Events

Webinar am 29. Juli 2021: Intelligente Sensor-Datenpipeline für Fahrerassistenz und autonomes Fahren

Share this post:

ATZ präsentiert: Kostenloses Webinar am Donnerstag, 29. Juli 2021 um 10 Uhr von b-plus und IBM Deutschlandin Kooperation mit der Automobiltechnischen Zeitschrift (ATZ)

Seit Anfang des Jahres kooperieren die b-plus technologies GmbH und die IBM Deutschland GmbH als Lösungspartner, um gemeinsam die Datenflut bei der Entwicklung autonomen Fahrens zu bewältigen. Enorme Datenmengen an Sensordaten aus Testfahrten sind notwendig, um automatisierte Fahrfunktionen abzusichern. OEMs und Tier1s benötigen dazu eine adäquate Messtechnikausstattung, die mit effizienten Komponenten die Brücke zur IT-Infrastruktur im Edge und Core schlägt. Um die Daten über den gesamten Entwicklungsprozess effizient zu verwalten, wird ein holistisches Datenmanagement benötigt.

Hierzu halten wir am 29. Juli 2021 um 10 Uhr gemeinsam mit unserem Partner b-plus ein Webinar über smartes Recording und das effiziente Management von Sensor-Daten für die Entwicklung von Fahrerassistenzsystemen und autonomes Fahren.

Innerhalb einer Stunde erfahren Sie im kostenlosen Webinar, wie wir die Herausforderungen von OEMs und Tier1s bei der Erfassung und Verarbeitung von intelligenten Rohdaten in der automobilen Entwicklung lösen: effizientes Data Recording gekoppelt mit einer smarten Datenverarbeitung und -orchestrierung. In drei Impulsvorträgen mit anschließendem Q&A, indem Teilnehmende den Referenten live fachspezifische Fragen stellen können, werden folgende Teilbereiche behandelt:

Smart Recording – Intelligente und effiziente Testdatenerfassung im Fahrversuch (Johannes Zangerle, b-plus technologies GmbH)
Die Erfassung von großen Datenmengen ist für Fahrzeughersteller von enormer Bedeutung. Der Aufwand, diese für die Weiterverarbeitung weltweit zu bewegen, steigt mit jedem gesammelten Bit. Durch das Konzept Smart Recording, das auf der AVETO Toolbox basiert, gelingt es, die enormen Datenmengen bereits am Entstehungsort vorzuselektieren. Nur essentielle Grenzfälle, die für die Absicherung und das Training neuronaler Netze wertvoll sind, werden aufgezeichnet und für die Weiterverarbeitung an das Data Center eingespeist.

Hybride Cloud Infrastrukturen – Big Data in der ADAS Entwicklung strategisch optimiert verwalten (Frank Krämer, IBM Deutschland GmbH)
Nach der Datenerfassung und Einspeisung dieser ins Rechenzentrum ergibt sich die Herausforderung, die großen Datenmengen in geeigneten Infrastrukturen zu speichern. Intelligentes AD-Datenmanagement für hybride Cloud-Infrastrukturen ermöglicht IBM mit Red Hat Openshift und IBM Spectrum Fusion. Die Lösungen sind linear skalierbar, ressourcenschonend und effizient, da Daten nicht mehr an verschiedenen Standorten gespeichert werden müssen.

Datenorchestrierung im optimalen Rhythmus und Zusammenspiel der ADAS-Wertschöpfungskette (Alexander Raabe, IBM Deutschland GmbH)
Die ideale Speicherung von Big Data beinhaltet ebenso Management und Orchestrierung der Daten rund um den Datenfluss. Skalierbare und leicht anzupassende Datenverwaltung von Automotive Testdaten ermöglicht die containerisierte Anwendung IBM AREMA. Die Plattform bietet beispielsweise Szenenmanagement mit Videoplayer, Punktwolkenplayer und Metadatenmanagement. Dateien können von Anwendern remote geuploadet, Projekte reportet und Aufgaben gemanaged werden.

Registrieren Sie sich gerne zum kostenlosen Webinar!

Product Marketing Leader IBM Systems, DACH

More stories
By Markus Merz on Juli 13, 2021

Webinar am 29. Juli 2021: Intelligente Sensor-Datenpipeline für Fahrerassistenz und autonomes Fahren

ATZ präsentiert: Kostenloses Webinar am Donnerstag, 29. Juli 2021 um 10 Uhr von b-plus und IBM Deutschland – in Kooperation mit der Automobiltechnischen Zeitschrift (ATZ) Seit Anfang des Jahres kooperieren die b-plus technologies GmbH und die IBM Deutschland GmbH als Lösungspartner, um gemeinsam die Datenflut bei der Entwicklung autonomen Fahrens zu bewältigen. Enorme Datenmengen an […]

Continue reading

By Christian Noll on Juli 6, 2021

#positivarbeiten: ein Auftrag – zwei Jahre – drei Perspektiven

Den Anlass des zweijährigen Bestehens dieser Initiative wollen wir nutzen, um im Rahmen eines digitalen Events am Nachmittag des 8. Juli sowohl zurückzublicken auf die erreichten Erfolge als auch in die Zukunft zu schauen. Dies tun wir gemeinsam mit wunderbaren Gästen, die ihre Perspektiven auf #positivarbeiten und die damit verbundene Botschaft mit uns teilen. Vor […]

Continue reading

By Miriam Oglesby on Juli 1, 2021

Discover why Call for Code needs you now more than ever

IBMers share their personal messages as to why the world needs your participation in the 2021 Call for Code Global Challenge.

Continue reading