OT-Security Event

Veröffentliche eine Notiz:

Die Anpassung der Industrieunternehmen an die Anforderungen der digitalen Transformation führt zu einer zunehmenden Vernetzung von Produktionsprozessen und klassischer IT.  Die Vorteile dieser Konvergenz von IT und OT sind unbestreitbar und reichen von der Überwachung und Regulierung von Prozessparametern bis zur Individualisierung und Auslastungsoptimierung der Produktion. 

Allerdings birgt diese Zusammenführung ihre eigenen Risiken und Herausforderungen. Cyberangriffe auf ICS-Systeme können katastrophale Auswirkungen auf die Sicherheit, Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit von Produktionsprozessen haben.

In unserer Veranstaltung am 24. März widmeten wir uns, neben der Betrachtung der Risiken, insbesondere Lösungsansätzen, die es erlauben OT und IT-Systeme in ein einheitliches Sicherheitsmanagement zu integrieren, um insbesondere die kritischen Produktionsprozesse vor Ausfall und Manipulation zu schützen.

Interessant sind in diesem Zusammenhang die Ergebnisse des aktuellen IBM X-Force Threat Intelligence Index, demnach haben Angriffe auf „Industrial Control Systems“ (ICS) im vergangenen Jahr um 49% zugenommen. Die Fertigungsindustrie ist aktuell nach Finanz- und Versicherungsunternehmen, die am zweithäufigsten angegriffene Branche. In 2019 lag sie lediglich auf dem achten Platz. 

https://www.ibm.com/security/data-breach/threat-intelligence

IBM OT Security Event vom 24. März

  • Wir haben gezeigt welche Chancen und Risiken durch die zunehmenden Vernetzung von Produktionsprozessen und klassischer IT entstehen
  • Wir konnten darstellen welche katastrophalen Auswirkungen Cyberangriffe auf die Sicherheit, Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit von Produktionsprozessen haben können.
  • Wir haben Lösungswege aufgezeigt wie es gelingt OT und IT-Systeme in eine unternehmensweite Sicherheitsarchitektur zu integrieren, um insbesondere kritische Produktionsprozesse vor Ausfall und Manipulation zu schützen.

Die Vorträge

  • Begrüßung
    Dr. Andreas Kühmichel, IBM
  • OT Security Maturity Journey – Fünf Schritte zur OT Sicherheit
    Maik Bockelmann, Deloitte
  • Die Bedeutung von Security für die digitale Transformation
    Dr. Andreas Kühmichel, IBM
    Justus Reich, IBM Security
  • Hacking an ICS System via Internet (en)
    Luca Bizzotto, IBM Security
  • Defense in Depth in der Praxis: 
    Monitoring von Produktions-IT und dessen Nutzung im SIEM. 
    Dr. Frank Stummer, Rhebo GmbH 
  • Die ABB 3-Säulen-Strategie zur Cybersicherheit in IT/OT Infrastrukturen.
    Tobias Nitzsche, ABB Automation GmbH
  • OT – IT Konvergenz in der Praxis
    Erasmo Volpe, IBM Security
  • Q&A

Hier geht es zu den Präsentationen und Aufzeichnungen der Vorträge:

https://www.ibm.com/account/reg/de-de/signup?formid=urx-50014

More stories
By Petra Bernhardt on Mai 25, 2022

Der IBM Pop-up präsentiert Today’s IBM und machte damit Berlin zur Technologie-Hauptstadt

IBM machte Berlin zum Place-to-Be der Technologieszene: Live und vor Ort lud das führende Tech-Unternehmen ins IBM Pop-up ein. Die diesjährigen Themen sind relevanter denn je für Unternehmen, die sich mit einer Reihe komplexer Herausforderungen konfrontiert sehen: Unterbrechungen in der Lieferkette, extreme Wetterereignisse, Arbeitskräftemangel und viele mehr. Mit der Hybrid Cloud, Quantencomputing, künstlicher Intelligenz, neuen […]

Weiterlesen

By Anke Breitwieser on April 12, 2022

CALIDA: Umsatzoptimierung durch eine KI-getriebene Analytics- und Planning-Lösung von IBM

Die Schweizer Traditionsmarke CALIDA behauptet sich mit qualitativ hochwertiger und langlebiger Wäsche bereits seit 80 Jahren erfolgreich im umkämpften und in diesem Zeitraum einem enormen Strukturwandel unterworfenen Bekleidungsmarkt. In den letzten Jahren investierte das Unternehmen verstärkt in den Ausbau seines E-Commerce-Angebots und stärkte seine Marktposition dadurch weiter. Naturgemäß ging damit eine deutliche Zunahme der Komplexität […]

Weiterlesen

By IBM Digitale Perspektive Redaktion on Dezember 13, 2021

Die Kunst der Automatisierung: AIOps

In der Zukunft sind vollständig instrumentierte, kontrollierbare, selbständige, automatisierte und autonome IT-Betriebsumgebungen möglich. KI und, konkreter, AIOps können uns auf dem Weg dorthin helfen. Inhalt Die Vision eines autonomen (selbsterkennenden, selbstheilenden, selbstverwaltenden) IT-Systems Eine Einführung und ein ganzheitlicher Ansatz für das IT-Betriebsmanagement Wie künstliche Intelligenz ITOps-Management in AIOps verwandeln kann Zukünftig erweitert AIOps die betriebliche Effizienz […]

Weiterlesen