Feature-Highlights

Optimierte Prozesse für Kennzeichnung, Training, Überwachung und Implementierung

Mit einer intuitiven Benutzeroberfläche können Ihre Mitarbeiter auch ohne Deep-Learning-Fachkenntnisse Modelle für KI-Lösungen erstellen. Aufgaben wie die Kennzeichnung und das Training von Modellen werden optimiert und können mit einer Reihe von Klicks ausgeführt werden, wobei technische Details abstrahiert werden. Unser Ansatz „KI für alle“ ist attraktiv für Unternehmen, da er die Effizienz und Produktivität erhöht, sodass sie ihre Ziele schneller erreichen können.

Training von Modellen zur Klassifizierung von Bildern und Erkennung von Objekten

Mit nur wenigen Klicks können Deep-Learning-Modelle dafür trainiert werden, Bilder zu klassifizieren oder wichtige Objekte zu erkennen. Statt Modelle mittels Codierung zu erstellen, können Bilder jetzt einfach per Drag-and-drop in Kategorien verschoben werden und Begrenzungsfelder können zur Kennzeichnung von Objekten gezogen werden. Technische Details wie neuronale Netze und Hyperparameter werden abstrahiert und vorkonfiguriert, um vom Beispielkorpus zu lernen.

Automatische Kennzeichnung mit Deep-Learning-Modellen

Data-Scientists verbringen durchschnittlich 80 % ihrer Zeit mit der Kennzeichnung und Vorverarbeitung von Datasets für Trainingszwecke. Mit unserer Lösung können jetzt Fachverantwortliche diese Aufgabe ausführen. Zudem stellen wir iterativ trainierte Deep-Learning-Modelle für die automatische Kennzeichnung von Datasets bereit. Aus den daraus resultierenden Datasets können die umfassenden und akkurat gekennzeichneten Datasets erstellt werden, die für Trainingszwecke benötigt werden. Deep Learning bei der Datenkennzeichnung reduziert die Kosten erheblich und ermöglicht Unternehmen die schnellere Implementierung von KI-Lösungen.

Einfache Videoanalysen für Training und Schlussfolgerungen

Unsere Tools können nicht nur mit Bildern, sondern auch mit Videos arbeiten, um Datasets zu erstellen und Schlüsse zu ziehen. Mit nur wenigen Klicks können Ihre Videos importiert und Rahmen verarbeitet werden, um Datasets zu kennzeichnen. Die trainierten Modelle können Videodatenströme mit Objekten annotieren.

Erweiterung von KI-Lösungen mit benutzerdefinierten Modellen

Data-Scientists können außerdem benutzerdefinierte Modelle (TensorFlow) importieren, die trainiert, optimiert, überwacht und implementiert werden sollen. PowerAI Vision unterstützt darüber hinaus die Anpassung von Rohbildern für die Vorverarbeitung während der Kennzeichnung von Datasets. Data-Scientists können jetzt das Training und die Implementierung delegieren und sich stattdessen auf die Erstellung innovativer Modelle für ihre Ziele konzentrieren.

Bereitstellung von Modellen lokal, in der Cloud und auf Edge-Geräten

PowerAI Vision bietet Flexibilität im Hinblick auf die Implementierung der trainierten Modelle. Eine zentrale rechenintensive Ressource kann für das Training zugeordnet werden, aber das daraus resultierende Modell kann in lokalen Rechenzentren, in der Cloud und sogar auf Edge-Geräten mit KI-Chips implementiert werden. Ein Klickertool für Entwickler kompiliert beschleunigte Modelle, die auf FPGA-Karten implementiert werden sollen.

Kundenreferenzen

Training von Modellen zur Klassifizierung von Bildern

Automatische Kennzeichnung von Videos zum Training von Modellen für die Objekterkennung

Anwendung von kontinuierlichem Lernen zur Kennzeichnung von Objekten

Nutzung durch Kunden

  • Gewährleistung der Sicherheit von Mitarbeitern

    Gewährleistung der Sicherheit von Mitarbeitern

    Problem

    Laut der Internationalen Arbeitsorganisation ILO erleiden alle 15 Sekunden 151 Mitarbeiter einen Arbeitsunfall und 2008 kam es zu 321.000 tödlichen Arbeitsunfällen. Arbeitsunfälle sind trotz Sicherheitsbestimmungen und -verfahren nach wie vor ein großes Problem in allen Branchen.

    Lösung

    In den Branchen werden KI-Technologien zur Überwachung und Durchsetzung der Arbeitsschutzbestimmungen eingesetzt. Integrierte Computer-Vision-Anwendungen können Mitarbeiter warnen, wenn sie gefährliche Umgebungen betreten, oder eine Baustelle überwachen, um Supervisor zu warnen und zum Handeln zu veranlassen.

  • Drohnenüberwachung in der Energie- und Versorgungswirtschaft

    Drohnenüberwachung in der Energie- und Versorgungswirtschaft

    Problem

    Energieversorger verlassen sich auf Personal, wenn es um die visuelle Inspektion ihrer Hochspannungsmasten über weite Gebiete hinweg geht. Manuelle Inspektionen gelten jedoch als teuer, riskant und langsam, insbesondere wenn die Masten auf unzugängliches, bergiges Terrain verteilt sind.

    Lösung

    Für diese Inspektionen setzen Energieversorger zunehmend Drohnen mit Kameras zur Erfassung der Inspektionsdaten ein. KI kann in solchen Branchen zu Zeitersparnissen führen, die Häufigkeit erhöhen und das Risiko für die Mitarbeiter verringern.

  • Qualität durch visuelle Einblicke

    Qualität durch visuelle Einblicke

    Problem

    Fertigungsunternehmen nutzen visuelle Bestätigungen, um sicherzustellen, dass ihre Teile keine Mängel aufweisen. Die Zahl der Inspektionen und Produktartikelnummern sowie die Vielfalt der Mängel sind Herausforderungen bei der Bereitstellung eines qualitativ hochwertigen Produkts.

    Lösung

    Deep-Learning-Modelle, die in der Fertigung eingesetzt werden, stellen möglichst schnelle Entscheidungen in der Produktion sicher. Die Systeme lernen kontinuierlich, indem sie Feedback von manuellen Inspektoren aufnehmen. KI stellt zunehmend verlässliche Ergebnisse mit geringen Escape-Raten bereit.