IBM Cloud Infrastructure Center im Detail

Effizientes Infrastrukturmanagement

Grundlegende Rechen-, Netz- und Speicherressourcen werden den Nutzern on demand zur Verfügung gestellt. So lassen sich Ressourcen nach Bedarf skalieren oder verkleinern.

Benutzerfunktionalität nach Branchenstandard

Mit der Funktionalität nach Branchenstandard können die Benutzer den Lebenszyklus einer virtuellen Infrastruktur über ein Self-Service-Portal definieren, initiieren und steuern.

Integration über Standard-APIs von OpenStack

Sie profitieren von einfacher Integration in Cloud-Automatisierungstools wie IBM Cloud Automation Manager oder VMware vRealize Automation/Orchestration.

Verwaltung virtueller Images

Erfassen und verwalten Sie eine Bibliothek an Images virtueller Maschinen, damit Sie eine Virtual-Machine-Umgebung durch den Start eines in der Bibliothek gespeicherten Image in kürzester Zeit implementieren können.

Schnellere Cloud-Implementierung

Die integrierten OpenStack-Kernkomponenten erlauben ein anbieterunabhängiges IaaS-Management mit denselben Anforderungen an Nutzung und Kenntnissen wie andere IaaS-Angebote auf anderen Plattformen.

Technische Details

Softwarevoraussetzungen

  • IBM z/VM V7.1 als verwalteter Hypervisor
  • Red Hat Enterprise Linux 7.6 oder 7.7 als Hostumgebung
  • Red Hat Enterprise Linux 7.6 oder 7.7 als zu implementierende Betriebssysteminstanz
  • Informationen zu den zertifizierten Red Hat Enterprise Linux-Releases finden Sie in den Hardwareankündigungen

Hardwarevoraussetzungen

  • IBM z15™, IBM z14® (alle Modelle), IBM z13® und IBM z13s®
  • Alle LinuxONE-Server

Ähnliche Produkte

IBM z/VM

Sichere, skalierbare, leistungsfähige Hypervisor-Virtualisierungstechnologie

Weitere Informationen

IBM z15

Unternehmensorientierte Plattform für geschäftskritische Workloads in Hybrid Clouds

Weitere Informationen

IBM LinuxONE III

Umstellung auf die Cloud mit höchster Verfügbarkeit, Sicherheit und Agilität

Weitere Informationen