Cognitive Computing

IBM Z-Sonderveranstaltung in Frankfurt: die nächste Generation der IT-Infrastruktur für Deutschland, Österreich und die Schweiz

Ein innovatives Schweizer Technologieunternehmen hat IBM ausgewählt, um den dringenden Bedarf der Industrie an skalierbarer und sichererer Infrastruktur für Blockchain-basierte Projekte und Digital Assets zu decken. Phoenix Systems, einer der Referenten auf der IBM Z-Sonderveranstaltung in Frankfurt, nutzt IBM LinuxONE und IBM Secure Service Container für seine neu entwickelte Digital-Asset-Management-Plattform KORE. Auch die Bereitstellung von IT-Ressourcen für Kunden auf der ganzen Welt läuft über diese IBM Produkte. „Die LinuxONE Server Infrastruktur hilft uns heute ohne Sorgen zu skalieren, lokal und global”, sagt Thomas Taroni, CEO von Phoenix Systems, auf der Bühne in Frankfurt.

Fundament Securities – ebenfalls durch IBM LinuxONE unterstützt – hat kürzlich ein 250 Millionen Euro großes, tokenisierten Bond auf der Ethereum-Blockchain lanciert und eine strategische Partnerschaft mit DACS geschlossen, um professionellen Investoren wie Pensionskassen, Versicherungen, Familienbetrieben und vermögenden Privatkunden eine institutionelle Custody-Lösung für ihre digitalen Wertpapiere anbieten zu können.

MotionsCloud ist eines der wenigen Unternehmen, das an der IBM Class 2020 im Rahmen unseres Hyper Protect Accelerator Start-up-Programms teilnimmt – basierend auf IBM LinuxONE. Das deutsche InsurTech-Start-up, das Sach- und Kfz-Versicherungsschadenprozesse mit Hilfe mobiler und KI-gestützter Computer Visions-Technologien zur Schadensbewertung vereinheitlicht und automatisiert, erhält IBM Cloud Credits von bis zu 120.000 US-Dollar, einen persönlichen Workshop in den USA, eine laufende technische und geschäftliche Unterstützung innerhalb eines Patenschaftsprogramms, Business Value Design Workshops, Zugang zu IBMs Partnernetzwerken, Kunden und Interessengruppen, Go-to-Market-Support und eine Co-Marketing-Kooperation.

Derartige Neuigkeiten förderten die positive Stimmung bei der IBM Z-Sonderveranstaltung während unserer THINK-Konferenz in Frankfurt und inspirierten Medientitel wie „Forever Young“.

IBM-Z-Sonderveranstaltung

Die Kunden, die ich dort traf – in diesem Jahr hat sich ihre Zahl fast verdreifacht – sprachen immer wieder davon, dass Mainframes besonders sicher, flexibel, modernisierungsfreundlich und anpassungsfähig seien. Oder wie Matthias Hartmann, General Manager IBM DACH, in seiner persönlichen Nachricht an das Forum in der Stadt Frankfurt sagte, die für viele als eine der Heimstätten Europas gilt: Sicherheit und Heimat haben viel gemeinsam.

Datenschutz und Datensicherheit entscheidend  

Sicherheit und das Bedürfnis, geschützt zu sein, ist für unsere Kunden in der DACH-Region besonders wichtig:

  • Eine von The Harris Poll durchgeführte Studie ergab, dass 64 Prozent der befragten Verbraucher sich dafür entschieden haben, nicht mit einem Unternehmen zusammenzuarbeiten, bei dem sie Sorgen um die sichere Aufbewahrung ihrer Daten haben. 76 Prozent der Befragten wären jedoch eher bereit, personenbezogene Daten weiterzugeben, wenn es eine Möglichkeit gäbe, diese Daten jederzeit abzurufen und vollständig zurückzunehmen.
  • In Deutschland sind 92 Prozent der Verbraucher der Meinung, dass Unternehmen mehr für den Schutz ihrer Daten tun sollten. Während fast alle (85 Prozent) der befragten deutschen Verbraucher der Meinung sind, dass sie die Kontrolle über die Nutzung personenbezogener Daten durch Unternehmen verloren haben, geben vier von fünf (79 Prozent) Verbraucher an, dass sie darüber nachdenken, ob sie einem Unternehmen vertrauen, bevor sie etwas bei ihnen kaufen.
  • Für Unternehmen ist es eigentlich wichtiger, ihre Daten zu schützen, als ein Qualitätsprodukt anzubieten. Fast zwei Drittel (69 Prozent) der Befragten halten den Einsatz von Verschlüsselungs- und Identitätsdiebstahlschutzmaßnahmen für wichtig und schätzen das klare Versprechen eines Unternehmens, Kundendaten zu schützen. Sieben von zehn Kunden schätzen die Möglichkeit, ihre personenbezogenen Daten zurückzunehmen oder vollständig abzurufen.

Passende Infrastruktur mit IBM z15

Die IBM Z-Sonderveranstaltung in Frankfurt gab einen klaren Überblick darüber, wie IBM mit den neu eingeführten Modellen IBM z15 und IBM DS8900F noch bessere Lösungen für die Datenschutz- und Branchenprobleme anbietet. Denn es geht um:

  • Encryption Everywhere: Mit Data Privacy Passports – der branchenweit ersten kommerziellen Datenschutz- und Sicherheitsdurchsetzungslösung mit plattformunabhängiger Rücknahme von Zugriffsmöglichkeiten – ist IBM z15 in der Lage, über 19 Milliarden verschlüsselte Transaktionen pro Tag zu verarbeiten. z15 kann auch Daten über hybride Multicloud-Umgebungen hinweg verschlüsseln, um Unternehmen bei der Sicherung ihrer Daten zu unterstützen, wohin diese auch reisen.
  • Cloud-native Entwicklung: Mit der Skalierung von IBM Z auf 2,4 Millionen Container auf einem einzigen System könnte die Time-to-Market einer App um die Hälfte verkürzt werden. IBM Z unterstützt private und öffentliche Clouds über Linux, Kubernetes und andere branchenübliche Tools. Mit der Ausrichtung auf die Red Hat OpenShift-Unterstützung, wird IBM z15 weitere Optionen für die Cloud-Integration hinzufügen.
  • Sofortige Wiederherstellung, Minimierung der Dauer und der Auswirkungen von Ausfallzeiten und Beschleunigung der Wiederherstellung unternehmenskritischer Anwendungen …

… oder darum, wie die IBM Infrastruktur mit besonderen Fähigkeiten einen gezielten Geschäftsmehrwert liefert, der eine klare Abgrenzung zu anderen generischeren Angeboten aufweist.IBM-Z-Sonderveranstaltung-Server

Wenn wir über Multiclouds und Differenzierungsmerkmale sprechen, sollten wir uns auch andere Teile der IBM Systems-Produktfamilie ansehen:

  • Im September kündigte IBM ein neues High-End-Unternehmensspeichersystem an, IBM DS8900F, das speziell für unternehmenskritische hybride Multicloud-Umgebungen entwickelt wurde. Erst kürzlich haben wir das neue All-Flash IBM Elastic Storage System 3000 (ESS 3000) hinzugefügt, mit dem es jetzt besonders leicht ist, anspruchsvolle Speicher für KI und große Datenanwendungen, Arbeitslasten und Data-Science-Teams bereitzustellen. Das neue IBM Spectrum Protect Plus bietet mehrere Verbesserungen, die den Schutz für containerbasierte und Cloud-basierte Workloads vereinfachen. Und die neueste IBM TS7770 Virtual Tape Library trägt dazu bei, die Speicherökonomie und Cyber-Resilienz in geschäftskritischen hybriden Multicloud-Umgebungen zu verbessern. Kunden schätzen unsere Bemühungen und Investitionen in diesen Bereichen: IBM wurde gerade von Storage Insider Awards in der Kategorie „Storage-Management & Software-Defined Storage“ ausgezeichnet.

IBM-Z-Sonderveranstaltung-Award

  • Unternehmen verlassen sich heute mehr denn je auf eine hybride Cloud auf Basis mehrerer Cloud-Anbieter. Um AIX- und IBM i-Kunden dabei zu unterstützen, in solchen hybriden Multicloud-Umgebungen erfolgreich zu sein, ist IBM dabei, POWER9-Funktionen als Cloud bereitzustellen und Lösungen in verschiedenen Bereichen anzubieten: Notfallwiederherstellung, Test oder Entwicklung, Kapazitätserweiterungen und Verlagerung von Anwendungen in die Cloud.

Zusammenfassend war es eine intensive Zeit für uns, denn nur so können wir uns auf die spannende Zukunft vorbereiten, die wir gemeinsam gestalten können. Oder, wie wir hierzulande sagen: Bei Z dreht sich alles um die Zukunft.

Z wie Zukunft.

Add Comment
No Comments

Leave a Reply

Your email address will not be published.Required fields are marked *

More Cognitive Computing Stories

Keine Schraube locker im E-Commerce von Würth

Ob 1-Mann-Handwerksbetrieb oder globales Industrieunternehmen. Ob Dachdecker, Kfz-Mechaniker oder Elektroniker. Egal, wo Sie hinschauen, sie alle verlassen sich jeden Tag auf Schrauben, Schraubenzubehör, Dübel, chemisch-technische Produkte, Möbel- und Baubeschläge, Werkzeuge, Bevorratungs- und Entnahmesysteme sowie Arbeitsschutz. Und die meisten von ihnen vertrauen auf Würth. Würth gehört zu den führenden deutschen Konzernen und ist Spezialist für Montage- […]

Trend zur Transformation: IBM IT-Infrastrukturen für Erfolg in dynamischem Marktumfeld

Wenn Unternehmen sich nicht schnell genug digital transformieren, werden bis zum Jahr 2022 über zwei Drittel ihrer adressierbaren Märkte verschwunden sein. Dies prognostiziert IDC, ein international tätiges Marktforschungsunternehmen. Da Unternehmen in der DACH-Region, sprich Österreich, Deutschland und Schweiz, bei der Umstellung auf die Hybrid-Cloud eine schnelle Digitalisierung anstreben, wächst auch das Geschäft von IBM Systems […]

UnternehmerTUM: Gemeinsam zum KI-Unternehmen der Zukunft

Stellen Sie sich vor: Sie stehen vor einer schwierigen Investment-Entscheidung. Der Retter in der Not Daniel Kalt, der digitale Avatar der Schweizer Bank UBS. Oder man ist in den Bergen in einer verschneiten Nacht und bekommt plötzliches hohes Fieber, das nächste Krankenhaus ist aber meilenweit entfernt. Hier könnte ein Chatbot die Symptome checken und dabei […]