Zum Hauptinhalt

Aktuelles

IBM bringt mit neuer Wimbledon-Online-Anzeige historische sowie Echtzeitdaten ins Spiel

IBM PointStream-Technologie als Schlüssel zum potenziellen Erfolg bei den Wimbledon Championships 2011

London/Zürich – 24. Juni 2011: Die neue Anzeigetafel von IBM unter Wimbledon.com verrät mehr als nur den aktuellen Spielstand. IBM PointStream und analytische Prognosetechnologien lassen Wimbledon-Fans tiefer in die Spieldynamik eintauchen als je zuvor – das Turnier 2011 wird so zu einem Erlebnis ganz neuer Art.

Fünf Jahre historischer Grand Slam-Daten (fast 40 Millionen Wettkampfpunkte) wurden analysiert, um die Schlüsselaspekte der Spielerleistungen zur spielerisch jeweils stärksten Zeit zu identifizieren. Fans, Trainer, Spieler und Kommentatoren können diese Erkenntnisse in Verbindung mit Echtzeit-Matchdaten nutzen, um besser zu verstehen, in welchen Punkten ein Spieler seine Technik noch fokussieren muss, um an Wettkampfstärke zu gewinnen.

IBM PointStream umfasst bei jedem Match außerdem spezifische historische Daten auf Basis bisheriger Turnierbegegnungen. Anhand der Analyse der historischen Spielmuster der Kontrahenten identifiziert IBM PointStream die drei „Hauptschlüssel zum Match“, die die Spieler jeweils erreichen müssen, um ihr Spiel optimal zu führen. So ein „Schlüssel“ könnte beispielsweise der Anteil gewonnener erster Aufschläge sein oder die erzielte Punktzahl in weniger als drei Ballwechseln.

Während der Begegnung werden die Live-Ergebnisse und die jeweilige Spielerleistung mit den vorgeschlagenen Schlüsseln verglichen, und die Ergebnisse werden online in einer visuellen Repräsentation des Spiels verdeutlicht, die auch unmittelbar den aktuellen Spielstand zeigt.
Unter Wimbledon.com verfolgt IBM PointStream auch andere Show Court-Statistiken wie Asse, Aufschlagsgeschwindigkeiten und Punktgewinner, um den Fans online eine virtuelle Court-Erfahrung zu bieten.

„Dieses Jahr findet IBM in Wimbledon neue, innovative Anwendungsmöglichkeiten für die Fülle von Matchdaten, um Spielern und Fans ein umfassenderes Erlebnis zu bieten – am Fernseher, im Internet oder hier bei den Championships“, so Alan Flack, Wimbledon Client and Programme Executive von IBM. „Es ist das Jahr der Jubiläen: IBM wird 100 Jahre alt, die Wimbledon Championships 125. Beide Seiten bauen auf ihr starkes Erbe, um die Evolution des Tennis zu reflektieren. Sie geben der wachsenden Zahl von Fans neue Möglichkeiten, das Turnier zu erleben und sich dank Innovationen wie IBM PointStream auf neuem Level zu beteiligen.“


Wegweisende Technologie
Die robusten, skalierbaren, virtualisierten und energieeffizienten Systeme, die Wimbledon unterstützen, werden in einer Cloud-Infrastruktur bereitgestellt.

Ferner wird IBM auf Court 18 bei Wimbledon 2011 zum ersten Mal in einem Grand Slam-Turnier die Spielerbewegungen aufzeichnen. So lassen sich Spielergeschwindigkeit, -distanz und -ausdauer während eines Matches genauestens erfassen.


IBM und Wimbledon
IBM fungiert als offizieller Anbieter von Informationstechnologie und IT-Beratung für den Turnierveranstalter The All England Lawn Tennis Club. Seit 1990 arbeitet IBM mit dem Club zusammen, um mit neuen Technologien die Fülle der Meisterschafts-Echtzeitdaten erlebbarer zu machen.

Jedes Jahr sind etwa 45 Personen mit der Dateneingabe befasst, um jeden einzelnen Schlag in den rund 600 Matches der zweiwöchigen Meisterschaften zu analysieren. IBM sendet die gesammelten Daten direkt rund um den Globus und hält Fernsehsender vor Ort, Medien und Tennisfans über die Spielergebnisse und Statistiken stets auf dem aktuellsten Stand. Außerdem stehen den Spielern nach Matchende sofort detaillierte Analyseberichte zur Verfügung.

Wimbledon.com ist nur eins von vielen Beispielen für den Erfolg dieser langjährigen Partnerschaft. Dieses Jahr bietet die neu gestaltete offizielle Turnier-Website erweiterte Personalisierungsoptionen für alle, die ihr Wimbledon-Erlebnis persönlich gestalten möchten. Besucher können den Fortschritt ihrer Lieblingsspieler verfolgen, die Höhepunkte des Turniertages per Video ansehen und sich über Spielstände sowie Ergebnisse in Echtzeit informieren. Das interaktive, fesselnde und individuelle Online-Erlebnis zieht immer mehr Fans, Spieler und Medien an. Im letzten Jahr konnte Wimbledon.com während der beiden Turnierwochen über 10 Millionen Besucher verzeichnen.

Weitere Informationen für Journalisten:

Susan Orozco
IBM Switzerland Ltd
Media Relations
twitter.com/IBMCH

Vulkanstrasse 106
CH-8010 Zürich

Tel.: +41 (0) 58 333 58 83
Mobile: +41 (0) 79 635 39 13
Mail: orozco@ch.ibm.com