Direkt zum Inhalt

Therapie für den
Einzelhandel

Kundenbindung stärken, Lieferketten beschleunigen und Margen verbessern

Intelligenter Einzelhandel ist gleichbedeutend mit Verlässlichkeit.

In unsicheren Zeiten setzen die Kunden auf den vertrauten, verlässlichen Einzelhändler.

Einzelhändler enttäuschen jedoch weiterhin. Viele Lieferketten basieren auf überalteten Systemen. Intelligente Technologie ermöglicht jedoch zunehmend die Vernetzung von Lieferketten. Intelligente Geschäfte, die ihre Kunden immer besser kennen, bewirken erhöhte Kundenbindung.


 

Verbraucherforschung

Ein Bericht des IBM Institute for Business Value, "Verbraucherforschung: Building trust in the new economic environment" (US) beschäftigt sich mit der Mentalität der Käufer Ende 2008 und den acht Werten, die diesen im Hinblick auf Einzelhändler am wichtigsten sind.


Intelligentere Lieferketten

Eine intelligente Lieferkette zeichnet sich durch folgende Merkmale aus: Sie verbindet alle Punkte ohne Reibungsverluste, sie verteilt digitale Informationen in Echtzeit, und sie arbeitet nach dem Sense-and-Respond-Prinzip. Heute verfügen wir über die nötige Technologie – und IBM unterstützt visionäre Handelsunternehmen dabei, sie einzusetzen.

Yansha (US), ein regionales chinesisches Handelsunternehmen gehobener Marken, implementierte eine völlig neue SOA-basierte Lieferkettenplattform für seine 1.800 Lieferanten. Dadurch ließ sich die Vorlaufzeit von 2,5 Tagen auf 4,5 Stunden senken.

Max Bahr Holzhandlung GmbH, seit 1879 ein Pionier auf dem wettbewerbsintensiven Heimwerkermarkt, musste die Kundennachfrage nach 40.000 Produkten in 80 Filialen befriedigen. Mit einer dynamischen Lösung für die Bestandsverwaltung werden über 90 Prozent der Bestellvorschläge des Systems ohne manuelle Nachprüfung Prüfung in Aufträge umgewandelt.

Competencies that build trust with advocates differ from competencis that motivate consumers to shift.

 

Intelligenterer Einkauf

Die erste Anlaufstelle für den Einkauf ist das Internet: 92,5 Prozent der Erwachsenen gaben an, sich regelmäßig oder gelegentlich online über Produkte zu informieren, bevor sie sie im Laden kaufen.4s Aber über 76 Prozent der Onlinekäufer sagten auch, dass der Inhalt in der Regel nicht ausreichend sei, um nach Abschluss der Recherche das Produkt online zu kaufen.5

Web-2.0-Funktionen, die die Möglichkeit zum kunden-initiierten Informationsaustausch und zur Zusammenarbeit bieten, stellen eine riesige Chance dar, die Kundenbindung zu stärken. Einzelhändler können detaillierte Produktinformationen bereitstellen, Rückmeldungen der Benutzer einholen, die Kundenwünsche für zukünftige Produkte heranziehen und die Kundenbeziehungen durch Community-Funktionen wie Rezensionen, Blogs und schwarze Bretter vertiefen. Mit intelligenten Systemen sind die Einzelhändler in der Lage, Kundendaten zu erfassen und zu nutzen, um Produkte im Einklang mit ihren Märkten zu gestalten und anzubieten.

Das bayerische Gewandhaus Gruber (US) mit 350-jähriger Tradition als Schneiderei und Einzelhändler rief das erste Kundentreueprogramm auf Basis von Fingerabdruckidentifikation ins Leben, das Umsatzinformationen liefert, Kosten senkt und Mitglieder belohnt.

Mitsokushi (US), einer der führenden Einzelhändler Japans, nimmt denn schnell wachsenden Markt der Über-65-Jährigen ins Visier – mit erweiterten Funktionen zur barrierefreien Bedienung auf seiner Website.

Wahre Legenden sind immer innovativ.