Zum Hauptinhalt

Aktuelles

IBM eröffnet Enterprise-Tablet-Saison

Neue Apps für sicheres Social Networking im Unternehmensnetz

Armonk / Zürich - 8. Dezember 2011: IBM macht seine Social-Networking und Collaboration-Software im grossen Stil für Mobilgeräte verfügbar. Acht neue Tools für Echtzeit-Zusammenarbeit, Social-Networking, Online-Meetings und anderes stehen ab sofort in den bekannten App-Stores zum Download bereit. Mit ihnen können Business-Anwender die IBM Software auch jenseits der Firewall sicher mit dem eigenen Tablet oder Smartphone nutzen.

Dieses neue Angebot von IBM bedient den anhaltenden »Bring-your-own-Device«-Trend, bei dem die Mitarbeiter auch mit ihren Privatgeräten im Unternehmensnetz arbeiten. Laut einer IBM Studie erlauben 73 Prozent der Geschäftsführer weltweit die Nutzung eigener Geräte im Unternehmen.

»In diesem Jahr werden Millionen von Tablets oder Smartphones unter den Weihnachtsbäumen liegen und für viel Spass und Unterhaltung zu den Festtagen sorgen«, so Maria Gomez, Director IBM Social Business and Collaboration Solutions. »Mit den neuen Tools sorgen wir dafür, dass die Menschen die Freude an ihren neuen Geräten auch mit in den Berufsalltag nehmen und sicher damit arbeiten können.«

Die neuen Apps ermöglichen:

  • Social Networking mit dem iPad: IBM Connections-Kunden können mit dieser kostenlosen neuen App auf ihrem iPad Dokumente auf einzigartige Weise gemeinsam bearbeiten. Verfügbar im Apple App-Store.
  • Online-Meetings: Mitarbeiter können mit ihrem Tablet jederzeit und überall an Online-Meetings teilnehmen. Verfügbar ist die App für Android, BlackBerry, iPad und iPhone. LotusLive Meeting-Nutzer können damit Präsentationen anschauen und mit anderen teilen, chatten und sich zu Wort melden. IBM Sametime-Nutzer können ausserdem browserbasierte Meetings von ihrem iPad oder Android-Tablet aus führen oder managen.
  • Instant Messaging: Neue Apps für das iPad und Android-Geräte ermöglichen IBM Sametime-Nutzern Einzel- und Gruppen-Chats und das Versenden von Fotos durch das Chat-Fenster.
  • Zugriff auf Geschäftsdokumente: IBM Lotus Symphony-Nutzer können mit einer neuen App ODF-basierte Dokumente, Tabellen und Präsentationen auf ihrem iPad, iPhone oder Android-Gerät einsehen.
  • Telefonkosten senken: IBM Sametime Unified Telephony auf dem Tablet verwaltet Routing-Präferenzen und Geräteauswahl und ermöglicht Anrufe mit einheitlicher Caller-ID von jedem nächstgelegenen Telefon aus.
  • Leichter Zugriff auf Mails und Kalender: IBM Lotus Notes Traveler unterstützt ab sofort Widgets, mit denen Android-Nutzer auf ihrem Home-Bildschirm schnell auf Mail und Kalender zugreifen können. Personen, die im Kalender auftauchen, lassen sich einfach per Klick anrufen.

Zudem bietet IBM neue Tools für Entwickler: Die ab sofort auf der developerWorks-Website verfügbare Mobile Technology Preview unterstützt Unternehmen bei Mobile-Entwicklungen. Und mit der neuen IBM WebSphere Portal Mobile Experience Lösung können sie Inhalte, Look and Feel und die Seiten-Navigation auf Mobilgeräten leichter kontrollieren.

Weitere Informationen und Bildmaterial finden Sie in der US Pressemitteilung.


Susan Orozco
IBM Switzerland Ltd
Media Relations
twitter.com/IBMCH

Vulkanstrasse 106
CH-8010 Zürich

Tel.: +41 (0) 58 333 58 83
Mobile: +41 (0) 79 635 39 13
Mail: orozco@ch.ibm.com