Moderne Arbeitswelten

Mutig und beherzt aus der Krise

Deutschland scheint insgesamt deutlich besser durch die Covid-19-Bedrohung zu kommen als viele unserer Nachbarn. Das gilt sowohl für das Gesundheitssystem als auch für die Wirtschaft, die durch zahlreiche Förderprogramme, Kredite, Garantien und steuerliche Erleichterungen gestützt wird. Allerdings wird es dabei nicht bleiben können. Schon vor der Pandemie sahen wir uns mit gewaltigen Herausforderungen konfrontiert: demographischer Wandel, die Bedrohung durch Cyberattacken, ein Rückgang an Investitionen in Innovationen, mangelnden Digitalisierung im Bildungssystem und – sicherlich mit Abstand die größte Gefahr – der Klimawandel, der die Grundlage unseres Wohlstandes fundamental bedroht.

Und auch die Herausforderungen der aktuellen Krise sind – trotz erster vorsichtiger Lockerungen – noch allgegenwärtig. Neben der Suche nach einem geeigneten Medikament und einem wirksamen Impfstoff sehen wir in quasi allen Lebensbereichen, wie gut, aber auch wie schlecht wir auf eine solche Problemstellung vorbereitet waren. Während die Krankenhäuser bis dato nicht überlastet sind, kann man dies für das Bildungssystem, die Logistik, aber auch für Teile der öffentlichen Verwaltung nicht oder nur bedingt feststellen. Daraus gilt es jetzt die richtigen Schlüsse zu ziehen und die Resilienz von Organisationen durch verstärkte Digitalisierung zu stärken.

Nun gilt es, die richtigen Anreize zu schaffen 

IBM hat über 110 Jahre lang Kunden vertrauensvoll durch wirtschaftliche Krisen, gesellschaftliche Herausforderungen und Umbrüche bei den Geschäftsmodellen begleitet. Manchmal allein, häufig aber in Partnerschaft mit anderen Firmen und der öffentlichen Hand. So haben wir der Bundeswehr das Internet gebracht oder im Hintergrund darauf gewirkt, dass Banken und Kreditinstitute durch die Finanzkrise der Jahre 2008 und 2009 manövrieren konnten. IBM kann Umbruch, IBM kann Herausforderung, IBM kann Wandel!

Aus der Finanzkrise sind wir gestärkt hervorgegangen. Gleiches kann uns auch gelingen, wenn wir über die Akutmaßnahmen hinaus die richtigen Anreize schaffen, um die Wirtschaft innovativer, die Organisationen resilienter und die Geschäftsmodelle nachhaltiger zu gestalten. IBM will dazu einen wichtigen Beitrag leisten, denn wir wissen: Eine Kommunalverwaltung ist nicht deshalb digital, weil man online Termine vereinbaren kann, eine Schule nicht deshalb, weil Computer angeschafft werden. Im Gesundheitssystem schlummern Potenziale, die mit einer Chipkarte nicht abgerufen werden. Für Fortbildung sollte man nicht zwangsläufig wieder die Schulbank drücken müssen und in der Logistik können digitale Frachtpapiere nur ein erster Schritt sein.

Auf Digitalisierung und Vernetzung kommt es an

Digitalisierung kann uns helfen, die Widerstandsfähigkeit von Organisationen – die der öffentlichen Hand in gleichem Maße wie die der Privatwirtschaft – zu stärken und sie so besser vor Krisen zu schützen, weil es so möglich wird, auf externe Schocks angemessen, flexibel und schnell zu reagieren. Das gilt nicht nur für ein Umstellen von Büroarbeit auf Homeoffice, sondern auch für das flexible Nutzen von Cloud-Kapazitäten oder den Switch von Angeboten aus der Offline- in die Online-Welt.

Mutig-und-beherzt-aus-der-Krise

Deshalb führt der Weg in eine innovative und resiliente Wirtschaft und Gesellschaft nur über Digitalisierung und Vernetzung. Dazu muss die Politik die richtigen Anreize setzen. Wie wäre es zum Beispiel, Fortbildung on the job zu fördern? Wäre es nicht einen Gedanken wert, Unternehmen, die auf Blockchain in der Fracht und Logistik umstellen, am Zoll zu bevorzugen (dazu müsste der Zoll natürlich auch Blockchain-ready sein) und müssen wir nicht dringend überlegen, wie die verfügbaren Gesundheitsdaten besser vernetzt, ausgewertet und zugänglich gemacht werden können?

Wir haben diese Gedanken in einem Positionspapier zusammengefasst, sind uns aber auch bewusst, dass die Entwicklung schnell voranschreitet und Inhalte sich schnell überholen. Genau wie Sie halten wir die Situation im Auge und passen unsere Vorschläge kontinuierlich an. Im Dialog geht das naturgemäß am besten, damit Deutschland mutig und beherzt aus dieser Krise hervorgehen kann.

Hier finden Sie das Positionspapier: https://www.ibm.com/de-de/marketing/pdf/IBM_mutig_und_beherzt.pdf

 

Add Comment
No Comments

Leave a Reply

Your email address will not be published.Required fields are marked *

More Moderne Arbeitswelten Stories

Mehr Lifestyle bei der Arbeit – von glücklichen Mitarbeitern und ihren Lieblingsgeräten

Mehr und mehr zieht der digitale Lebensstil in die Unternehmen ein. Eine Ursache dafür liegt in der zunehmenden Vertrautheit der Mitarbeiter mit moderner, heute auch im Consumer Markt verfügbarer Informations-Technologie: Smartphones, Tablets, mobile Apps und leicht zugängliche Cloud-Dienste haben das Nutzungsverhalten im privaten Bereich stark verändert. Jetzt wollen die Menschen in ihrer Rolle als Arbeitnehmer […]

Auf dem Fahrersitz der Digitalisierung: die Cloud!

Die Schnellen fressen die Langsamen. Von der Finanzbranche über die Automobilindustrie bis zum Gesundheitssektor, ob Mittelstand, Start-up oder Großkonzern – Digitalisierung bedeutet einen radikalen Wandel für alle Wirtschaftsbereiche. Die große Herausforderung liegt in der Geschwindigkeit, mit der neue, digitale Geschäftsmodelle gedacht, entwickelt und in den Märkten implementiert werden müssen. Technologien wie Cloud Computing machen das […]

Apps für Zugbegleiter: Digitale Revolution auf Schiene

In Zeiten, in denen alle Welt gebannt auf die Fortschritte selbstfahrender Autos starrt, könnte man glatt übersehen, dass am anderen Ende der Innovations-Imageskala des Reiseverkehrs – nämlich bei Bahnunternehmen – mindestens genauso Spannendes passiert. Die Branche arbeitet mit vollem Elan an Mobilitätskonzepten der Zukunft. In Österreich beispielsweise sind seit März im Rahmen einer weltweit einzigartigen […]