Häufig gestellte Fragen

Hier erhalten Sie Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen zu diesem Produkt.

Eine digitale Darstellung eines physischen Gegenstands oder eine Reihe von Merkmalen eines physischen Gegenstands. Ein digitaler Zwilling wird durch IoT-Technologie zum Leben erweckt.

Momentan muss ein Endbenutzer Digital-Twin-Inhalte jeweils bei den Anbietern ausfindig machen und anfragen. Anschließend verbringen sie möglicherweise über 20 Stunden damit, Daten manuell in EAM-Lösungen (Enterprise Asset Management) einzugeben. Die Benutzer brauchen ein Ökosystem, in dem sie Ressourcen zu ihren Assets einfach finden und darauf zugreifen können.

IBM Services und unser umfangreiches Netzwerk an Partnern bieten Strategien für die digitale Transformation an, damit die Kunden Digital Twin Exchange nutzen können. Bitte wenden Sie sich an ibmdtwin@us.ibm.com, um Einstiegsinformationen zu erhalten.

Durch das Angebot ihrer Ressourcen werden diese Hersteller und OEMs für die Maximo-Installationsbasis sichtbar, da jeder Maximo-Kunde Einblick in den Markt erhält. Wenn ein Eigner/Betreiber eine Kaufentscheidung trifft, steht mit dem Exchange alles an einer Stelle für den Vergleich verschiedener Hersteller bereit.

Es gibt eine breite Palette von Content-Typen, die Eigner und Betreiber für ihre Geschäftstätigkeit hilfreich finden können. Dazu zählen beispielsweise Stücklisten, Teilelisten, Benutzerhandbücher, Entwicklungshandbücher, Fehlercodes, CAD-Dateien in 2D/3D, AR/VR-Modelle, Wartungshandbücher und Wartungspläne.

Digital-Twin-Ressourcen aus den Branchen Bergbau, maritime Wirtschaft, zivile Infrastruktur, Öl- und Gasindustrie, Transportwesen und industrielle Fertigung.