Leistungsmerkmale von IBM Enterprise COBOL for z/OS

Optimale Nutzung der z/Architecture

Der Compiler generiert Code zur Nutzung der Prozessoren von z15™, z14®, z14 ZR1, z13®, z13s®, zEC12 oder zBC12, z196 oder z114 oder z10, ohne dass Änderungen am Quellcode erforderlich sind. Zudem verbessert der COBOL-Compiler den Hardware-ROI durch die Integration erstklassiger Optimierungstechnologien für die Nutzung der neuesten IBM Z®-Hardware- und Middlewareprodukte wie CICS®, IMS™ und Db2®.

Kombination von Enterprise COBOL und Automatic Binary Optimizer

Nutzen Sie die neueste Version von Enterprise COBOL für die Entwicklung, Wartung und Modernisierung von Anwendungen. Verwenden Sie den ABO (muss separat erworben werden) zur Steigerung der Leistung der COBOL-Module – ohne erneute Kompilierung.

Kontinuierliche Bereitstellung von Erweiterungen

Dank der Unterstützung für das Continuous-Delivery-Modell erhalten Sie neue Features und erweiterte Funktionen, sobald der Code bereit ist. Sie erhalten Erweiterungen schneller und kontinuierlich, ohne auf das nächste Release warten zu müssen.

Höhere Produktivität

Die neueste Version des COBOL-Compilers vereinfacht die Problembestimmung und Unterstützung für moderne Entwicklungstools, die von IBM und anderen ISVs angeboten werden, und unterstützt vereinfachte Programmierverfahren.

Einfache Migration

Compiler-Erweiterungen wie neue Compiler-Optionen zur Erkennung oder Behebung von Problemen aufgrund ungültiger Daten vereinfachen Ihre Migration von COBOL V4 oder früheren Versionen auf den COBOL V5- oder V6-Compiler. Der interaktive und Cloud-basierte COBOL Migration Assistant ergänzt den COBOL Migration Guide und unterstützt Sie bei einer nahtlosen Migration.

Modernisierung von Anwendungen

Modernisieren Sie Ihre Umgebung mit bewährten Funktionen, die erweitert wurden, um auch Web-, Cloud- und mobile Infrastrukturen zu unterstützen und dabei die Kosten, Risiken und Zykluszeit zu reduzieren. 1) RESTful Java™ Script Object Notation (JSON) Services mit traditionellen XML-Web-Services. 2) Natives UTF-8, das COBOL-Anwendungen die effiziente Kommunikation zwischen Anwendungen über RESTful APIs und die direkte Verarbeitung von UTF-8-Daten ermöglicht. 3) Entwicklung von AMODE-64-Batch-Anwendungen (64 Bit) – dies ermöglicht die Verarbeitung großer Datentabellen mit mehr als 2 GB.

COBOL Report Writer

IBM COBOL Report Writer (5798-DYR, 5798-DZX) ist ein Add-on-Programm, das neben dem IBM COBOL-Compiler ausgeführt wird. Dieses Add-on-Programm definiert und produziert alle Listen, Berichte und angezeigten Zusammenfassungen, die normalerweise in einer COBOL-Anwendung benötigt werden. Jetzt können Sie den Zeit- und Arbeitsaufwand für die Codierung und das Testen eines COBOL-Programms mit Druckausgabe erheblich verringern.

Kundenreferenzen

Fallbeispiel Image

DATEV: Modernisierung der COBOL-Umgebung

Kundenreferenz lesen

DATEV: Videointerview auf DevOps.com

Fallbeispiel Image

Große Bank in Nordamerika

Kundenreferenz lesen

Technische Details

Softwarevoraussetzungen

  • z/OS V2.2 oder höher mit erforderlichen PTFs (Program Temporary Fixes)

Hardwarevoraussetzungen

IBM Enterprise COBOL for z/OS V6.3 wird auf den folgenden IBM Servern ausgeführt:

  • z15
  • z14 oder z14 ZR1
  • z13® oder z13s®
  • zEnterprise EC12 oder zEnterprise BC12
  • zEnterprise 196 oder zEnterprise 114
  • z10 Enterprise Class oder z10 Business Class

Ähnliche Produkte

IBM COBOL Compiler Family

Nutzung Ihrer vorhandenen Anwendungen auf z/OS- und AIX-Plattformen

Weitere Informationen

IBM COBOL for AIX

Kombination von COBOL-Anwendungen mit Web-Services, XML und Java

Weitere Informationen

IBM Automatic Binary Optimizer for z/OS

Einfache Steigerung der Leistung von COBOL-Anwendungen

Weitere Informationen

IBM Enterprise PL/I for z/OS

Optimierung und Modernisierung von PL/I-Anwendungen auf IBM z/OS-Systemen

Weitere Informationen

IBM CICS Transaction Server for z/OS

Skalierbare Transaktionsverarbeitung für z/OS

Weitere Informationen

IBM Information Management System 15

Vertrauen in Transaktionsdaten für weniger Risiko sowie mehr Effizienz und Innovation

Weitere Informationen

IBM Debug for z/OS

Erweitertes Debugging für modulare Anwendungen für z/OS-Umgebungen

Weitere Informationen