Welche Art von Anwendungen kann ich mit Cloud Backup sichern?

Cloud Backup ermöglicht Sicherungen verschiedener Anwendungen. Die IBM Cloud bietet Softwareagenten für einige der gängigsten Softwaresysteme an, die gesichert werden, darunter: Bare-Metal-Wiederherstellung, Microsoft SQL und Oracle. Jeder Agent ist als Add-on zu Ihrem Cloud Backup Service verfügbar. Wenn Sie einen Agenten zu Ihrem Service hinzufügen möchten, wenden Sie sich an ein Mitglied des IBM Cloud-Vertriebsteams. Beachten Sie, dass die hier aufgelisteten Plug-ins nur mit Windows-Servern kompatibel sind.

Wie häufig kann ich meine Daten mit Cloud Backup sichern?

Sie können Ihre Daten so häufig sichern, wie Sie möchten. Innerhalb von WebCC können Sicherungen manuell erstellt oder als einzelne oder wiederholte Sicherung (täglich, wöchentlich, monatlich oder nach einem benutzerdefinierten Zeitplan) geplant werden. Die Sicherungszeitpläne können jederzeit aktualisiert oder aufgehoben werden.

Wie funktionieren die Aufbewahrungsschemas?

Cloud Backup ermöglicht die Datenaufbewahrung abhängig von dem Zeitpunkt, bis zu dem Sie zurückgehen möchten. Bei den täglichen Aufbewahrungsschemas werden die Daten sieben Tage lang gespeichert, bei den wöchentlichen Schemas einen Monat und bei den monatlichen Schemas ein Jahr. Am Ende jedes Zeitraums werden die ältesten Daten ersetzt und die erste erstellte „Delta-Sicherung“ wird zum ältesten verfügbaren Wiederherstellungspunkt.

Was ist Deltatechnologie?

Die erste Sicherung ist eine vollständige Gesamtsicherung (ein „Seed“). Die nächste und alle nachfolgenden Sicherungen sind „Deltas“ (nur Änderungen). Sie sind mit Gesamtsicherungen äquivalent und werden als Gesamtsicherungen betrachtet. Auf der Basis dieser Sicherungen können Sie alle oder einzelne Dateien wiederherstellen. Diese Technologie ermöglicht „Gesamtsicherungen“ in jeder Sitzung, spart jedoch enormen Speicherplatz auf dem Backup-Server ein und verringert die für jede nachfolgende Sicherung benötigte Zeit.

Sind meine Sicherungen geschützt?

Standardmäßig werden alle Daten während der Übertragung mit AES-256-Bit-Verschlüsselung verschlüsselt. Sie können auch auswählen, dass Daten im verschlüsselten Format mit AES 256-Bit gespeichert werden.

Hinweis: Sie müssen sich Ihr Verschlüsselungskennwort merken. Ohne Ihr Kennwort können Ihre Daten nicht wiederhergestellt werden. Wenn Sie Ihr Kennwort vergessen haben, können Sie Ihre Daten nicht wiederherstellen. Die Komprimierungsraten reichen von null bis zu einer maximalen Komprimierung, die je nach Dateityp zwischen 20 Prozent und 30 Prozent liegt.

Welche Informationen werden mit Systemstatussicherungen gespeichert?

Die Systemstatussicherungen enthalten unter anderem die COM- und Klassenregistrierungsdatenbank, Registry, Boot-Dateien, Systemdateien und Leistungszähler. Dies ist abhängig von Ihrem System. Systemdateien variieren nach Betriebssystem und Service-Packs auf dem System. In der Regel gibt es mehrere Tausend Systemdateien. MS Windows erstellt eine dynamische Liste dieser DLLs, wenn Sie sie in die Sicherung einbeziehen. Durch die Einbeziehung der Systemdateien können Sie eine Wiederherstellung im Fall beschädigter Systemdateien oder einer versehentlichen Deinstallation einiger Service-Packs oder einer gewünschten Bare-Metal-Wiederherstellung durchführen. So können Sie zum Status der Sicherung zurückkehren, ohne dass Sie das Betriebssystem mit dem Installationskit neu installieren und dann jedes Service-Pack einzeln installieren müssen.

Hinweis: In der Systemstatussicherung ist keine Benutzerdatendatei enthalten. Ein Systemstatussicherungsjob sollte als eigenständiger Job konfiguriert werden. Es sollte keine andere Datenquelle in einem Systemstatussicherungsjob enthalten sein.

Was geschieht mit offenen Dateien?

Der Basisclient verfügt standardmäßig über modernste Technologie für die Sicherung der meisten offenen Dateien auf dem Betriebssystem. In seltenen Fällen, in denen Sicherungen aufgrund von Einschränkungen bei offenen Dateien fehlschlagen, gibt es sekundäre Plug-ins, die Sie kaufen können, um die Sicherung offener Dateien zu verbessern. Im Allgemeinen benötigen Sie solche Plug-ins nicht, es sei denn, Sie stellen Fehler bei der Sicherung offener Dateien fest. In diesem Fall können Sie die Plug-ins bestellen.

→Alle FAQs anzeigen

Erste Schritte mit Cloud Backup in wenigen Minuten

IBM Cloud macht es einfach, Backup-Speicherservices hinzuzufügen.