Events

CeBIT mal anders

Share this post:

Banner_V1_20180416(1)

Haben Sie dieses Jahr auch die „neue“ CeBIT besucht? Oder denken Sie eine CeBIT hat im Zeitalter der Digitalisierung ausgedient?

Früher ist man hingefahren, um die Innovationen in der IT-Branche hautnah zu erleben, Dinge zu sehen, die es nur dort zum ersten Mal zu sehen gab. Und natürlich auch wegen der einmaligen Stimmung, dem Messe-Flair und den zahlreichen Standparties. Heute ist die Innovation nur einen Fingertipp auf dem Smartphone entfernt. Und man bekommt sie nicht nur einmal im Jahr auf der CeBIT, sondern jeden Tag rund um die Uhr und an jedem Ort.

Für IBM ist die CeBIT nach wie vor eine wichtige Plattform um die aktuellen Themen zu präsentieren, Kunden zu treffen und Interessenten zu gewinnen. Viele Jahre lang war unser CeBIT Stand abgesehen von den Inhalten eine Konstante – Jahr für Jahr am gleichen Platz in der Halle 2. Die anderen kamen und gingen, die IBM war zuverlässig da.

Dieses Jahr sollte dann plötzlich alles anders werden. Die CeBIT Veranstalter wagten den Schritt in Richtung einer neuen CeBIT. Die Messe wurde in den Sommer verlegt und sollte durch Festival- & Kirmes-Elemente frischer, cooler und moderner werden. Sich selbst immer wieder neu erfinden, genau das machen wir bei IBM schon seit Anbeginn. Eine „Reinvent“ Kultur ist fest in unseren Werten und unserem Denken verankert. Und siehe da auf der „neuen“ CeBIT hat man dieses Mal einen „neuen“ IBM-Stand erlebt. Mitten im Geschehen und mit einem Mega-Highlight – dem Cloud Lifter, der die Besucher mal eben 70 Meter in die Luft anhob.

Für mich ging die „neue“ CeBIT schon am Montagnachmittag vor der offiziellen Eröffnung los. Ausgewählte Kunden wurden zu einer exklusiven Sneak Führung über unseren Stand eingeladen. Die Highlights, die wir dieses Jahr gezeigt haben, finden Sie hier: https://www-05.ibm.com/de/cebit/

Anschließend fand die CeBIT Welcome Night statt. Dort hat man den Spirit der „neuen“ CeBIT direkt bei der Eröffnung gespürt. Coole Tänzer und Entertainer, eine Dance-Cam und sogar eine Kiss-Cam gleich zu Beginn. Das amerikanische Sporterlebnis wurde damit direkt in die Business Welt gebracht. Infos und Fotos dazu gibt es hier aus erster Hand: https://www.cebit.de/en/conference/take-off-monday/cebit-welcome-night

Eines der neuen Highlights war neben dem Auftritt von Leona Lewis sicherlich die Möglichkeit unsere Chief Executive Officer – Ginni Rometty – live zu erleben. Und im Nachgang hat sie in einer entspannten Atmosphäre auf dem IBM-Stand Kundenvertreter der IBM getroffen. Denn gerade in Zeiten der Digitalisierung ist ein persönliches Gespräch von Mensch zu Mensch wichtiger denn je.

In meinem Job ist der Umgang mit Social Media nicht mehr wegzudenken, besonders das Netzwerk LinkedIn hat mit den Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen. Während es am Anfang noch viele gab, die sich nicht getraut haben und LinkedIn nur als ein großes Adressbuch genutzt haben, hat die diesjährige CeBIT gezeigt, dass auch mein Netzwerk inzwischen mehr und mehr „online“ aktiver wird. Die zahlreichen Eindrücke von der CeBIT sind in Unmengen an Posts, Hashtags und Links ins Internet hochgeladen worden. Die Livestreams wurden von mehr als 400.000 Besuchern genutzt. Die vor Ort Besucherzahlen sind allerdings mit 120.000 Besuchern eher gering. Allein die zwei Zahlen im Vergleich lassen erahnen, welchen digitalen Impact solche Events wie die CeBIT haben.

Der Termin für die CeBIT 2019 steht schon fest, diese soll vom 24. bis 28. Juni 2019 stattfinden. Dann hoffentlich mit einem Sommerfestival gebührenden Temperaturen, denn dieses Jahr war die CeBIT richtig cool – in beiden Wortbedeutungen.

More Events stories
By Lena Schweitzer on August 20, 2018

Herausforderungen von Tabellenkalkulationen und Ihr Weg zu einer einheitlichen und automatisierten Unternehmensplanung

Nahezu 90% aller Tabellenkalkulationsblätter enthalten Fehler. Das fanden schon 2008 mehrere Studien heraus und diese Zahl wird sich bis heute kaum verändert haben. Wenn man davon ausgeht, dass laut eines IT-Management Professors an der Universität Hawaii in ca. 1% der Formelfelder Fehler enthalten sind, kann man sich vorstellen wie viele dutzend Fehler sich in ein […]

Continue reading

By Carina Kern on August 6, 2018

ProteomicsDB – der Kampf gegen Krebs mit SAP Hana auf IBM Power Systems

Hören wir „Power Systeme“, denken wir zunächst unweigerlich an erhöhte und schnellere Rechenkapazitäten. Doch welche konkreten Möglichkeiten ergeben sich dabei für Universitäten und Unternehmen? Ein eindrucksvolles Beispiel zeigt die Technische Universität München (TUM) mit der ProteomicsDB: Um komplexe Krankheitsbilder wie Krebs zu behandeln, ist eine individuelle Medikation sehr wichtig. Bisher reichen die Erkenntnisse dafür noch […]

Continue reading

By Fu Patrik Dat Diep on Juli 25, 2018

Power 9 in a nutshell

Heutige Herausforderungen im Serverumfeld: Der exponentielle Zuwachs und die effiziente Verwaltung von Daten werden heute und morgen immer komplexer. Interne und externe Sicherheitsbedrohungen zählen unverändert zu einer der wichtigsten Aufgaben für Unternehmen. Neben der Frage wann SAP Nutzer auf HANA umstellen, folgt ebenso die Klärung wie man daraus die maximale Leistung und den Nutzen aus […]

Continue reading