungen von Geschäftsabläufen, MRO-Lieferketten und technischen Ressourcen müssen Sie Ihre Prozesse ausfallsicher und zuverlässig gestalten.

In dieser Session geht es um den Übergang von der Strategie zur Umsetzung mit neuen Investitionen, einschließlich unserer neuen Maximo-Anwendungssuite, die Unternehmen Vorhersagen in Echtzeit ermöglichen soll. Erfahren Sie, wie Teams mit Assetüberwachung, Wartung und Zuverlässigkeit Wertschöpfung betreiben und Prozesse mit erhöhter Ausfallsicherheit erstellen.

Referenten:

  • Joe Berti, VP, Offering Management, IBM AI Applications
  • Brendan Crotty, Director, IBM AI Applications
  • Lisa Seacat DeLuca, Director Digital IoT Transformation and Digital Twin, IBM AI Applications
Frau mit Schutzhelm in einer Fabrik, die ein Klemmbrett hält

Vereinheitlichung von Prozessen, um Zeit und Kosten zu sparen

Sie nutzen unterschiedliche Tools und Teams für das Asset-Management? Verwalten Sie Assetlebenszyklen, um Ihre Prozesse optimal zu nutzen.

In dieser Session erfahren Sie, wie Sie Teams, Daten und Lebenszyklusanalyse in Echtzeit zusammenführen können mit der neuen Maximo-Anwendungssuite, die auf der Grundlage einer einzigen cloudbasierten Vision mit gemeinsamen Daten-, Schnittstellen-, integrierten Workflow- und fundierten Vorhersagefunktionen neu erstellt wurde.

Referenten:

  • Brendan Crotty, Director, IBM AI Applications
  • PK Sridhar, Offering Management, IBM AI Applications
Frau mit Schutzhelm in einer Fabrik, die ein Klemmbrett hält

Unterstützung von Technikern, Assets jederzeit und überall zu bearbeiten

Ihre Techniker stehen in dieser schwierigen Zeit an vorderster Front, da sie Assets in Echtzeit untersuchen, diagnostizieren und reparieren müssen. Doch wie können Sie angesichts komplexer Assets und knapper qualifizierter Arbeitskräfte Wissen bedarfsgerecht für neue Techniker vermitteln, damit sie sicher und in der Lage sind, ihre Arbeit zu erledigen?  

Nehmen Sie an dieser Session teil, um zu erfahren, wie Maximo kombiniert mit neuen Funktionen für Mobilität, Internet der Dinge (IoT), Sicherheit, KI und A/R Sie dabei unterstützen kann, für den „großen Schichtwechsel“ gewappnet zu sein.

Referenten:

  • Ishan Seghal, Offering Management, IBM AI Applications
  • Heena Purohit, Offering Management, IBM AI Applications
  • Tristan O’Gorman, Product Architect, IBM AI Applications
Frau mit Schutzhelm in einer Fabrik, die ein Klemmbrett hält

Der Weg zu Asset-Performance-Management

Mit Asset-Performance-Management (APM) können Sie die Effizienz und Zuverlässigkeit Ihrer Assets verbessern. Es ist jedoch oft schwierig, Investitionen auf bestimmte Programme abzustimmen und Ressourcen bereitzustellen. IBM Lösungen unterstützen Sie auf Ihrem Weg zu APM, um Assets zu überwachen, Ressourcen basierend auf deren Zustand zu priorisieren oder Ausfälle vorherzusagen.

In dieser Session lernen Sie die Strategie und Roadmap von IBM Asset Performance Management kennen und erfahren, wie Kunden pragmatische Ansätze verfolgen, die den Wert von Asset-Management optimieren und das Risiko verringern.

Referenten:

  • AJ Naddell, Offering Management, IBM AI Applications
  • John Douglas, Offering Management, IBM AI Applications
Frau mit Schutzhelm in einer Fabrik, die ein Klemmbrett hält

Warum MRO-Bestandsmanagement für unterbrechungsfreie Geschäftsabläufe entscheidend ist

Wartungs- und Reparaturarbeiten (Maintenance and Repair Operations, MRO) sind zu einer Priorität für assetintensive Branchen geworden. Eine erfolgreiche MRO-Bestandsoptimierung kann die Zuverlässigkeit von Geräten und Service-Levels verbessern, ungeplante Ausfallzeiten und veraltete Lagerbestände minimieren und unterbrechungsfreie Geschäftsabläufe unterstützen.

In dieser Session zeigen IBM und Forrester, wie führende Unternehmen die MRO-Kosten deutlich gesenkt und den ROI verbessert haben.

Referenten:  

  • Traci Schauermann, IBM
  • Sarah Musto, Senior Consultant, Forrester
     
Frau mit Schutzhelm in einer Fabrik, die ein Klemmbrett hält

TRIRIGA Academy

Fundierte Lösungen für intelligentes Immobilien- und Facility-Management

Erfahren Sie, wie IoT-Daten und KI Ihnen neue Einblicke in Facility-Prozesse und -Management geben können, um die Effizienz zu steigern, Kosten zu senken und die Gesundheit und Sicherheit von Nutzern sicherzustellen.

Keynote: Intelligentes Facility-Management heute, morgen und darüber hinaus

Führungskräfte im Bereich Immobilien- und Facility-Management für Unternehmen von heute müssen effektiv alle Unterbrechungen meistern. Daher ist es wichtig, über die Daten und Erkenntnisse zu verfügen, um potenzielle Probleme vorherzusagen, die Nutzung von Anlagen und Einrichtungen in Echtzeit zu kennen und Gesundheit, Sicherheit und Wohlbefinden der Nutzer sicherzustellen.

Lassen Sie sich von United States Air Force, IBM Global Real Estate und Cisco informieren, wie sie ausfallsichere Prozesse entwickeln, die Nutzung optimieren und sicherstellen, dass Ressourcen effizient bereitgestellt werden.

Referenten:

  • Kendra DeKeyrel, Director of Offering Management, IBM TRIRIGA
  • Mike Loving, Program Manager, Workplace and Facilities Management Solutions, Serco
  • Rob Morgan, Program Manager, NextGen IT, United States Air Force
  • Marianne Flores, Director Global Real Estate Operations, IBM Global Real Estate
  • Rajesh Reddy, Director of Product Management, Cisco DNA Spaces
     
Lächelnde Frau in einem Büro, die ein Tablet hält

Wie sich EY auf Unterbrechungen vorbereitet und diese meistert

Es ist wichtiger denn je, Probleme für eine Immobiliengesellschaft schnell zu identifizieren, zu erforschen und zu analysieren sowie die Rolle zu verstehen, die Personen, Lösungen und Prozesse bei deren Lösung spielen.

Erfahren Sie, wie sich EY, einer der weltweit größten Personaldienstleister, positioniert hat, um Veränderungen effektiv zu managen und die hohen Erwartungen der Mitarbeiter von heute zu erfüllen.

Referentin:

  • Sandra Corkern, Workplace Management Leader, Ernst & Young
Lächelnde Frau in einem Büro, die ein Tablet hält

Der pragmatische Weg zurück: unterbrechungsfreie Geschäftsabläufe für Facility-Management, Vorbereitung der Rückkehr zur Arbeit

Wo und wie wir arbeiten schien noch nie so kompliziert. Bei der Planung der Rückkehr in öffentliche Strukturen, Unternehmen und Bereiche sind das Management unserer Gebäude und Räume sowie die Interaktion der Nutzer mit diesem Raum, um ihre Arbeit zu erledigen, von entscheidender Bedeutung.  

Nehmen Sie an dieser Session teil, die sowohl einen kurzen Überblick als auch eine Demonstration enthält, in denen Sie erfahren, wie Sie mit TRIRIGA die Bereitschaft von Anlagen und Einrichtungen hinsichtlich Betrieb und Verwaltung sicherstellen, fundierte Entscheidungen zum Flächenmanagement treffen und Workplace-Services bereitstellen können, um Mitarbeiter zu unterstützen.  

Referenten:

  • David Blanch, Offering Manager, IBM TRIRIGA Building Insights
  • Traves Peterson, Senior Client Technical Professional, IBM TRIRIGA
Lächelnde Frau in einem Büro, die ein Tablet hält

Der Weg von Google zu IWMS: Vom Chaos zur Klarheit

Da TRIRIGA für Fortune 100-Unternehmen zu einer finanziellen Wissensressource wird, müssen Unternehmen eine skalierbare und stabile Plattform zur Unterstützung kritischer Geschäftsabläufe etablieren. Die meisten Programme umfassen die Zusammenarbeit zwischen mehreren Partnerunternehmen mit globaler Präsenz, die einen durchdachten Ansatz für die Erstellung eines skalierbaren Bereitstellungsframeworks erfordert.

In dieser Session erörtern wir den Weg von Google zu IWMS und die Entwicklung zu einem ausgereifteren, auf Unternehmen abgestimmten Betrieb.

Referenten:

  • Raja Yadalam, Program Manager, Google
  • Barb Sorakubo, Program Manager, TRIRIGA Space and Moves Lead, Google
  • Jason McElroy, Program Manager, IoT Buildings, Google
Lächelnde Frau in einem Büro, die ein Tablet hält

Den Weg zu erfolgreichem intelligenten Immobilien- und Facility-Management ebnen

Ihre Technologie muss so anpassungsfähig sein wie Sie. Werfen Sie einen Blick in die Zukunft mit einer Roadmap neuer TRIRIGA-Funktionalität auf Basis von IoT und KI.

Referenten:

  • Paul Lacey, Offering Manager, IBM TRIRIGA
Lächelnde Frau in einem Büro, die ein Tablet hält

Engineering Academy

Fundierte Entwicklung für Unternehmen

Erfahren Sie, wie Sie durch Aufnahme von KI und IoT-Daten in die Entwicklung komplexer Produkte und Integration von Produktdaten in die Entwicklung neue Features und Funktionen für Unternehmen bereitstellen können.

Keynote: Bewältigen Sie die „neue Normalität“ durch einen integrierten Entwicklungsprozess

In dieser Keynote-Session erfahren Sie, wie Sie die „neue Normalität“ bewältigen, indem Sie ein integriertes, durchgängiges Entwicklungszyklusmodell nutzen. Mit der neuen Lösung IBM Engineering Lifecycle Management V7 bietet dieses Modell ein vollständiges Portfolio für Anforderungen, Modellierung, Test und Workflow-Management.

Referenten:

  • IBM Experten, darunter Richard Watson, Graham Bleakley, Fariz Saracevic, Christophe Telep, Amy Silberbauer und Rolf Nelson
Mann in einer Fabrikhalle, der einen Laptop hält

Durch standortunabhängige Nutzung von KI-Verfahren Anforderungen und Produktivität verbessern

Die Aufnahme von KI in Entwicklungsprozesse folgt mehreren Pfaden. Lassen Sie sich über Erfahrungen mit Requirements Quality Assistant aus erster Hand von Kunden und über deren Pläne, den Anforderungsmanagementprozess mithilfe der ersten KI-Lösung von IBM Engineering zu unterstützen, informieren. Berücksichtigen Sie neue Ideen zur Verbesserung der Qualität und zur Senkung der Kosten bei der Bereitstellung von Anforderungen unter Verwendung von KI-gestützter Watson-Technologie.

Referenten:

  • Galina Bernshteyn, IBM
  • Erin O’Connor – IBM
Mann in einer Fabrikhalle, der einen Laptop hält

Planung von Global Configuration Management mit geografisch verteilten Teams

Sie haben entschieden, dass Sie Global Configuration Management (GCM) benötigen, um Ihre geografisch verteilten Teams bei der Verwaltung des sich verändernden Kundenbedarfs zu unterstützen. Was jetzt?

Informieren Sie sich über allgemeine Nutzungs- und Verwendungsmuster für GCM, die auf einfachen bis komplexen Bereitstellungen für das Konfigurationsmanagement basieren. Starten Sie die Nutzung, indem Sie mit empfohlenen Best Practices für GCM die richtige Richtung einschlagen.

Referenten:

  • Tim Feeney, IBM Engineering Executive IT Specialist
  • Kathryn Fryer, IBM Engineering Solution Architect
Mann in einer Fabrikhalle, der einen Laptop hält

Neue Herausforderungen bei der Erfüllung von Software-Audits angehen – Ein praktischer Workflow

Unterstützen Sie Ihre Auditoren dabei, Ihr nächstes Release zu bewerten. Informieren Sie sich, wie Engineering Lifecycle Management (ELM) den Prozess und die Kontrollmechanismen für die Erstellung Ihrer Produkte bereitstellt und dabei Anforderungsverfolgung und Berichterstellung festlegt.

In dieser Session erfahren Sie mehr über drei Ansätze für die Rückverfolgbarkeit: Berichterstellung in ELM-Tools, browserbasiertes Live-RELM und ein dokumentorientierter Ansatz für RPE.

Referenten:

  • Michael Halder, IBM Engineering Offering Manager
  • Lee Thomas, IBM Engineering Senior Managing Consultant
Mann in einer Fabrikhalle, der einen Laptop hält

Veränderungen annehmen: Anwendung der Apollo-Weltraummission auf unsere „neue Normalität“

In dieser Roundtable-Session wird erörtert, wie Systems Engineering zurückblicken und die aus dem Apollo-Weltraumprogramm gezogenen Lehren auf die beispiellosen Herausforderungen anwenden kann, mit denen viele Unternehmen in der gegenwärtigen, chaotischen Weltwirtschaft konfrontiert sind.

Referenten:

  • Sky Matthews, IBM Distinguished Engineer
  • Dr. Larry Kennedy, Apollo Space Program
  • Rod Pyle, JPL- und wissenschaftlicher Autor
Mann in einer Fabrikhalle, der einen Laptop hält

Weather Solutions Academy

Bessere Entscheidungen mit Weather Insights

Informieren Sie sich, wie Sie von Wetterdaten und -analysen im Rahmen Ihrer Unternehmensabläufe profitieren können, z. B. wie Sie witterungsbedingte Auswirkungen besser vorhersagen, Versorgungskosten senken, Mitarbeiter schützen und Unterbrechungen minimieren können.

Keynote: Erhöhen Sie die Ausfallsicherheit mit Weather Insights und Lösungen

Das Wetter beeinflusst jedes Unternehmen jeden Tag. Informieren Sie sich, wie Sie Weather Insights in die operative Entscheidungsfindung integrieren und Ihr Unternehmen witterungsunabhängiger machen können.

Sehen Sie sich an, wie Prozesse für Geschäftsprognosen verbessert werden können und wie Kunden KI-gestützte Weather Insights operationalisieren, um Ausfälle vorherzusagen, Kosten zu senken, die Effizienz zu steigern und Mitarbeiter und Kunden besser zu schützen.

Referenten:

  • Guenter Sauter, Director, Offering Management, Weather Business Solutions
Mann, der ein Wetterkontrollgerät auf dem Dach eines Fahrzeugs anbringt

KI-gestütztes Vegetationsmanagement

Die Vegetation kann eine ernsthafte Herausforderung für Versorgungsunternehmen darstellen, z. B. durch Zerstörung von Stromleitungen, was Serviceunterbrechungen und sogar Waldbrände verursachen kann.

Finden Sie heraus, wie proaktive Versorgungsunternehmen die IBM Lösung für das Vegetationsmanagement, Weltsatelliten- und Luftaufnahmen kombiniert mit Analyse und KI nutzen, um die Nähe von Vegetation zu Versorgungsassets genau zu bewerten.

Referenten:

  • Robbie Berglund, Business Unit Executive, Energy, Utilities, Oil and Gas, Weather Business Solutions
  • Etienne Pelletier, Senior Offering Manager, IoT for Energy and Utilities, Smart Energy, IBM Cognitive Applications
Mann, der ein Wetterkontrollgerät auf dem Dach eines Fahrzeugs anbringt

Nutzung von Geodatenanalyse, um Risiken in kritischen Geschäftsabläufen und Supply-Chain-Management zu reduzieren

In einem typischen Jahr wird eines von fünf Unternehmen einen umfangreichen Ausfall erleben. Leider ist 2020 alles andere als typisch. In dieser Session erfahren Sie, wie Sie mit Geodaten und Analyse Schwachstellen in Ihren Prozessen schnell anzeigen, analysieren und identifizieren können.

Erfahren Sie, wie IBM PAIRS, ein spezieller cloudbasierter Datenspeicher- und Datenanalyseservice, dazu beiträgt, umfangreiche komplexe Geo-Zeit-Datasets schnell zu untersuchen und zu analysieren, um die Risikomodellierung zu verbessern und Störungen zu reduzieren. Wir diskutieren über Fernüberwachung des Gerätestatus und wie die Zuteilung von Versorgungs- und Telekommunikationsserviceteams optimiert werden kann. Sie erfahren auch, wie die Transparenz der Lieferkette verbessert und Wetter-, Klima- und Umweltbedingungen hinsichtlich möglicher Auswirkungen auf die Agrarindustrie sowie Lebensmittel- und Getränkekonzerne vorhergesagt werden können.  

Referenten:

  • Rod Reicks, Program Manager, Offering Management, Weather Business Solutions
  • Hendrik Hamann, Chief Scientist for Geoinformatic Solutions and PAIRS and Distinguished Research Staff Member, IBM Cognitive Applications
Mann, der ein Wetterkontrollgerät auf dem Dach eines Fahrzeugs anbringt

Zentralisierung von Wetterüberwachung und -warnung, um Betriebsunterbrechungen zu minimieren

Abnormale Temperaturen, Niederschläge, Bewölkung und Windgeschwindigkeiten können kumulative Auswirkungen auf Ihre Geschäftstätigkeit haben, wie ein großes Unwetter.

In dieser Session erfahren Sie, wie Sie mit Weather Company Operations Dashboard und Weather Alerts an allen Servicestandorten Unwetterbedingungen proaktiv überwachen und entsprechend warnen können. Sie erhalten Beispiele für die Verwendung des Dashboards, um Auswirkungen im Kontext zu verstehen, automatische Alerts zu senden, Benachrichtigungen zu priorisieren, um kritische Probleme zuerst zu beheben, und Handlungsempfehlungen je nach Vorfall und Ort zu erhalten.

Referenten:

  • John Bosse, Offering Manager, Weather Business Solutions
Mann, der ein Wetterkontrollgerät auf dem Dach eines Fahrzeugs anbringt

Kosten senken und Risiken mindern mit Weather Insights

Wie viel kosten witterungsbedingte Betriebsunterbrechungen Ihr Unternehmen pro Jahr? Welche Maßnahmen sollten Sie ergreifen, um witterungsbedingte Auswirkungen zu mindern?

In dieser Session erfahren Sie, wie Sie Weather Insights in Prozesse integrieren können, um die betriebliche Leistung zu verbessern. Hören Sie Beispiele aus verschiedenen Branchen von Kunden, die Weather Insights nutzen, um die Kundenzufriedenheit zu steigern, Kosten zu senken, den Umsatz zu steigern, die Sicherheit der Mitarbeiter zu verbessern und mehr.

Referenten:

  • Anton Rubinetti, Product Marketing Lead for New Markets, IBM Weather Business Solutions
  • Otis Smart, Scientist, IBM Weather Business Solutions
Mann, der ein Wetterkontrollgerät auf dem Dach eines Fahrzeugs anbringt

Sterling Supply Chain Academy

Aufbau intelligenterer Lieferketten

Erfahren Sie, wie führende KI-Lösungen Ihnen helfen, Ausfallsicherheit, Agilität und Berechenbarkeit der Lieferkette zu erreichen. Ermöglichen Sie intelligente, durchgängige Übersicht und Transparenz. Vereinfachen Sie Onboarding von und Zusammenarbeit mit Lieferanten. Und halten Sie mehr Zusagen gegenüber Kunden ein.

   

Keynote: Aufbau intelligenterer Lieferketten

Erfahren Sie, wie führende KI-Lösungen Ihnen helfen, Ausfallsicherheit, Agilität und Berechenbarkeit der Lieferkette zu erreichen. Ermöglichen Sie intelligente, durchgängige Übersicht und Transparenz. Vereinfachen Sie Onboarding von und Zusammenarbeit mit Lieferanten. Und halten Sie mehr Zusagen gegenüber Kunden ein.

Referenten:

  • Jeanette Barlow, Vice President, Offering Management and Strategy, IBM Sterling
Junge Frau in einer Fabrikhalle, die ein Tablet hält

Supply Chain Visibility 360: Wie Lenovo intelligentere Control-Tower-Lösungen erstellt

Control-Tower-Lösungen entwickeln sich rasant, da Unternehmen mehr Transparenz und Kontrolle für ihre komplexen, isolierten Lieferketten und bessere Verbindungen zu ihren erweiterten Unternehmensnetzwerken anstreben. Was sind die wichtigsten Merkmale von Supply-Chain-Orchestrierung und Control-Tower-Lösungen? Wie verwenden Ihre Mitbewerber diese Lösungen, um Verbindungen zu Partnern zu verbessern und das Ausnahmemanagement zu optimieren? Welche Herausforderungen und Chancen liegen vor uns?  

Finden Sie heraus, wie Lenovo diese Fragen beantwortet, und erhalten Sie Best-Practice-Einblicke von IBM aus Partnerschaften mit anderen führenden Unternehmen in verschiedenen Branchen.  

Referenten:

  • Kim Reheiser, Program Director, Offering Management, Sterling Supplier Management and Control Tower Solutions, IBM Cognitive Applications
  • Tejuan Manners, Director Global Supply Chain E2E Execution, Lenovo
Junge Frau in einer Fabrikhalle, die ein Tablet hält

Erfüllung von Kundenanforderungen durch intelligentere Auftragserfüllung

Bereitzustellen, was Kunden brauchen, wann und wo sie es brauchen, ist eine Herausforderung, die Unternehmen jeden Tag meistern müssen. In schwierigen Zeiten können dafür intelligentere Abwicklungsprozesse und Technologien zur Anpassung an sich verändernde Situationen erforderlich sein. Es gibt eine Vielzahl von Herausforderungen: Bestand, der über verschiedene Netzwerke verteilt ist, Kunden können neue Wege für Abholung oder Lieferung verlangen und neue Kunden und Lieferanten müssen nahtlos in den Auftragskoordinationsprozess integriert werden.  

Nehmen Sie an dieser Session teil, um zu erfahren, wie IBM Kunden die Art und Weise weiterentwickeln, wie sie diese neuen Anforderungen erfüllen, während sie gleichzeitig Zusagen gegenüber Kunden einhalten.

Referenten:

  • Sudhir Balebail, Program Director, Order Management Applications, IBM Cognitive Applications
Junge Frau in einer Fabrikhalle, die ein Tablet hält

Reduzierung der Kosten, Komplexität und Risiken des Onboarding und Management von Lieferanten

Lieferanten sind für Ihr Unternehmen wesentlich, das effektive Management dieser Beziehungen kann jedoch kompliziert, zeitaufwendig und teuer sein. Nehmen Sie an dieser Session teil, um zu erfahren, wie „Trust Your Supplier“ Ihnen dabei helfen kann, das Onboarding von Lieferanten um ganze 90 % zu verkürzen, indem Ermittlung, Qualifikation, Prüfung, Onboarding und Lebenszyklusmanagement von Lieferanten verbessert werden.  

Dann untersuchen wir die Vorteile der Digitalisierung von Transaktionen, die Bestell- und Fakturierungsprozesse optimieren. Sie erhalten realistische Beispiele dafür, wie IBM KI und Blockchain Transparenz für B2B-Transaktionen für mehrere Unternehmen bereitstellen. Abschließend erfahren Sie, wie Supply-Chain-Führungskräfte diese Lösungen heute nutzen, um ihre Lieferanten-Communitys zu erweitern und zu skalieren, während sie gleichzeitig Kosten, Komplexität und Risiken reduzieren.

Referenten:

  • Vincent Nguyen, Senior Offering Manager, Sterling Supply Chain, IBM Cognitive Applications
  • Praveen Rao, Digital Supply Chain Executive - Industry Platform, IBM Cloud and Cognitive Software
  • Anita Bubna, Senior Director of Treasury, Flex Ltd.  
Junge Frau in einer Fabrikhalle, die ein Tablet hält

Wertsteigerung: Neuerungen in Sterling Supply Chain Business Network

Sie können keine intelligente Lieferkette auf manuellen Prozessen aufbauen. Auch wenn Ihre großen Lieferanten bereits digitalisiert sind, verwenden mehr als ein Drittel der Unternehmen noch manuelle Prozesse für wichtige Supply-Chain-Transaktionen. Das muss jedoch nicht so sein.  

Folgen Sie der Einladung von IBM, um zu erfahren, welche neuen Funktionen Kunden verwenden, um ihr Netzwerk zu erweitern und unnötige manuelle Prozesse aus ihrem Unternehmen zu entfernen. Sie erhalten auch einen Ausblick auf die Roadmap 2020 für IBM Sterling Supply Chain Business Network.

Referenten:  

  • Jeannine Calandra, Senior Offering Manager, IBM Sterling, IBM Cognitive Applications
Junge Frau in einer Fabrikhalle, die ein Tablet hält

Sterling B2B Collaboration Academy

Aufbau intelligenterer Wertschöpfungsketten

Erfahren Sie, wie Sie intelligente und besonders sichere Business-to-Business-Konnektivität ohne Reibungsverluste ermöglichen, um Datensilos aufzulösen, den Informationsfluss in Ihrem Unternehmen zu ermöglichen, das Onboarding neuer Partner zu beschleunigen und die Zusammenarbeit zwischen Ihren Geschäftsbereichen, Lieferanten und Kunden zu fördern.

   

Keynote: Beschleunigen Sie die Transformation der B2B-Zusammenarbeit mit Hybrid-Cloud und KI

84 % der Unternehmen werden ihre B2B-Konnektivität in den nächsten 24 Monaten modernisieren, was einen wesentlichen Schritt auf dem Weg zur Beschleunigung der digitalen Transformation darstellt. Nehmen Sie an der Sterling B2B Collaboration-Keynote-Session teil, um zu erfahren, wie Sie intelligente und besonders sichere Business-to-Business-Konnektivität ohne Reibungsverluste mit Hybrid-Cloud und KI ermöglichen können, um Innovationen voranzutreiben und den Wert bewährter B2B-Collaboration-Lösungen zu steigern.

Referenten:

  • John Colbert, Program Director, IBM Sterling Offering Management, IBM Cognitive Applications
  • Jeanette Barlow, Vice President, Offering Management and Strategy, IBM Sterling
Mann, der in einem modernen Besprechungsraum steht

Wie Equifax seine MFT-Plattform modernisierte, um digitale Transformation zu erreichen

Im Durchschnitt verfügen Unternehmen über sieben Dateiübertragungssysteme, von denen einige bereits fast ein Jahrzehnt im Einsatz sind. Die Umgebung für den Datenaustausch von Equifax machte da keine Ausnahme.

Folgen Sie der Einladung von Equifax, um zu erfahren, wie das Unternehmen fast ein Dutzend Dateiübertragungsplattformen mit IBM Sterling Managed File Transfer-Lösungen konsolidierte, um die B2B-Datenaustauschumgebung zu modernisieren. Diese Managed File Transfer-Plattform (MFT) der nächsten Generation verbesserte die Einhaltung von Sicherheitsbestimmungen durch Equifax und wurde zum Grundpfeiler der Initiativen zur digitalen Transformation des Unternehmens.

Referenten:  

  • John Colbert, Program Director, IBM Sterling Offering Management, IBM Cognitive Applications
  • Vipin Mittal, Director of Solutions Engineering, CoEnterprise
  • David Meaden, Vice President, Corporate Services Alliance, Equifax Inc.  
Mann, der in einem modernen Besprechungsraum steht

Management der Connect:Direct-Infrastruktur von einer einzigen Konsole mit IBM Sterling Control Center Director

Die Verwaltung Ihrer Managed File Transfer-Umgebung (MFT) ist heutzutage aufgrund des exponentiellen Wachstums der Datenmengen, die per Dateiübertragung ausgetauscht werden, extrem anspruchsvoll. Entwickler und Architekten im Bereich Dateiübertragung befassen sich mit einer stetig zunehmenden Anzahl von Knoten und verteilten Bereitstellungsumgebungen, wodurch es schwierig wird, den Überblick zu behalten.

Nehmen Sie an einer kurzen Demonstration von IBM Sterling Control Center Director teil – der smarten Methode für die Verwaltung Ihrer MFT-Umgebung. Sehen Sie sich an, wie Unternehmen, die IBM Sterling Connect:Direct zur Ausführung ihrer geschäftskritischen Geschäftsprozesse verwenden, die Prozesse und Pflege ihrer Dateiübertragungsumgebung über eine einzige benutzerfreundliche Konsole verbessern können.

Referenten:  

  • Chris Sanders, Senior Offering Manager - MFT and Connect:Direct, Sterling B2B Collaboration, IBM Cognitive Applications
Mann, der in einem modernen Besprechungsraum steht

Beschleunigen Sie die Transformation der B2B-Zusammenarbeit mit Hybrid-Cloud und Containern

Die heutige Hybrid-, Multi-Cloud-Realität stellt Unternehmen vor neue Chancen und Herausforderungen. Die Verwaltung komplexer Workloads und deren Verlagerung zwischen Clouds und traditioneller Infrastruktur ist für viele CIOs ein Hauptanliegen.  

Nehmen Sie an dieser Session teil, um zu erfahren, wie Sie Container zur Optimierung Ihrer Cloud- und On-Premises-Infrastruktur verwenden können. Experten für IBM Sterling B2B Collaboration informieren Sie zudem über unsere Hybrid-Cloud-Strategie und Sie erfahren, warum IBM Sterling B2B Collaboration-zertifizierte Container, die unter Red Hat OpenShift ausgeführt werden, ein wichtiger Bestandteil unserer Vision sind.

Referenten:

  • Vijay Chougule, Offering Manager, Hybrid Cloud, Control Center Monitor, Secure Proxy/SEAS, IBM Sterling, IBM Cognitive Applications
  • Chris Sanders, Senior Offering Manager - MFT and Connect:Direct, IBM Sterling B2B Collaboration

Mann, der in einem modernen Besprechungsraum steht

DSV Panalpina: Aufbau einer ausfallsicheren EDI-Integration, um künftiges Wachstum zu verwalten

In den letzten fünf Jahren hat der Umfang ausgetauschter B2B-Daten um ganze 50 % pro Jahr zugenommen – und es gibt keine Anzeichen für eine Abschwächung. Unternehmen müssen die stetig steigenden Kundenerwartungen erfüllen und gleichzeitig die betriebliche Effizienz mit abnehmenden Technologiebudgets sicherstellen.

Folgen Sie unserer Einladung, um zu erfahren, wie DSV Panalpina die betriebliche Effizienz mit IBM Sterling B2B Collaboration-Lösungen unterstützt.

Referenten:  

  • Ryan Wood, Offering Manager, IBM Cognitive Applications
  • Hans Møller Nielsen, Director, EDI & API, DSV
  • Lars Larsen, Architect, EDI, DSV
  • Pankaj Sachdeva, Manager, Business Integration, DSV
Mann, der in einem modernen Besprechungsraum steht