Webseminar – 4. Mai 2022

Top 3 – Zu tun und zu lassen: Bereitstellung Ihres Bare-Metal-Systems auf IBM Cloud VPC für maximale VMware-Workload-Leistung

Beliebte Bare-Metal-Server-Konfigurationen für traditionelle Workloads

Beispiele entdecken und individuell konfigurieren.

Beispiele entdecken und individuell konfigurieren.

Beispiele entdecken und individuell konfigurieren.

Beispiele entdecken und individuell konfigurieren.

Beispiele entdecken und individuell konfigurieren.

Funktionen

IBM Cloud macht den Unterschied

Branchenwissen und Bare-Metal-Server-Technologie, der Sie vertrauen können

Zu 100 % nur für Ihre Anforderungen

Direktzugriff auf Rechenressourcen und Leistungsstärke auf Hardwareebene sorgen für Kontrolle und Sicherheit. 

Immer die neueste Technologie

Sie erhalten  NVIDIA GPUs der neuesten Generation sowie x86-Mikroarchitektur von Intel Xeon und AMD EPYC.

Modernes Netzwerk, globale Rechenzentren

Schnell betriebsbereit in 60 Rechenzentren und PoPs in 9 Regionen und 18 Verfügbarkeitszonen.

Alle Serverbereitstellungen an einem Ort

Starten Sie unsere Bare-Metal- und virtuellen Server in derselben Umgebung über dasselbe private VLAN.

Keine Abhängigkeit von einem einzelnen Anbieter

Wählen Sie Ihre Tools und integrieren Sie Anbieter und Partner Ihrer Wahl nach Ihren Vorstellungen.

Praktische, nutzungsabhängige Abrechnung

Wählen Sie einen Abrechnungszyklus, der zu Ihnen passt: nach Stunden, Monaten oder Vertragslaufzeit.

Hostinglösungen

Dediziertes Web-Hosting

Streamen Sie große Dateien und Videos. Spezifizieren und duplizieren Sie Web-Hosting-Server im Cluster, um den Anforderungen zu entsprechen.

Dediziertes Anwendungshosting

Setzen Sie auf sicheres, verwaltetes, externes Hosting. Integrieren Sie IBM Watson® Dienste und mehr.

Dediziertes Game-Hosting

Schnelle Skalierung für die Anforderungen von Gamern. Passen Sie Regeln an, installieren Sie Updates, isolieren Sie Spieler und erzielen Sie einen niedrigen Ping.

Weiterführende Produkte

IBM Cloud® Virtual Servers for VPC

Ein IBM Cloud Virtual Server for VPC ist Ihr eigener geschützter Bereich in der IBM Cloud und bietet Ihnen die erweiterte Sicherheit einer Private Cloud mit der Agilität und Benutzerfreundlichkeit einer Public Cloud.

IBM Cloud for VMware

Die Cloud, die für Unternehmen entwickelt wurde. Migrieren Sie Ihre geschäftskritischen VMware-Workloads zuverlässig in die IBM Cloud und modernisieren Sie Ihre Anwendungen im eigenen Tempo.

GPUs

Server mit hochmodernen Grafikprozessoren können komplexe, rechenintensive Workloads bewältigen – von Analysen und Grafiken über Energieexploration bis hin zum maschinellen Lernen.

Häufig gestellte Fragen

Hier erhalten Sie Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen zu diesem Produkt.

Was ist ein Bare-Metal-Server?

Bare-Metal-Server, auch dedizierte Server genannt, sind ein Cloud-Service, bei dem der Benutzer einen physische Computer von einem Anbieter mietet, der nicht gemeinsam mit anderen Mandanten genutzt wird.

Im Gegensatz zum traditionellen Cloud Computing, das auf virtuellen Maschinenbasiert, ist auf Bare-Metal-Servern kein Hypervisor vorinstalliert. Diese Umgebung gibt dem Benutzer die vollständige Kontrolle über seine Serverinfrastruktur.

Da Benutzer mit einem Bare-Metal-Server (oder dediziertem Server) den physischen Computer vollständig kontrollieren, können sie auch das Betriebssystem auswählen. Mit einem Bare-Metal-Server lassen sich Beeinträchtigungen durch einer gemeinsam genutzte Infrastruktur vermeiden. Außerdem kann die Hard- und Software genau auf konkrete datenintensive Workloads ausgerichtet werden.

Neben virtuellen Servern, Netzwerken und Speichern sind Bare-Metal-Server eine grundlegende Komponente des IaaS-Stacks beim Cloud Computing.

Welche Vorteile bieten Bare-Metal-Server?

Die zentralen Vorteile von Bare-Metal- Servern liegen im Zugriff des Endbenutzers auf die Hardwareressourcen. Dazu gehören im Einzelnen folgende Vorteile:

  • Deutlichere physische Trennung, was bezüglich Sicherheitsvorgaben und Auflagen von Vorteil ist
  • Höhere Verarbeitungsleistung
  • Vollständige Kontrolle über den Software-Stack
  • Konsistentere E/A-Leistung von Datenträgern und Netzwerk
  • Höhere Servicequalität durch Vermeidung von Beeinträchtigungen aufgrund gemeinsamer Ressourcennutzung
  • Imaging-Funktionen ermöglichen hohen Nutzungskomfort beim Verlagern und Skalieren von Workloads

 

Alles in allem spielen Bare-Metal-Server aufgrund ihrer einzigartigen Kombination aus Leistung und Kontrolle eine wichtige Rolle im Infrastrukturmix vieler Unternehmen.

Warum empfiehlt sich ein Bare-Metal-Server?

  • Individualisierung: Wählen Sie bis zu 96 Kerne, vielseitige Datenspeicher, umfassende Hauptspeicher und mehr.
  • Daten dort, wo Sie sie brauchen: Über 60 Rechenzentren auf der ganzen Welt sorgen dafür, dass die Daten in der Nähe Ihrer Benutzer sind.
  • Immer die neueste Technologie: Wählen Sie Ressourcen für SAP oder fügen Sie NVIDIA Tesla-GPUs, VMware-Software und mehr hinzu.
  • Sicherheit: Profitieren Sie von höchster Datenverschlüsselung, mit der Daten nur für Sie sichtbar sind.

Worin besteht der Unterschied zwischen einem Bare-Metal-Server und einem virtuellen Server?

Heutzutage gehen die verfügbaren Verarbeitungsoptionen für Clouddienste über Bare-Metal-Server und Cloudserver hinaus. Container sind für viele cloudnative Anwendungen die Standardwahl bei der Infrastruktur. Für Entwickler, die keine Betriebssystem- oder Laufzeitumgebung verwalten möchten, sind Platform-as-a-Service-Angebote (PaaS) eine wichtige Nische auf dem Anwendungsmarkt. Und Serverless Computing  erweist sich als Modell der Wahl für Cloudpuristen.

Bei der Bewertung von Bare-Metal-Servern tendieren Benutzer jedoch immer noch zum Vergleich mit virtuellen Servern. Für die meisten Unternehmen sind die Entscheidungskriterien anwendungs- oder workloadspezifisch. Sehr oft verwendet ein Unternehmen in seiner Cloudumgebung eine Mischung aus Bare-Metal-Servern und virtualisierten Ressourcen.

Virtuelle Server sind das gängigere Cloud-Computing-Modell, da sie eine höhere Ressourcendichte, schnellere Bereitstellung und bei Bedarf zügige Auf- und Abwärtsskalierbarkeit bieten. Doch Bare-Metal-Server eignen sich für einige primäre Anwendungsfälle, bei denen die Kombination von Eigenschaften von Vorteil ist. Diese Eigenschaften sind dedizierte Ressourcen, höhere Verarbeitungsleistung und konsistentere E/A-Leistung für Datenträger und Netzwerk.

  • Leistungsorientierte Anwendungs- und Datenworkloads: Der vollständige Zugriff und die Kontrolle über die Hardwareressourcen machen Bare-Metal-Server zu einer guten Wahl für Workloads wie HPC, Big Data und Hochleistungsdatenbanken sowie für Gaming und Finanzwesen.
  • Anwendungen mit komplexen Sicherheitsvorgaben oder Auflagen: Die Wahl eines weltweite verfügbaren Rechenzentrums mit Trennung physischer Ressourcen hat vielen Unternehmen den Weg in die Cloud unter Einhaltung komplexer Sicherheitsvorgaben und Auflagen geebnet.
  • Große Workloads mit Dauerleistung:  Für Anwendungen wie ERP, CRM oder SCM mit relativ stabilem Ressourcenbedarf sind Bare-Metal-Server ebenfalls eine gute Wahl.

Worin besteht der Unterschied zwischen IBM Cloud Bare-Metal-Servern mit klassischer Infrastruktur und IBM Cloud Bare-Metal-Servern für VPC?

Im Vergleich zur klassischen Bare-Metal-Infrastruktur bieten IBM Cloud Bare-Metal-Server für VPC folgende Vorteile:

  • Sicherheit und Performance der Private Cloud kombiniert mit der Flexibilität und Skalierbarkeit, die Sie von der Public Cloud erwarten
  • Integration in andere VPC-Dienste – wie virtueller Server, Sicherheitsgruppen, Netzwerke und mehr
  • Schnellere Bereitstellung und Implementierung sowie einfache Abrechnung auf Stundenbasis. Beachten Sie, dass IBM Cloud Bare-Metal-Server für VPC sich nicht so umfassend individuell einstellen lassen wie klassische IBM Cloud Bare-Metal-Server.

Jetzt in wenigen Minuten mit Bare-Metal-Servern starten

Treffen Sie Ihre Wahl. Entscheiden Sie sich für die Bare-Metal-Infrastruktur, die Ihren Anforderungen entspricht.

Fußnoten

* 20 TB Bandbreite sind in Rechenzentren in den USA, Kanada und der EU enthalten. In allen anderen Rechenzentren sind 5 TB Bandbreite enthalten. Neue Preise und Angebote dürfen nicht mit anderen aktuellen oder zukünftigen Preisnachlässen kombiniert werden.