Innovation

Jetzt Supercomputing-Workloads optimieren und schneller Erkenntnisse aus Daten gewinnen

Um wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen Organisationen heute schnell Erkenntnisse gewinnen können. Dazu ist es erforderlich, sich mehr Daten auf neue Weise zunutze zu machen. Als Domäne von großen Supercomputing-Zentren haben sich Computing-Modelle für Forschungsinstitute und Unternehmen weltweit zu wichtigen Werkzeugen entwickelt. Organisationen müssen Lösungen im Bereich High-Performance Computing (HPC) schnell und zu einem erschwinglichen Preis anwenden können.

Viele Organisationen haben bereits HPC und Big Data als Teil ihrer Gesamtstrategie aufgegriffen. Verfügen Organisationen firmenintern nicht über die erforderlichen Fähigkeiten, haben sie bei der Bereitstellung und Wartung von HPC-Umgebungen oft zu kämpfen. Dabei ergeben sich bei ihnen häufig folgende Fragen:

  • Meine Nutzer-Basis besteht aus Forschungs- und Datenwissenschaftlern, aber umfasst keine IT-Experten. Wie kann unsere Organisation die Nutzung der HPC-Infrastruktur so einfach wie möglich gestalten?
  • Wie kann ich sicherstellen, dass unsere Organisation die maximale Leistung aus unserer Investition in HPC herauszieht?
  • Wir haben oft mehrere aktuelle Projekte und wechselnde Prioritäten. Ist unser Umfeld dynamisch genug, um Schritt zu halten?
  • Können wir HPC einfach in unsere bestehende Infrastruktur integrieren?

Auf Basis einer jahrzehntelangen Erfahrung im Bereich HPC hat IBM eine integrierte Lösung für die Verwaltung, Optimierung und Vereinfachung von HPC-Umgebungen geschaffen. Der IBM Power HPC Stack ergänzt die Stärke, die von IBM Power Systems-Servern bereitgestellt wird und umfasst die gesamte Software, um:

  • die laufende Verwaltung des Clusters einfach auszuüben
  • die Ressourcennutzung durch intelligente, richtliniengesteuerte Terminierung, einschließlich der Unterstützung der neuesten GPGPUs (General Purpose Computation on Graphics Processing Unit) zu maximieren
  • die Produktivität von Nutzern durch intuitive Job- und Workflow-Managementschnittstellen zu steigern
  • die Leistung von Applikationen mit Compilern und Bibliotheken zur Optimierung des Codes für die IBM POWER-Architektur zu beschleunigen.

Andere Anbieter vertreten die Vorteile von vollständigen HPC-Management-Lösungen, aber stellen oft Software aus verschiedenen Quellen zusammen. Darüber hinaus konzentrieren sich solche Lösungen häufig auf die anfängliche Einrichtung der Umgebung.

Schnellere Erkenntnisse durch eine integrierte und flexible HPC-Cluster-Lösung

Der IBM Power Systems HPC Cluster basiert auf der Grundlage langjähriger Partnerschaften von IBM mit den weltweit besten Supercomputing-Zentren. Die konfigurierbaren Systeme bieten innovative Rechen-, Speicher-, Netzwerk- und Management-Hardware von IBM und den wichtigsten Technologiepartnern von IBM, zusammen mit Systemsoftware-Technologien zur Erfüllung der Leistungsspezifikationen, die von den HPC Supercomputing-Zentren beeinflusst werden.

Die IBM Power Systems HPC Cluster-Lösung, gebaut mit IBM Power Systems-Servern, Power HPC Stack V1.1 und IBM Software-Technologien, stellt eine integrierte Plattform zur Verfügung, um HPC Workflows zu optimieren und dadurch schneller Erkenntnisse und Werte aus Daten zu ermitteln.

Neben den klassischen Prozessoren werden Acceleratoren wie GPUs, FPGAs, Flash und andere immer wichtiger, um die unterschiedlichen Workloads mit den richtigen Architekturen zu beschleunigen und den Floor bzw. Energiefootprint zu minimieren. Diese Technologien werden von IBM in die Power-Familie über effiziente Interfaces wie NVLINK, CAPI oder PCI-e 4.0 integriert.

supercomputing

Immer wichtiger: Organisationen müssen Supercomputing schnell und zu einem erschwinglichen Preis nutzen können.

PowerAI-Systeme sind leistungsfähiger als x86-Server 

Deep Learning, maschinelles Lernen und künstliche Intelligenz zugänglicher und leistungsfähiger zu machen, ermöglicht die PowerAI-Technologie von IBM. Durch die Kombination dieser Softwareplattform für Deep Learning mit IBM Power Systems-Servern können Unternehmen eine ganzheitlich optimierte und unterstützte Plattform für das maschinelle Lernen mit einer enormen Leistung schnell einsetzen.

Die PowerAI-Plattform umfasst die beliebtesten Frameworks wie Caffee, torch, TensorFlow, theano, oder Chainer zum maschinellen Lernen und ihre Abhängigkeiten und sie wurde für eine einfache und schnelle Installation gebaut. PowerAI erfordert die Installation auf IBM Power Systems S822LC-Servern für HPC Server-Infrastruktur.

Der Kern einer PowerAI-Lösung liegt in einer hohen Bandweiten-Leistungsfähigkeit von NVLink auf Basis des Power Systems S822LC für HPC. Im Vergleich zu x86-Servern bieten PowerAI-Server eine über 40 Prozent schnellere Leistung bei komplexen Workloads. Weiterhin müssen die Daten nicht mehr zwischen dem GPU-Speicher und dem Prozessor-Speicher für die jeweilige Nutzung hin und her kopiert werden, da beide Prozessoren jeweils auf den anderen Speicher direkt zugreifen können.

Austausch der Supercomputing-Community in Frankfurt 

HPC ist auch in diesem Jahr vom 18. bis zum 22. Juni 2017 auf der Internationalen Supercomputing-Conference ISC 2017 wieder das Hauptthema in Frankfurt. Die Veranstaltung für HPC, Networking und Storage offenbart aktuelle technologische Entwicklungen im Bereich HPC und deren Anwendungen in der Wissenschaft sowie in kommerziellen Umgebungen. IBM zeigt Lösungen in den Bereichen HPC, Deep Learning, Artificial Intelligence, Quantum Computing und Software Defined Infrastructure in der Cognitive Era und bietet auf der Messe Live-Demonstrationen, Kundenbriefings und Vorträge an.

Weitere Informationen zum Angebot von IBM auf der ISC 2017 finden Sie hier: http://www-05.ibm.com/de/events/isc17/

Add Comment
No Comments

Leave a Reply

Your email address will not be published.Required fields are marked *

More Innovation Stories

Intelligente Automation – Jenseits des Hypes

Ohne Frage stehen Robotics, Künstliche Intelligenz (KI), Blockchain und Cloud auf dem Zenit des Hypes. Aktuell folgt auf die Phase der Digitalisierung, die Unternehmen in den letzten Jahren erfolgreich beschritten haben, nun die Transformation hin zu einem „Cognitive Enterprise“. In diesem werden Robotics, KI, Blockchain und Cloud exponentielle Skalierung erlauben und die Tätigkeitsprofile vieler Berufe […]

Berlin duftet – die Nase hinter dem Parfüm

Immer der Nase nach: Ähnlich dem berühmten Bauchgefühl, handeln viele Menschen der Nase nach, ohne es bewusst wahrzunehmen. Denn der Geruchsinn schützt uns vor gefährlichem Rauch oder verdorbenem Essen und schwingt auch bei der Partnerwahl mit. Menschen können sich eben riechen oder nicht. Außerdem verbinden wir mit Gerüchen auch bestimmte Erlebnisse und Erinnerungen – ob […]

Das neueste KI-Projekt von IBM könnte Ihr nächster Diskussionspartner sein

Künstliche Intelligenz (KI) entwickelt sich immer weiter – doch wie können wir diese Fortschritte im Hinblick auf menschliche Fähigkeiten vergleichen? Der Fortschritt von KI kann anhand verschiedener Meilensteine beobachtet werden: 1997 besiegte Deep Blue den Schachweltmeister Garri Kasparow in einem Schachturnier. 2011 forderte IBM Watson zwei Gewinner der Quizsendung „Jeopardy!“, Ken Jennings und Brad Rutter, in der […]