Data Server Manager wurde durch IBM Db2 Data Management Console ersetzt

Data Server Manager wurde durch IBM Db2 Data Management Console ersetzt Blog lesen

Leistungsmerkmale

Echtzeit- und Langzeitüberwachung

Überwachen Sie Zustand und Status Ihrer Datenbank auf der Seite mit der Überwachungsübersicht. Auf höherer Ebene wird Ihr Datenbankstatus durch sechs Ebenen dargestellt, ähnlich wie jedes Flugzeug mit sechs Kerninstrumenten ausgestattet ist. Verwenden Sie diese, um Verfügbarkeit, Reaktionsfähigkeit, Durchsatz, Ressourcennutzung, Benutzerkonflikt und verbrachte Zeit in jeder Datenbank in einer einzigen Anzeige darzustellen. Diese Metriken sind auch auf der Homepage des Unternehmens verfügbar, die Ihre Datenbanken auflistet und Ihnen den Zugriff auf die Metriken ermöglicht.

Meldungen und Benachrichtigungen

Die Konsole unterstützt eine breite Palette von Benachrichtigungen, um sicherzustellen, dass Sie die Probleme beheben können, bevor sie sich auf das Geschäft auswirken. Sie können Alertinformationen überprüfen und alle empfangenen Alerts aus dem Notification Center sortieren und teilen. Einige der unterstützten Alerts sind Schwellenwertalerts, intelligente Alerts für die Abfrageoptimierung, HADR-Alerts, E-Mail- und SNMP-Benachrichtigungen. Die Konsole ist auch mit einem IBM Tool verbunden, das Algorithmen für maschinelles Lernen (ML) verwendet, um Probleme zu analysieren und automatische Fixes vorzuschlagen.

Voll integrierter SQL-Editor

Schreiben und bearbeiten Sie SQL mit Hilfe eines interaktiven Type-ahead-SQL-Parsers. Führen Sie SQL-Scripts aus und zeigen Sie Ergebnisse sofort an oder exportieren Sie sie in ein CSV- oder Excel-Arbeitsblatt. Mit der Funktion für die Onlinezusammenarbeit können Sie SQL-Scripts mit Ihrem Team gemeinsam nutzen, indem Sie sie kopieren und über einen gemeinsam genutzten Link senden. Verbessern Sie die Teamproduktivität durch Verwendung von Vorlagen und gemeinsam genutzten Scripts. Sie können auch ein detailliertes Verlaufsprotokoll der SQL-Anweisungen erfassen, die in Ihrer Datenbank ausgeführt werden, um Ineffizienzen zu ermitteln und die Leistung zu optimieren.

Untersuchung und Management von Datenbankobjekten

Sie können Objekte verwalten und untersuchen, um Beziehungen zwischen ihnen zu verstehen. Sie können z. B. alle Tabellen unter Ihren Schemas anzeigen, Tabelleneigenschaften und -definitionen durchsuchen und neue Tabellen direkt in der Konsole erstellen. Bei einigen anderen unterstützten primären Objekttypen handelt es sich um Ansichten, ferne Tabellen, Aliasnamen, Schemas, Sequenzen und MQTs. Sie können Anwendungsobjekte, wie z. B. gespeicherte Prozeduren, benutzerdefinierte Typen und Funktionen, durchsuchen, Datenbanken nach Benutzer, Gruppe oder Rolle verwalten und Änderungen sofort ausführen oder ein Script erstellen, um Änderungen zu automatisieren.

Elektronisches Teamwork mit modularer Benutzerschnittstelle

Die Benutzerschnittstelle der neuen Konsole ist so aufgebaut, dass Sie Ihre eigene Schnittstelle zusammenstellen können, indem Sie auswählen, was angezeigt werden soll. Immer wenn Sie eine neue Seite auswählen, identifiziert die URL diesen Teil der Schnittstelle eindeutig. Wenn Sie diese URL an andere Benutzer der Konsole senden, können sie auf dieselbe Seite, die Sie sehen, wechseln. Mit einer kleinen Änderung an der URL kann diese Seite in I-Frame, Webseite oder Jupyter Notebook eingebettet werden.

Unterstützung für REST-konforme Service-APIs

Nutzen und konfigurieren Sie alle Konsolenfunktionen mit REST-konformen APIs und Beispielscripts in wichtigen Programmiersprachen, um eine offene und erweiterbare Entwicklung zu ermöglichen. Das umfasst APIs zum Ausführen von SQL, Verwalten von Datenbankobjekten und -berechtigungen, Überwachen der Leistung und Laden von Daten und Dateien. Die vollständige und umfassende Dokumentation zur Verwendung dieser Funktionalität wird in die Benutzerschnittstelle integriert. Beispiele dafür, wie Sie Ihren eigenen Code in Python schreiben, um auf diese neuen Schnittstellen zuzugreifen und diese zu verwenden, finden Sie in GIT.

Technische Spezifikationen

Technische Spezifikationen

Detaillierte Systemanforderungen für die Db2 Data Management Console.

Sie interessieren sich vielleicht auch für

IBM Db2 Database

On-Premises-Datenbank, die dafür optimiert ist, herausragende Leistung zu günstigeren Kosten bereitzustellen. IBM Db2®-Datenbank wird auf den Betriebssystemen Linux, UNIX und Windows unterstützt.

IBM Db2 on Cloud

Eine für zuverlässige Leistung ausgelegte Cloud-Transaktionsdatenbank mit einer Hochverfügbarkeitsoption, die eine per SLA zugesicherte Verfügbarkeit von 99,99 % bietet. Skalieren Sie nach Bedarf und profitieren Sie von regelmäßigen Sicherheitsupdates. Verfügbar in der IBM Cloud™ und in Amazon Web Services (AWS).

IBM Db2 Warehouse on Cloud

Ein vollständig verwalteter Cloud-Data-Warehouse-Service, der von IBM BLU Acceleration® unterstützt wird und für leistungsfähige Analysen und maschinelles Lernen entwickelt wurde.

Next Steps

Funktionsweise ansehen

Jetzt testen