Der IBM Pop-up präsentiert Today’s IBM und machte damit Berlin zur Technologie-Hauptstadt

Veröffentliche eine Notiz:

IBM machte Berlin zum Place-to-Be der Technologieszene: Live und vor Ort lud das führende Tech-Unternehmen ins IBM Pop-up ein. Die diesjährigen Themen sind relevanter denn je für Unternehmen, die sich mit einer Reihe komplexer Herausforderungen konfrontiert sehen: Unterbrechungen in der Lieferkette, extreme Wetterereignisse, Arbeitskräftemangel und viele mehr. Mit der Hybrid Cloud, Quantencomputing, künstlicher Intelligenz, neuen Entwicklungen rund um das Thema Security und mit tiefem Know-how der Geschäftsprozesse unterstützt IBM Unternehmen dabei, intelligente Lösungsansätze zu finden, die unsere Welt besser machen und zugleich zukunftssicher sind.

Vom 26. Mai bis zum 3. Juni zeigte IBM im IBM Pop-up in Berlin, wie diese neuen Technologien und Consulting-Ansätze bereits heute erfolgreich eingesetzt werden. Dort konnten Kund_innen, Medienvertreter_innen und Tech-Begeisterte das IBM Pop-up auf dem Mercedes Platz besuchen oder auf einem der zahlreichen Events an diversen Standorten in der Hauptstadt mit Expert_innen und Entwickler_innen direkt ins Gespräch kommen.

Highlights des IBM Pop-ups und der zahlreichen Veranstaltungen

Der Tech-Gigant IBM stellte bei seinem Halt in Berlin im IBM Pop-up innovative Use Cases vor und erlaubte einen tieferen Einblick in die eigenen Technologien und Consulting-Angebote: Interaktive Showcases und Workshops ermöglichten Besucher_innen, ein tieferes Verständnis für die Produkte zu entwickeln und zu verstehen, wie sie auch im eigenen Unternehmen erfolgreich eingesetzt werden können. Zusätzlich profitierten sie von spannenden Vorträgen und vom gemeinsamen Dialog mit IBM Expert_innen und anderen Besucher_innen. Die IBM Garage war ebenfalls im IBM Pop-up präsent und bot Design Thinking Workshops an, in denen Teilnehmer_innen die einzigartige Arbeitsweise des Teams kennenlernten.

Auf dem Mercedes Platz, zugänglich für jedermann, zeigte IBM neben vielen reinen Business-Lösungen auch die Technologie der Zukunft zum Anfassen: Der Roboterhund SPOT ging im IBM Pop-up Gassi. Der RoboDog nutzt künstliche Intelligenz, Cloud, Edge und 5G, um dann zum Beispiel Mitarbeiter_innen in der industriellen Produktion, in Lagerhallen oder auch in der Energiewirtschaft zu entlasten. Auch die KI-gestützte elektronische Zunge HyperTaste wurde vorgestellt. Mit ihr können industrielle und wissenschaftliche Nutzer_innen schnell und mobil die Qualität und Beschaffenheit von Flüssigkeiten bestimmen. Aktuell kommt die elektronische Zunge bereits auf dem Mayflower Autonomous Ship 400 (MAS400) zum Einsatz. Auf ihrer Reise über den Atlantik sammelt das unbemannte Forschungsschiff Informationen zur Mikroplastik-Konzentration und untersucht den Meeresspiegel und die Wellenhöhen, um das Potenzial für die Energiegewinnung zu erforschen.

Und für die Fachwelt drehte sich am 30. und 31. Mai im IBM Pop-up alles um Security. Unter dem Motto „SOC: Theorie-Praxis-Diskussion“ informierten IBM Expert_innen über aktuelle Bedrohungen, egal ob Ransomware oder Insider Threats. Die IBM Expert_innen gaben Einblicke in ihre Arbeit und stellten neben dem X-Force Report auch das IBM Labor in Rüschlikon vor. An den beiden nächsten Tagen, vom 1. bis 2. Juni lag der Fokus dann mit dem TEC Technology Summit 2022 auf Praxisbeispielen aus den Bereichen Digital Transformation, Hybrid Cloud & AI Platform, Business Automation, Security & Trust, Sustainability sowie Quantencomputing. Auf einem Seminarschiff direkt am Mercedes Platz konnten Interessierte mit hochkarätigen Sprecher_innen, Expert_innen und ihren Peers rund um das Thema „Mit Technologie Zukunft gestalten“ diskutieren.

Zeitgleich fanden auch die IBM Storage Strategy Days 2022 statt. Im UCI Luxe Kino am Mercedes Platz erlebten die Teilnehmer_innen spannende Vorträge zu den Themenschwerpunkten Strategy, Portfolio Updates, dem IBM FlashSystem und IBM Spectrum Virtualize. Außerdem hatten die Besucher_innen die Möglichkeit, mit internationalen IBM Expert_innen zu diskutieren. Am 1. Juni hieß es im IBM Pop-up zudem „Automation im Wandel: Einfach, schnell & intelligenter mit KI“. Hier erfuhren Besucher_innen, wie sie den Mehrwert von künstlicher Intelligenz am besten für ihr Unternehmen nutzen können. Anhand von Praxisbeispielen wurde gezeigt, wie KI helfen kann, die Performance von Anwendungen zu sichern, die IT-Ausgaben zu reduzieren und die Zufriedenheit von Mitarbeitenden zu steigern.

Ein weiteres Highlight der Woche war die „Think on Tour“. Am 30. und 31. Mai wurde bei der exklusiven Veranstaltung über die neuesten Technologien diskutiert. En Highlight war Frank Thelen. Der Unternehmensgründer, Investor, TV-Persönlichkeit sprach in seiner Keynote über Verantwortung, Herausforderungen und neue Wege, die Unternehmen in der heutigen Zeit gehen müssen. Zudem wurden spannende Projekte wie SPOT, CIMON und die jüngst lancierte IBM z16-Plattform vorgestellt.

Abgerundet wurde das Programm mit dem IBM Lifter. In knapp 70 Meter Höhe ermöglichte er einen wortwörtlichen Perspektivenwechsel. Breakout Sessions, Meetings und Elevator Pitches konnten so mit einem neuen Blickwinkel gehalten werden – und gleichzeitig erlebten Teilnehmer_innen einen einmaligen Blick über die Hauptstadt.


Die Tour geht weiter – nächster Stopp ist Wien vom 16. bis 23. September, dann folgt Köln vom 17. bis 25. Oktober! Melden Sie sich gerne jetzt schon an für Wien und Köln!


Sie haben Fragen zu einem der obigen Themen? Melden Sie sich gern bei uns unter think.dach@de.ibm.com!

More stories
By Petra Bernhardt on Mai 25, 2022

Der IBM Pop-up präsentiert Today’s IBM und machte damit Berlin zur Technologie-Hauptstadt

IBM machte Berlin zum Place-to-Be der Technologieszene: Live und vor Ort lud das führende Tech-Unternehmen ins IBM Pop-up ein. Die diesjährigen Themen sind relevanter denn je für Unternehmen, die sich mit einer Reihe komplexer Herausforderungen konfrontiert sehen: Unterbrechungen in der Lieferkette, extreme Wetterereignisse, Arbeitskräftemangel und viele mehr. Mit der Hybrid Cloud, Quantencomputing, künstlicher Intelligenz, neuen […]

Weiterlesen

By Anke Breitwieser on April 12, 2022

CALIDA: Umsatzoptimierung durch eine KI-getriebene Analytics- und Planning-Lösung von IBM

Die Schweizer Traditionsmarke CALIDA behauptet sich mit qualitativ hochwertiger und langlebiger Wäsche bereits seit 80 Jahren erfolgreich im umkämpften und in diesem Zeitraum einem enormen Strukturwandel unterworfenen Bekleidungsmarkt. In den letzten Jahren investierte das Unternehmen verstärkt in den Ausbau seines E-Commerce-Angebots und stärkte seine Marktposition dadurch weiter. Naturgemäß ging damit eine deutliche Zunahme der Komplexität […]

Weiterlesen

By IBM Digitale Perspektive Redaktion on Dezember 13, 2021

Die Kunst der Automatisierung: AIOps

In der Zukunft sind vollständig instrumentierte, kontrollierbare, selbständige, automatisierte und autonome IT-Betriebsumgebungen möglich. KI und, konkreter, AIOps können uns auf dem Weg dorthin helfen. Inhalt Die Vision eines autonomen (selbsterkennenden, selbstheilenden, selbstverwaltenden) IT-Systems Eine Einführung und ein ganzheitlicher Ansatz für das IT-Betriebsmanagement Wie künstliche Intelligenz ITOps-Management in AIOps verwandeln kann Zukünftig erweitert AIOps die betriebliche Effizienz […]

Weiterlesen