Was SPSS Statistics für Ihr Unternehmen tun kann

Brücke über ein Gewässer (Ansicht von oben)

Die IBM® SPSS® Statistics Standard Edition enthält alle Funktionen der Base Edition sowie Funktionen, die erweiterte Modellierungsoptionen, Regressionsanalyse und benutzerdefinierte Tabellen unterstützen. 

Profitieren Sie von verschiedenen Regressionsverfahren, einschließlich logistischer Regression, Quantilsregression und mehr. Sie können mehrere fortgeschrittene Statistikprozeduren nutzen, darunter multivariate GLM, Varianz-Komponenten-Analyse, Lebensdauertabellen, Bayes'sche Statistik, um nur einige zu nennen. Darüber hinaus können Sie Ihre Daten zusammenfassen und Analysen in produktionsfertigen Tabellen mit dem Modul benutzerdefinierte Tabellen anzeigen.

Feature-Highlights

Regression

Mit SPSS Regression können Sie kategoriale Ergebnisse vorhersagen und verschiedene nichtlineare Regressionsverfahren anwenden.

Bayessche Statistiken

Bayessche Inferenz ist eine Methode der statistischen Inferenz, in der Bayes‘ Theorem verwendet wird, um die Wahrscheinlichkeit für eine Hypothese in dem Maße zu aktualisieren, in dem mehr Informationen verfügbar werden.

Multivariate allgemeine lineare Modellierung (GLM)

GLM multivariate Modellierung wird verwendet, um den Wert von mehreren abhängigen Variablen auf der Grundlage ihrer Beziehungen zu kategorialen und skalierten Prädiktoren zu modellieren. Wiederholte GLM-Messungen ermöglichen die wiederholte Erfassung von Messwerten von mehreren abhängigen Variablen.

Benutzerdefinierte Tabellen

Fassen Sie SPSS Statistics-Daten zusammen und zeigen Sie Ihre Analysen als produktionsreife Tabellen in Präsentationsqualität an. Mithilfe von Analysefunktionen und erweiterten Funktionen können Sie Tabellen erstellen, um Daten zu interpretieren und aus Daten zu lernen.

Verallgemeinerte lineare Modelle und generalisierte Schätzungsgleichungen

Die Prozedur „Generalisierte lineare Modelle“ erweitert das allgemeine lineare Modell, sodass die abhängige Variable über eine angegebene Verknüpfungsfunktion linear mit den Faktoren und Kovariaten verknüpft ist. Mithilfe des generalisierten Schätzungsgleichungsverfahrens können Sie wiederholte Messungen oder andere korrelierte Beobachtungen analysieren.

Überlebensanalyse

Verwenden Sie Lebensdauertabellen zur Untersuchung der Verteilung von Zeit-zu-Ereignis-Variablen, einschließlich nach Ebenen einer Faktorvariablen; Kaplan-Meier-Überlebensanalyse zur Untersuchung der Verteilung von Zeit-zu-Ereignis-Variablen, einschließlich nach Ebenen einer Faktorvariablen oder zur Erstellung separater Analysen nach Ebenen einer Stratifikationsvariablen; und Cox-Regression zur Modellierung der Zeit bis zu einem bestimmten Ereignis, basierend auf den Werten gegebener Kovariablen.

SPSS Statistics Standard Edition

Diese Edition enthält alle Funktionen in der Base Edition und zusätzlich:

Regression

  • Binäre logistische Regression
  • Antwortmodelle für Logit

  • Multinomiale logistische Regression
  • Nicht lineare Regression

  • Probit-Antwort-Analyse, zweistufige kleinste Quadrate, gewichtete kleinste Quadrate, Quantilregression

Erweiterte Statistiken

  • Cox-Regression
  • Allgemeine lineare Modellierung (GLM), allgemeine faktorielle, multivariate (MANOVA), wiederholte Messungen, Varianzkomponenten
  • Verallgemeinerte lineare Modelle und verallgemeinerte Schätzungsgleichungen, Gamma-Regression, Poisson-Regression, negative Binomiale
  • GENLOG für loglinear und logit

  • Generalisierte lineare gemischte Modelle (GLMM) (inkl. ordinale Ziele )
  • Bayessche Statistiken
  • Hierarchische loglineare Modelle
  • Kaplan-Meier

  • Lineare Mixed-Level-Modelle (auch als hierarchische lineare Modelle bekannt)
  • Überleben
  • Schätzung der Varianzkomponente

Benutzerdefinierte Tabellen

  • 35 beschreibende Statistiken
  • Drag-and-drop-Schnittstelle
  • Inferentielle Statistiken
  • Verschachtelte Tabellen
  • Gesamtsummen in einer beliebigen Zeile, Spalte oder Ebene

  • Nachberechnete Kategorien
  • Effektive Fallbasis für Ergebnisse aus gewichteten Stichproben
  • Mehrere Variablen in die gleiche Tabelle einfügen
  • Signifikanztests für mehrere Antwortvariablen
  • Signifikanztest in der Haupttabelle für benutzerdefinierteTabellen

  • Signifikanzwerte für Spaltenmittel und Spaltenproportionstests
  • Spezialisierte Tabellen mit mehreren Antwortsets
  • Korrekturmethode für Fehlerkennung bei mehreren Vergleiche
  • Syntax-Konverter
  • Tabellenvorschau