Was ist SQL Query?

IBM SQL Query ist ein statusunabhängiger SQL-Service zum Analysieren rechteckiger Daten in IBM Cloud Object Storage unter Verwendung von ANSI-SQL. SQL Query ist derzeit als Betaversion verfügbar und unterstützt die Abfrage von CSV-, JSON- und Parquet-Dateien. Für die Betaversion von SQL Query fällt keine Gebühr an.

Erste Schritte mit SQL Query

Für die Verwendung von SQL Query benötigen Sie ein IBM Cloud Object Storage-Konto, um die Ergebnisse Ihrer Abfragen zu speichern.

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um zu beginnen:

1. Stellen Sie IBM Cloud Object Storage bereit. 

2.Stellen Sie eine IBM Cloud SQL Query-Instanz bereit. 

3. Klicken Sie im linken Teilfenster der bereitgestellten SQL Query-Instanz auf „Manage“.

4. Öffnen Sie die SQL Query-Benutzerschnittstelle.

5. Ihr Cloud Object Storage-Ziel wird automatisch angezeigt.

Sie sind jetzt bereit, Abfragen in unserer Beispieldatei oder Ihren eigenen Daten zu starten.

Enthält SQL Query IBM Cloud Object Storage oder muss ich IBM Cloud Object Storage bereitstellen?

Sie müssen Ihre eigenen IBM Cloud Object Storage-Konten bereitstellen und tragen sämtliche Kosten für Ihr IBM Cloud Object Storage-Konto, zusätzlich zu den Kosten für SQL Query.

1. SQL Query scannt Daten in Ihren Datenvolumen.

  • Ihre Daten sind für SQL Query schreibgeschützt.

  • SQL Query nimmt keine Einfügungen oder Löschungen im Datenvolumen mit den gescannten Daten vor.

2.SQL Query schreibt die Ergebnisse in neue Dateien in dem von Ihnen angegebenen IBM Cloud Object Storage-Bucket.

  • Durch Verwendung von SQL Query steigt die Nutzung von IBM Cloud Object Storage und damit auch die monatliche Rechnung.

  • Kunden sind für das Löschen von Datenvolumen verantwortlich, die sie nicht mehr in IBM Cloud Object Storage speichern möchten.

Worauf basiert IBM Cloud SQL Query?

IBM Cloud SQL Query basiert auf Apache Spark und verwendet Spark SQL, um Ihre Abfragen auszuführen. Sie können Ihre Abfragen über die Benutzerschnittstelle oder die REST-API übergeben.

Arbeitet IBM SQL Query mit IBM Watson Knowledge Catalog?

Derzeit wird IBM Cloud SQL Query noch nicht zusammen mit Watson Knowledge Catalog eingesetzt. Diese Integration steht jedoch ganz oben auf unserer Prioritätenliste, damit Kunden Abfragen, Metadaten und Dateien im Katalog veröffentlichen und im Katalog registrierte Datenassets referenzieren können.

In welchen IBM Cloud-Regionen ist SQL Query verfügbar?

In der Betaversion ist SQL Query nur in der IBM Cloud-Region Dallas verfügbar. Nach der Betaversion wird SQL Query weltweit verfügbar sein.

Wie wird der Zugriff auf IBM SQL Query gesteuert?

Mit IBM Cloud SQL Query können Sie den Zugriff auf Ihre Daten unter Verwendung von IBM Identity and Access Management-Richtlinien steuern.

Ist IBM SQL Query hoch verfügbar?

IBM Cloud IBM SQL Query ist fehlertolerant und hoch verfügbar. Die Lösung unterstützt das IBM Cloud-SLA.

Wie viel kostet IBM SQL Query?

IBM Cloud SQL Query ist derzeit in der IBM Cloud als Beta-Service öffentlich verfügbar. Die Betaversion von SQL Query ist kostenlos. Nach Ablauf der Betaversion erfolgt die Abrechnung pro Abfrage, basierend auf dem pro Monat gescannten Datenvolumen. Es werden keine Gebühren für fehlgeschlagene Abfragen berechnet, aber Sie erhalten eine Rechnung für abgebrochene Abfragen basierend auf dem gescannten Datenvolumen.

Werden fehlgeschlagene Abfragen berechnet?

IBM SQL Query berechnet keine fehlgeschlagenen Abfragen.

Werden abgebrochene Abfragen berechnet?

Wenn Sie eine Abfrage abbrechen, wird diese berechnet, jedoch nur für die Daten, die bis zu dem Zeitpunkt, an dem Sie die Abfrage abgebrochen haben, gescannt wurden.

Werden andere Dinge im Zusammenhang mit IBM SQL Query berechnet?

Für SQL Query werden keine zusätzlichen Gebühren berechnet. Für die Daten, die in IBM Cloud Object Storage gespeichert sind, fallen Gebühren an. Durch Verwendung von SQL Query steigt die Nutzung von IBM Cloud Object Storage und damit auch die monatliche Rechnung.Sie sind für das Löschen von Datenvolumen verantwortlich, die Sie nicht mehr in IBM Cloud Object Storage speichern möchten.

Erste Schritte mit IBM Cloud SQL Query