Überblick

Die Grenzen von Leistung und Skalierbarkeit erweitern

35 Cloud-Rechenzentren

um Ihre Daten sicher zu speichern und darauf zuzugreifen¹

100 TB/Tag

in die Cloud migriert mit Aspera²

400 % schneller

als TCP bei der Migration von Millionen von Dateien³

Die Migrationsfunktionen von Aspera einsetzen

Migrationsfenster reduzieren

Symbol mit drei miteinander verbundenen Servern

Erzielen Sie bei der Übertragung von großen Dateien und Datenrepositorys unübertroffene Migrationszeiten.

Geringere Migrationskosten

Symbol für niedrigere Kosten

Eliminieren Sie manuelle, zeitintensive physische Zustellungen und zweistufige Uploads.

Verringerung von Risiken

Symbol für Sicherheit

Nutzen Sie End-to-End-Sicherheit, einschließlich Authentifizierung und Verschlüsselung im Transit und Ruhezustand.

Wichtige Aspera-Produkte für die Datenmigration

IBM Aspera Enterprise

Greifen Sie zu auf die vollständige Anwendungssuite von Aspera Enterprise für die schnelle Übertragung großer Datenmengen.

IBM Aspera on Cloud

Übertragung und Freigabe großer Dateien und Datensätze über beliebige Distanzen mit maximaler Geschwindigkeit.

IBM Aspera High-Speed Transfer Server

Hochgeschwindigkeitsübertragung von Dateien und große Datenmengen über Desktop-, Mobil- und Webanwendungen.

IBM Aspera on Demand

Bereitstellung von IBM Aspera Client- und Server-Produktpaketen mit einem nutzungsbasierten Lizenzmodell.

IBM Aspera Console

Erhalten Sie vollständige Transparenz, Berichterstellung und Verwaltung der Umgebung von Aspera High-Speed Transfer.

IBM Aspera Proxy Gateway

Schützen Sie das Netzwerk Ihres Unternehmens und ermöglichen Sie gleichzeitig sichere Hochgeschwindigkeitsübertragungen für Client-Benutzer.

Erörtern Sie Ihre Datenmigrationsbedürfnisse.

Fußnoten

¹ Über alle wichtigen Cloud-Anbieter und Regionen (Link befindet sich außerhalb von ibm.com); zusätzliche Rechenzentren und Regionen werden hinzugefügt

² ³ Auf Basis von 100 TB, die von den USA nach Europa über ein 10-Gbt/s-Netzwerk mit 0,0025 % Paketverlust übertragen wurden